Scylla AG kauft "Bremen" von Hapag-Lloyd

Hochseekreuzfahrten mit anderen internationalen Veranstaltern
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28495
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Scylla AG kauft "Bremen" von Hapag-Lloyd

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

folgende Pressemitteilung habe ich von der Scylla AG erhalten:
Scylla AG kauft MS BREMEN

Die Schweizer Reederei Scylla AG gilt seit 1973 als "Pionier der Flusskreuzfahrt" und hat sich mit dem Bau innovativer Schiffe nicht nur im Charter-Geschäft erfolgreich einen Namen gemacht. 2018 gründete das Familienunternehmen mit VIVA Cruises einen eigenen Flussreiseveranstalter - und baut jetzt mit dem Kauf der BREMEN von Hapag-Lloyd Cruises ein weiteres Standbein auf.

Insgesamt gehören Scylla derzeit 31 Flusskreuzfahrtschiffe, auf denen jeweils bis zu 220 Gäste Platz finden. Arno Reitsma: "Wir möchten unsere über Jahrzehnte gewachsene Erfahrung aus dem Flussbereich auf einem Hochseeschiff mit vergleichbarer Gästeanzahl einsetzten. Dafür eignet sich die BREMEN perfekt. Auch unsere nautische und technische Kompetenz kommt hier zum Tragen. Darüber hinaus können wir so unseren bestehenden Kunden Neues in geschätzter Scylla-Qualität bieten und unseren Kundenstamm erweitern." Die Schiffsübergabe wird im Mai 2021 stattfinden.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28495
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Scylla AG kauft "Bremen" von Hapag-Lloyd

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

und hier noch die Pressemitteilung von Hapag-Lloyd Cruises:
Hapag-Lloyd Cruises verkauft die BREMEN

Mit der Indienststellung des dritten Expeditionsneubaus, der HANSEATIC spirit, im Frühjahr 2021 verkauft Hapag-Lloyd Cruises die BREMEN. Anfang Mai 2021 übergibt das Unternehmen das Schiff an den neuen Eigentümer, eine Tochtergesellschaft der schweizer Scylla AG. Künftig wird die BREMEN unter neuem Namen und nicht im deutschsprachigen Markt vermarktet werden. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Karl J. Pojer: „Auch wenn die BREMEN ein ganz besonderes Charakter-Schiff in unserer Flotte ist und uns allen seit mehr als 25 Jahren sehr am Herzen liegt, so wollen wir uns im Expeditionsbereich künftig auf drei moderne Expeditionsschiffe der HANSEATIC-Klasse, ausgestattet mit neuester Technik und Umwelttechnik fokussieren.“

Der neue Katalog für die BREMEN erscheint daher am 22. Januar mit einer verkürzten Laufzeit und die letzte Reise endet im April 2021. Alle ausgeschrieben Reisen im neuen Katalog werden durch Hapag-Lloyd Cruises durchgeführt.
Robbe
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 47
Registriert: 04.12.2007 08:41
Wohnort: Berlin

Re: Scylla AG kauft "Bremen" von Hapag-Lloyd

Beitrag von Robbe »

will man hier mit nicko cruises gleich ziehen oder landet die BREMEN vielleicht zum Schluss bei Phönix-Reisen? Beide kooperieren ja wohl sehr gut miteinander im Flusskreuzfahrt-Bereich und die notwendige Hochsee-Expertise wäre auch vorhanden. Im Expeditions-Segment besteht bei Phönix Reisen immer noch eine Angebots-Lücke.
Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
Beiträge: 6937
Registriert: 05.11.2007 20:49
Kontaktdaten:

Re: Scylla AG kauft "Bremen" von Hapag-Lloyd

Beitrag von HeinBloed »

Robbe hat geschrieben:will man hier mit nicko cruises gleich ziehen oder landet die BREMEN vielleicht zum Schluss bei Phönix-Reisen? Beide kooperieren ja wohl sehr gut miteinander im Flusskreuzfahrt-Bereich und die notwendige Hochsee-Expertise wäre auch vorhanden. Im Expeditions-Segment besteht bei Phönix Reisen immer noch eine Angebots-Lücke.
Dann müsste ja Phoenix in den nicht-deutschsprachigen Bereich expandieren.

