Genting Hong Kong stellt Zahlungen ein, will Restrukturierung

Hochseekreuzfahrten mit anderen internationalen Veranstaltern
Antworten
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28601
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Genting Hong Kong stellt Zahlungen ein, will Restrukturierung

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

Genting Hong Kong hat alle Zahlungen an seine Kreditgeber eingestellt und ruft sie auf, einer Restrukturierung zuzustimmen. :rolleyes:
Raik
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 785
Registriert: 16.03.2011 15:00

Re: Genting Hong Kong stellt Zahlungen ein, will Restrukturierung

Beitrag von Raik »

nicht gut für die MV-Werften
Kieler
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 547
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Genting Hong Kong stellt Zahlungen ein, will Restrukturierung

Beitrag von Kieler »

Jetzt steht angeblich eine Verstaatlichung vor der Tür :mad: Die Schiffe sollen aber wohl wie geplant gebaut werden.
FLORIANA
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 465
Registriert: 26.11.2007 16:32

Re: Genting Hong Kong stellt Zahlungen ein, will Restrukturierung

Beitrag von FLORIANA »

Laut dem von Kieler verlinkten NDR-Bericht soll Genting zugesichert haben, "die geplanten Schiffe" abzunehmen, wenn die öffentliche Hand die Werften übernimmt. Angesichts der aktuellen Lage werden damit wohl allenfalls die zwei Global-Schiffe und die Endeavour gemeint sein. Ob sich das für Land oder Bund lohnt, für genau drei Neubauprojekte eine Werftengruppe mit sehr ungewisser Perspektive (praktisch keine "richtigen" Kunden, sehr düstere Marktaussichten) zu übernehmen? Im schlimmsten Fall geht Genting während des Weiterbaus trotzdem pleite oder zögert die versprochene Abnahme endlos hinaus – und dann sitzt die öffentliche Hand nicht nur auf den Werften, sondern auch noch auf den Schiffen.

Vielleicht erfährt man im Zuge der Verhandlungen auch mal Näheres über die Kalkulation der Neubauprojekte. Ich wäre nicht überrascht, wenn sich herausstellte, dass die Schiffe aus Werftsicht eigentlich Verlustgeschäfte sind. Das konnte Genting ja egal sein, aber wenn man nun von "linke Tasche --> rechte Tasche" zu "deine Tasche --> meine Tasche" übergehen will, wird es interessant.
Kieler
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 547
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Genting Hong Kong stellt Zahlungen ein, will Restrukturierung

Beitrag von Kieler »

Mit den Weften hat man in den letzten Jahren sowieso schon viel Geld verbrannt. Dann kam Genting und der Kreuzfahrtboom, damit ging es bei den Werften wieder bergauf. Damals konnte noch keiner an Corona denken. War das eine gute Entscheidung? Ich denke schon, Containerschiffe aus Europa sind schon lange nicht mehr preiswert und die Offshore-Anlagen, mit denen man sich über Wasser halten konnten, waren jetzt auch nicht der große Wachstumsmotor.

Die Entwicklung ist sehr ärgerlich, aber geschadet hat die Übernahme durch Genting wohl nicht. In den letzten Jahren wurden durch die Werften sowieso schon viel Steuergelder verbrannt. Immerhin konnte man in den letzten Jahren neue Arbeitsplätze schaffen.

Sollte man die Werften erneut retten? Schwierig. Containerschiffe und ähnliches wird man kaum mehr bauen, der Kreuzfahrtmarkt braucht in den nächsten Jahren auch keine Neubauten. Wenn tatsächlich noch mehr Aufträge abgearbeitet werden können (für Crystal sollten doch drei Endeavor-Schiffe entstehen und was ist eigentlich aus der Diamond-Klasse geworden?), dann wäre das vielleicht sinnvoll. Ob das so realistisch ist, sei mal dahingestellt.
FLORIANA
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 465
Registriert: 26.11.2007 16:32

Re: Genting Hong Kong stellt Zahlungen ein, will Restrukturierung

Beitrag von FLORIANA »

Auf der Internetseite der Tagesschau ist zu lesen, dass die Global II nun wohl Geschichte ist:

https://www.tagesschau.de/investigativ/ ... t-101.html

[...]
Zuletzt geändert von Raoul Fiebig am 15.10.2020 23:06, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bitte Punkt 5.) der Forenregeln beachten!
Kieler
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 547
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Genting Hong Kong stellt Zahlungen ein, will Restrukturierung

Beitrag von Kieler »

Und noch mehr Geld verbrannt. Was für Idioten. Ich würde erst einmal versuchen, ob man das, was schon existent ist, an ein anderen Unternehmen verscherbeln kann.
Kieler
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 547
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Genting Hong Kong stellt Zahlungen ein, will Restrukturierung

Beitrag von Kieler »

Ist die Verschrottung der Global II nun eigentlich beschlossene Sache? Hier ist von einem gestreckten Bauprogramm die Rede. Nur frage ich mich: Mit welchen Aufträgen.

Global 1, Global 2, 3 x Endeavour.

Die Diamond-Klasse von Crystal ist Geschichte (?) und für die Schiffe der Universal-Klasse, die Genting gar nicht selber betreiben will, findet man wohl auch keine Abnehmer. Ohne die Global 2 steht man ganz schlecht dar. Ich sehe für die werft schwarz. Mal wieder.

