Seite 2 von 2

Re: Scylla AG kauft "Bremen" von Hapag-Lloyd

Verfasst: 04.11.2020 14:27
von fneumeier
Michael,

ich wäre im Moment bei der Routenplanung etwas vorsichtig angesichts der aktuellen Situation. Die nun veröffentlichten Routen sind jedenfalls durchführbar.

Ich sag mal, Arktis oder Antarktis ist schlicht im Moment noch nicht wirklich planbar.

Gruß

Carmen

Re: Scylla AG kauft "Bremen" von Hapag-Lloyd

Verfasst: 04.11.2020 16:20
von Michael7
fneumeier hat geschrieben: 04.11.2020 14:27 Michael,

ich wäre im Moment bei der Routenplanung etwas vorsichtig angesichts der aktuellen Situation. Die nun veröffentlichten Routen sind jedenfalls durchführbar.

Ich sag mal, Arktis oder Antarktis ist schlicht im Moment noch nicht wirklich planbar.

Gruß

Carmen
Carmen,
auf Arktis oder Antarktis habe ich meinen Post gar nicht bezogen.
Ich meine das man mit den Möglichkeiten eines solchen Schiffes kleinere Destinationen z.B. an der Walisischen oder Schottischen , Irischen - Küste , Hybriden usw. auswählen sollte !
Warum sollte ich jetzt statt Phoenix- Reisen ( die ich sehr schätze ) oder Hurtigruten jetzt dieses Schiff buchen ?
Gerade kleinere Destinationen sollten doch Corona bedingt ungefährlicher da überschaubarer
sein !

@ Digiman25 : Sylt und Helgoland werden z.B. auch von den vier Phoenix-Schiffen angefahren ! Mir ist das Routing einfach zu uninspiriert mal von Sylt und Helgoland abgesehen !

Re: Scylla AG kauft "Bremen" von Hapag-Lloyd

Verfasst: 04.11.2020 17:43
von Michael7
Natürlich Grüße an alle 😀 !
Habe ich vergessen ! Mega culpa !

Michael

Re: Scylla AG kauft "Bremen" von Hapag-Lloyd

Verfasst: 05.11.2020 07:48
von fneumeier
Michael,

nun ja, mit UK würde ich im Moment auch erst einmal weniger planen...

Und sie müssen halt erst einmal klein anfangen.

Dir ist schon bewusst, dass hinter solchen Routen ein immenser Aufwand steht? Die Häfen müssen langfristig alle individuell angefragt werden, da vermutlich kein großer Hafenagent dort tätig ist. Für Expeditionsrouten braucht es erfahrene Expeditionsleiter und die sind angesichts des aktuellen Booms an Expeditionsschiffen Mangelware.

Das ist ja auch das erste Hochseeschiff für Scylla. Entsprechend müssen sie die Logistik dahinter erst einmal aufbauen.

Gruß

Carmen

Re: Scylla AG kauft "Bremen" von Hapag-Lloyd

Verfasst: 05.11.2020 08:41
von Michael7
fneumeier hat geschrieben: 05.11.2020 07:48 Michael,

nun ja, mit UK würde ich im Moment auch erst einmal weniger planen...

Und sie müssen halt erst einmal klein anfangen.

Dir ist schon bewusst, dass hinter solchen Routen ein immenser Aufwand steht? Die Häfen müssen langfristig alle individuell angefragt werden, da vermutlich kein großer Hafenagent dort tätig ist. Für Expeditionsrouten braucht es erfahrene Expeditionsleiter und die sind angesichts des aktuellen Booms an Expeditionsschiffen Mangelware.

Das ist ja auch das erste Hochseeschiff für Scylla. Entsprechend müssen sie die Logistik dahinter erst einmal aufbauen.

Gruß

Carmen
Carmen,

mir ist sehr bewusst, welcher logistische Aufwand hinter einem Routing für kleinere Häfen steht. Selbst wenn es noch keine Expeditionen sind !

Es hat aber Scylla auch niemand gezwungen die MS Bremen früher als geplant zu übernehmen
und ab 1.4. 21 Hochsee KF anzubieten.

Muss nicht gerade jetzt in Corona Zeiten ein neues Produkt um angenommen zu werden , ein besonderes Konzept, ein paar Alleinstellungsmerkmale ( ich meine damit nicht AI ) haben damit dieses angenommen wird !

Wo werden bei diesem Routing die Stärken eines kleinen, wendigen KF Schiffes mit Eisklasse eingesetzt ?

Ich fühle mich als Zielgruppe, und ich erfahre gerne Gründe warum ich eine dieser vier Reisen wählen sollte und nicht eine vergleichbare Reise bei Hurtigruten, Phoenix, Plantours .. ?

Häfen, Jahreszeit, kulturelle Highlights, Zodiac Anlandungen, Schiffs Ausstattung, Preis ?

Letztendlich entscheidend werden die Buchungszahlen sein welche Zielgruppe VIVA hinter
Ihrem Konzept bzw. Routing vermutet .

PS. Ich vermute das die avisierte Zielgruppe gerne auch länger als eine Woche fährt 😉.

VG. Michael

Re: Scylla AG kauft "Bremen" von Hapag-Lloyd

Verfasst: 05.11.2020 09:42
von fneumeier
Anyway, Michael, Scylla startet gerade Hochsee und wie Du selbst sagst, sie haben das Schiff früher übernommen. Normalerweise werden Routen zwei Jahre im Voraus geplant. Sie fangen halt "klein" und "einfach" an.

Ob derzeit ab deutschen Häfen längere Reisen als 7 Nächte möglich sind (es gibt ja Absprachen), kann ich spontan gar nicht sagen.