Es heißt ja ausdrücklich, dass die BREMEN im nicht-deutschsprachigen Raum eingesetzt wird!

So kann man ja gut ausschließen ein Schiff an die Konkurrenz zu verkaufen.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28495
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Scylla AG kauft "Bremen" von Hapag-Lloyd

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

ich tippe auf Tauck als Charterer. Die sind Scylla-Großkunde und haben bereits Interesse am Einstieg in den Hochsee-Expeditionsmarkt geäußert.

Und damit wäre auch klar, daß das Schiff hierzulande nicht angeboten würde.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28495
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Scylla AG kauft "Bremen" von Hapag-Lloyd

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

wie hier gemeldet wird, chartert Polar Latitudes die derzeitige "Bremen" für die Antarktis-Saison 2021/2022 von Scylla ein. Das Schiff soll den Namen "Seascape" erhalten.
Holger_U
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 198
Registriert: 19.12.2007 17:04

Re: Scylla AG kauft "Bremen" von Hapag-Lloyd

Beitrag von Holger_U »

Hallo zusammen,
ich bin jetzt erst zufällig über eine Pressemitteilung von Scylla vom 22.11.2019 gestolpert. Die Seaventure wird (Stand in der Vor-Corona Zeit ;) ) wohl in den Sommermonaten (Mai - Oktober) 2021 für VIVA Cruises unterwegs sein. Siehe hier: https://scylla.ch/de/news/ms-seaventure-nimmt-form-an. Das war für mich aus den bisherigen Scylla Pressemitteilungen nicht so eindeutig erkennbar. Man hat(te) aber offensichtlich sogar schon konkrete Routenplanungen und Liegezeiten. Sollte es dabei bleiben, dürfte das Schiff dem deutschsprachigen Raum (mal unabhängig von der Bordsprache) wohl noch etwas länger für interessante Routen erhalten bleiben :thumb:
Always happy sailing
Holger
Benutzeravatar
Michi1997
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 140
Registriert: 26.06.2013 15:37
Wohnort: Stuttgart

Re: Scylla AG kauft "Bremen" von Hapag-Lloyd

Beitrag von Michi1997 »

Laut dem aktuellen "Weekly Vessel Scrapping Report" wurde die "Bremen" wohl leider zum Abbruch verkauft :-(
https://shipandbunker.com/news/features ... 20-week-30
Schade dass die Pläne von Scylla scheinbar verworfen wurden...
MfG
Michi
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28495
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Scylla AG kauft "Bremen" von Hapag-Lloyd

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

ich habe den Link einem Veranstalter geschickt, der das Schiff nächstes Jahr von Scylla gechartert hat. Ihm ist rein gar nichts dazu bekannt, dass das Schiff verschrottet werden soll und die vereinbarte Charter somit nicht stattfinden könnte.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28495
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Scylla AG kauft "Bremen" von Hapag-Lloyd

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

folgende Pressemitteilung habe ich von Viva Cruises erhalten:
Neue Abenteuer: VIVA Cruises startet im Frühjahr 2021 mit MS SEAVENTURE

Düsseldorf/Frankfurt, 08. Oktober 2020 – Die Muttergesellschaft von VIVA Cruises, die Scylla Gruppe mit Sitz in der Schweiz, übernimmt das Expeditionsschiff MS SEAVENTURE, ehemals MS BREMEN, von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten schon am 01. November 2020. Ab dem Frühjahr 2021 wird das Schiff dann für VIVA Cruises in Nord- und Ostsee unterwegs sein.

„Aufregende Zeiten liegen hinter uns und wir freuen uns, dass wir die SEAVENTURE schon jetzt übernehmen können und nicht erst wie ursprünglich geplant im Mai 2021“, so Arno Reitsma, Geschäftsführer der Scylla AG.