Vielleicht sollte man die Global 2 erst einmal im Dock liegen lassen und abwarten, ob man nicht vielleicht doch irgendwann einen Abnehmer findet. Ich meine, das Dock wird doch ohnehin derzeit nicht gebraucht, oder? Besser als die Verschrottung zu bezahlen und sinnlos Geld für den Bau verbrannt zu haben ist es allemal.
Kieler
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 547
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Genting Hong Kong stellt Zahlungen ein, will Restrukturierung

Beitrag von Kieler »

Interessante Aussage im Täglichen Hafenbericht.

"MV Werften: Genting muss Beitrag leisten"

[...]

Neue Kreuzfahrtschiffe!? Interessant.

Quelle: https://www.thb.info/rubriken/single-vi ... isten.html
Zuletzt geändert von Raoul Fiebig am 04.12.2020 22:10, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bitte Punkt 5.) der Forenregeln beachten!
biko
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1162
Registriert: 20.08.2009 22:20

Re: Genting Hong Kong stellt Zahlungen ein, will Restrukturierung

Beitrag von biko »

Bezahlsperre.
FLORIANA
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 465
Registriert: 26.11.2007 16:32

Re: Genting Hong Kong stellt Zahlungen ein, will Restrukturierung

Beitrag von FLORIANA »

Laut NDR stehen neue Schwierigkeiten bevor: Der Bund bezweifle Gentings Zukunftsperspektive und sei daher nicht mehr bereit, die Schiffe der Universal Class (!) abzusichern. Wenn die Schiffe noch gebaut werden sollen, müsste das Land für die Absicherung sorgen.

Das würde bedeuten, dass über die Universal-Reihe immerhin verhandelt wurde, wenngleich unklar bleibt, wie nah man zwischendurch vor einem Vertragsabschluss stand. Angesichts der allgemeinen Marktsituation, dem Zustand Gentings sowie der MV-Werften im Speziellen und im Lichte der NDR-Meldung dürfte der Bau dieser Schiffe aber inzwischen wohl sehr unwahrscheinlich sein. Dieses Risiko dürfte der Landesregierung wohl einige Nummern zu groß sein, so sehr man auch den Arbeitsplätzen hängt.


https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenb ... s3848.html
Kieler
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 547
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Genting Hong Kong stellt Zahlungen ein, will Restrukturierung

Beitrag von Kieler »

Ich sah die Sache sowieso von Anfang an sehr skeptisch. Andere Werften sehen von 2022/23 keine Chancen für neue Aufträge, Genting will die Schiffe der Universal-Klasse nicht einmal selber betreiben , sondern für Hotelmarken bauen, die bisher keine Kreuzfahrtschiffe haben (hiess es vor Corona). Die würden sich jetzt doch eher gebrauchte Tonnage zulegen. Und Genting die Schiffe? Aus fer Universal-Klasse wird nichts, da bin ich mir sicher. Hoffentlich kann sich die Werft bin den drei Schiffen der Endeavor-Klasse und den beiden Schiffen der Global-Klasse über Wasser halten, aber das ist inzwischen wohl auch sehr unwahrscheinlich.
FLORIANA
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 465
Registriert: 26.11.2007 16:32

Re: Genting Hong Kong stellt Zahlungen ein, will Restrukturierung

Beitrag von FLORIANA »

Im jüngsten NDR-Bericht ist von zwei Schiffen die Rede, auf deren Fertigstellung das Land hofft: Endeavour und Global I. Die Universal-Klasse ist nun wohl auch offiziell vom Tisch:

https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenb ... s3866.html

Global II, Endeavour-Schwestern oder gar die größeren Schiffe für Crystal werden nicht einmal mehr erwähnt. Dafür soll es nun einen "Plan B" geben, demzufolge die Werften neue Geschäftsfelder erschließen sollen (Forschungsschiffe, Offshore-Anlagen etc.). Wohlgemerkt als Wunsch der Politik, was Genting selbst im Sinn hat, geht aus dem Bericht nicht hervor.

Ich denke, das ist der Anfang vom Ende. Die zwei Schiffe werden noch gebaut, anschließend kann das Land sich auf den Standpunkt stellen: "Wir würden Euch natürlich auch weiter gerne helfen, aber wenn es gar keine Aufträge mehr gibt, können wir eben leider nichts mehr für Euch tun."
Der einzige Ausweg wäre wohl, das sehr überschaubare Bauprogramm nun ganz extrem zu strecken, damit die Werften bis 2024/25 etwas zu tun haben. Dann könnte man aber nur im Schneckentempo weiter an den beiden Schiffen bauen.
Kieler
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 547
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Genting Hong Kong stellt Zahlungen ein, will Restrukturierung

Beitrag von Kieler »

Und was wird aus der Global II? Man hat doch keine Aufträge für die genannten neuen Geschäftsfelder (wo man ja durchaus Erfahrung hat). Dann hat man nun in Warnemünde doch gar nichts mehr zu tun.

Aufträge strecken? Das sehe ich ähnlich, bei zwei Schiffen kommt da nicht viel rum. Hoffentlich wird wenigstens die Global II zu Ende gebaut. Ich meine, ohne neue Aufträge kann man sie doch erst einmal im Dock in Warnemünde liegen lassen (vielleicht findet man ja noch einen Abnehmer in 2, 3 Jahren). Allerdings weiss ich nicht, wie weit der Bau fortgeschritten ist, nach der Kiellegung kam ja auch schon kurze Zeit später der Lockdown und der Betrieb auf den Werften wurde eingestellt.

Ansonsten sehe ich schwarz für die Werften. Mal wieder.
Antworten