CVI Group als möglicher CMV-Nachfolger

Hochseekreuzfahrten mit anderen internationalen Veranstaltern
Hareid
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 988
Registriert: 10.06.2010 22:03
Wohnort: Kiel

Re: CVI Group als möglicher CMV-Nachfolger

Beitrag von Hareid »

Eine andere Quelle berichtet, dass Columbus zu Seajets gegangen ist :confused:
Benutzeravatar
Patrick Wetter
Captain
Captain
Beiträge: 1333
Registriert: 10.09.2007 06:37

Re: CVI Group als möglicher CMV-Nachfolger

Beitrag von Patrick Wetter »

Hareid hat geschrieben: 15.10.2020 14:26 Eine andere Quelle berichtet, dass Columbus zu Seajets gegangen ist :confused:
Sie ist an einen türkischen Eigner gegangen, der das Schiff aber selbst nicht einsetzen will. Er plant, es später entweder gewinnbringend an eine andere Firma zu verkaufen oder verschrotten zu lassen, wenn der Schrottwert wieder steigt.
Benutzeravatar
Rhein
2nd Officer
2nd Officer
Beiträge: 3402
Registriert: 29.12.2007 23:09
Wohnort: Boppard

Re: CVI Group als möglicher CMV-Nachfolger

Beitrag von Rhein »

Riskant.

Kaufpreis + Unterhaltskosten über ggfs mehrere Jahre. Dann muß der Kaufpreis aber sehr günstig gewesen sein. Angesichts einer sich abzeichnenden Weltwirtschaftskrise könnte der Plan nach hinten los gehen und das Schiff schnell in Aliaga landen. Ein nicht gebrauchtes Kreuzfahrtschiff quasi als Renditeobjekt - gewagter Plan! :rolleyes:
christian E
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 313
Registriert: 20.11.2008 18:50

Re: CVI Group als möglicher CMV-Nachfolger

Beitrag von christian E »

Hat jemand etwas neues zur Versteigerung der ASTOR gehört?
Svennimo
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1201
Registriert: 10.02.2014 14:42
Kontaktdaten:

Re: CVI Group als möglicher CMV-Nachfolger

Beitrag von Svennimo »

Moin,

gibt es Infos zu den Käufern der Astor und der Magellan?

LG Sven
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28318
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: CVI Group als möglicher CMV-Nachfolger

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo Sven,

ich habe noch nichts gehört - die Quelle, die die beiden anderen Verkäufe zuerst gemeldet hatte, ebenfalls nicht.
Svennimo
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1201
Registriert: 10.02.2014 14:42
Kontaktdaten:

Re: CVI Group als möglicher CMV-Nachfolger

Beitrag von Svennimo »

Hallo Raoul,

danke, dann warten wir mal ab.

LG Sven
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28318
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: CVI Group als möglicher CMV-Nachfolger

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

"Astor" und "Magellan" sollen "in die Türkei" verkauft worden sein. Vielleicht an den gleichen Käufer wie die "Columbus“?
Svennimo
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1201
Registriert: 10.02.2014 14:42
Kontaktdaten:

Re: CVI Group als möglicher CMV-Nachfolger

Beitrag von Svennimo »

Ohje, dann ruft doch hoffentlich nicht der Strand
Jan L
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 34
Registriert: 06.05.2008 21:53

Re: CVI Group als möglicher CMV-Nachfolger

Beitrag von Jan L »

Moin zusammen,

Die TRADEWINDS (Bezahlschranke) berichtet darüber, dass MAGELLAN und COLUMBUS auch durch Seajets erworbenwurden..-
Mal sehen, wie das alles weitergeht...

Gruß aus Hamburg

Jan
Benutzeravatar
Patrick Wetter
Captain
Captain
Beiträge: 1333
Registriert: 10.09.2007 06:37

Re: CVI Group als möglicher CMV-Nachfolger

Beitrag von Patrick Wetter »

In der Tat, es ist korrekt, dass die COLUMBUS und die MAGELLAN an Seajets gingen. Da haben die Quellen etwas durcheinander geschmissen mit dem Türken.

Das kann ein sehr geschickter "innergriechischer" Schachzug sein. Denn mit den beiden Schiffen könnte Christian Verhounig mit seiner neuen CVI einen Neustart wagen, wenn die Global Maritime Group sie chartert und CVI sie dann betreibt. Und Ersatzschiffe für die VASCO DA GAMA und IDA PFEIFFER gibt es ja in Form der AEGEAN MYTH und AEGEAN MAJESTY sowie der PACIFIC ARIA auch. Da wäre es auch ein leichtes, die ursprünglich geplante AMY JOHNSON zu ersetzen.

Ich weiß aus guter Quelle, dass auch der französische Ableger Croisières Maritimes et Voyages fieberhaft an einer Restrukturierung arbeitet und weiterhin auf dem Markt Fuss fassen möchte. Ob das jetzt mit der ASTOR oder einem anderen Schiff passieren wird, wird sich zeigen. Es gibt auf jeden Fall noch einige geeignete Schiffe für das Unterfangen.

Bezüglich TransOcean kann ich mir sehr gut vorstellen, das nicko cruises sich da einiges gesichert hat und die deutsche clientèle abgreifen wird. Und wenn jetzt Mystic die VASCO DA GAMA via nicko cruises auf dem deutschen Markt einsetzt, wird CVI das gleiche mit einem Schwesterschiff nicht mehr so einfach können. Hier dürfte noch sehr interessant werden, wie sich die Märkte aufteilen und wer wo Fuss fassen wird.
Svennimo
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1201
Registriert: 10.02.2014 14:42
Kontaktdaten:

Re: CVI Group als möglicher CMV-Nachfolger

Beitrag von Svennimo »

Dann fehlen ja nur noch die Infos zur Astor und Marco Polo.
@Patrick;. Was Du schreibst klingt sehr plausibel, warten wir mal ab, was da kommt
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28318
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: CVI Group als möglicher CMV-Nachfolger

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

zu den Preisen, für die die CMV-Schiffe unter den Hammer gekommen sind:

• "Vasco da Gama": USD 10.187.000,-
• "Columbus": USD 5.321.000,-
• "Astor": USD 1.710.000,-

Zur "Magellan" habe ich noch nichts, zur "Marco Polo" ebenso.

Der Preis der "Astor" dürfte allenfalls knapp über dem Schrottpreis liegen. :(

Es ist nun auch bekannt, wer die Zwangsversteigerung der "Vasco da Gama" erwirkt hat: Ein CMV-Gläubiger namens P&O Princess Cruises International. :rolleyes:
Antworten