Ich sehe die Routen als Notplan, der auch bei Fortdauer der Pandemie funktionieren kann. Alles andere muss längerfristig vorbereitet und geplant werden.

Gruß

Carmen

Re: Scylla AG kauft "Bremen" von Hapag-Lloyd

Verfasst: 05.11.2020 10:15
von Michael7
fneumeier hat geschrieben: 05.11.2020 09:42 Anyway, Michael, Scylla startet gerade Hochsee und wie Du selbst sagst, sie haben das Schiff früher übernommen. Normalerweise werden Routen zwei Jahre im Voraus geplant. Sie fangen halt "klein" und "einfach" an.

Ob derzeit ab deutschen Häfen längere Reisen als 7 Nächte möglich sind (es gibt ja Absprachen), kann ich spontan gar nicht sagen.

Ich sehe die Routen als Notplan, der auch bei Fortdauer der Pandemie funktionieren kann. Alles andere muss längerfristig vorbereitet und geplant werden.

Gruß

Carmen

Hallo Carmen,

verstehe mich bitte nicht falsch ! Es geht mir nicht darum mich zu ereifern ! Ich unterhalte mich nur gerne mit einer Fachfrau über eine meiner Lieblingsthemen KF !😀

Wenn Scylla klein Anfangen möchte können Sie gerne machen !

Zu dem Thema Vorausplanung : Phoenix Reisen hat erst im September letztendlich Ihre ab Dezember stattfindenden Weltreisen storniert und bietet nun ohne 2 Jahre Vorlauf z.B. ab 1.3.21 ist der MS Amera eine 18 Tägige Reise ab/bis Hamburg mit Dänemark/Schweden und Schwerpunkt Norwegen Hurtigroute bis Nordkap und zurück an .

Natürlich hat Phoenix Jahrzehnte lange Erfahrung und ein bestehendes Netzwerk an Logistik und örtlichen Reiseveranstalter!

Letztendlich ist mir Scylla auch egal ! Aber mal ehrlich , wer soll diese einwöchigen Reisen buchen ?

VG. Michael

Scylla AG kauft "Bremen" von Hapag-Lloyd - SEAVENTURE in Rostock

Verfasst: 08.11.2020 15:06
von Unimedien
Nach derzeitigem Plan soll die SEAVENTURE am 17.11.2020 morgens in Antwerpen eintreffen. Nach mir zu Ohr gekommenen Informationen wird sie morgen wohl noch einmal mit Material/Proviant beliefert. Danach könnte es bald losgehen, da Treibstoff ebenfalls schon gebunkert wurde. In den vergangenen Tagen wurde das Schiff in Rostock auch äußerlich für die Fahrt vorbereitet.

Hier sind ein paar Fotos von ihrem aktuellen Aussehen:

Re: Scylla AG kauft "Bremen" von Hapag-Lloyd

Verfasst: 12.11.2020 16:12
von Ingo
Moin,

lt. AIS soll es jetzt ins dänische Hundested gehen.

Gruß,
Ingo

Re: Scylla AG kauft "Bremen" von Hapag-Lloyd

Verfasst: 14.11.2020 08:30
von Raoul Fiebig
Hallo allerseits,

ich finde die zyprische Flagge interessant. Solange man keine Anläufe türkischer Häfen plant, aber vermutlich nicht wichtig...

Re: Scylla AG kauft "Bremen" von Hapag-Lloyd

Verfasst: 14.11.2020 10:09
von Hamburger Jung
Raoul Fiebig hat geschrieben: 14.11.2020 08:30 Hallo allerseits,

ich finde die zyprische Flagge interessant. Solange man keine Anläufe türkischer Häfen plant, aber vermutlich nicht wichtig...
Für Anläufe in der Türkei und Mittelmeer ist das Schiff aber nicht gedacht. Warum kann man den alten Namen nicht abflexen. :confused:

Re: Scylla AG kauft "Bremen" von Hapag-Lloyd

Verfasst: 14.11.2020 10:10
von Raoul Fiebig
Hallo Hamburger Jung,

das wird sicher noch getan. Lass' das Schiff doch erst mal in eine Werft fahren... ;)

Re: Scylla AG kauft "Bremen" von Hapag-Lloyd

Verfasst: 14.11.2020 19:46
von christian E
SEAVENTURE ist bereits heute nachmittag in Hundested eingetroffen - gibt´s dort eine Werft - ich war zuletzt wohl vor 25 Jahren dort?

Christian

Re: Scylla AG kauft "Bremen" von Hapag-Lloyd

Verfasst: 15.11.2020 17:20
von Ewald
Ja das ist eine Werft .... aber ich meine das sie eher für Yachten und Fischereifahrzeuge ist
Aber vielleicht will man ja auch nur tanken ...??
Ewald

SEAVENTURE in Hundested

Verfasst: 16.11.2020 10:36
von Unimedien
Ein Schwimm- oder Trockendock gibt es dort nicht. Zumindest für das Umlackieren des Schiffsrumpfes auf das von VIVA Cruises angekündigte neue Design dürfte die SEAVENTURE noch eine Werft mit Dock aufsuchen.

Re: Scylla AG kauft "Bremen" von Hapag-Lloyd

Verfasst: 21.11.2020 18:28
von Karsten K
Die SEAVENTURE bleibt nun wohl erstmal eine Weile in Hundested ...

Lt. dieser Seite

https://sn.dk/Halsnaes/Krydstogtskib-ko ... xHDoIPEyY4

bleibt sie erstmal voraussichtlich 2 Monate dort.