Als kleines Expeditionsschiff verfügt die SEAVENTURE über 82 Kabinen und Suiten für maximal 164 Gäste. Das Schiff wurde für einzigartige Reiserouten entwickelt und seine Größe ermöglicht dem Schiff in abgelegene Häfen sowie kleinere, sich windende Flüsse zu manövrieren und nicht zuletzt ist das kleine Schiff extrem wendig und kann kurzfristig den Kurs ändern, um Tiere und Natur zu beobachten. Eine Flotte von zwölf soliden Zodiac-Booten ermöglicht es den Gästen, neue Gebiete zu erkunden und die Natur aus nächster Nähe zu betrachten.

„Wir freuen uns, dass wir dieses besondere Schiff nun auch im deutschsprachigen Markt verkaufen und unseren Gästen so neue, einzigartige Erlebnisse bieten können. Alle Gäste dürfen sich auf außergewöhnliche Routen freuen und genießen an Bord den bewährten VIVA Lifestyle“, freut sich Andrea Kruse, Geschäftsführerin von VIVA Cruises. Denn auch an Bord der SEAVENTURE erwartet die Gäste das VIVA All-Inclusive mit Vollpension und einer gehobenen Küche, hochwertige Getränke sowie Kaffeespezialitäten und eine stets gefüllte Minibar auf den Kabinen. Das Hygienekonzept „VIVA’s Checkliste“, welches sich dieses Jahr bereits auf den Flussreisen von VIVA Cruises bewährt hat, wird der jeweilig aktuellen Situation angepasst und ebenfalls auf dem Kreuzfahrtschiff umgesetzt.

Bedingt durch die Marktlage und die hohe Nachfrage nach Abfahrten ab und bis Deutschland plant VIVA Cruises die ersten Fahrpläne für das Frühjahr 2021 mit Abfahrten ab und bis Bremerhaven.
Unimedien
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 583
Registriert: 26.09.2016 13:20

Re: Scylla AG kauft "Bremen" von Hapag-Lloyd

Beitrag von Unimedien »

Am 26.10.2020 war die Bremen zu einer knapp vierstündigen Testfahrt vor Rostock Warnemünde unterwegs. Wie ich vorhin erfahren habe, wurde heute der Schiffsname Bremen am Rumpf des Schiffes übermalt. Desweiteren gibt es Hinweise, dass die bisherige Bremen und zukünftige SEAVENTURE in Kürze zu einer Werft in Belgien überführt wird.
christian E
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 316
Registriert: 20.11.2008 18:50

Re: Scylla AG kauft "Bremen" von Hapag-Lloyd

Beitrag von christian E »

Danke für die Info - auf MT ist schon der Name SEAVENTURE eingetragen - doch auf welcher Werft in Belgien wird denn der Umbau erfolgen, da fällt mir spontan nix ein?

Christian
Svennimo
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1236
Registriert: 10.02.2014 14:42
Kontaktdaten:

Re: Scylla AG kauft "Bremen" von Hapag-Lloyd

Beitrag von Svennimo »

Moin,

Vielleicht die Werft in der die Plancius jetzt schon länger liegt( ich glaub bei Hansweert)

LG Sven
Svennimo
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1236
Registriert: 10.02.2014 14:42
Kontaktdaten:

Re: Scylla AG kauft "Bremen" von Hapag-Lloyd

Beitrag von Svennimo »

Korrektur, ich meinte die Ortelius
christian E
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 316
Registriert: 20.11.2008 18:50

Re: Scylla AG kauft "Bremen" von Hapag-Lloyd

Beitrag von christian E »

Hi, die Hansweert liegt aber noch in den Niederlanden :eek:

Christian
Svennimo
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1236
Registriert: 10.02.2014 14:42
Kontaktdaten:

Re: Scylla AG kauft "Bremen" von Hapag-Lloyd

Beitrag von Svennimo »

Stimmt, war heute morgen wohl noch zu früh.
Hareid
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1044
Registriert: 10.06.2010 22:03
Wohnort: Kiel

Re: Scylla AG kauft "Bremen" von Hapag-Lloyd

Beitrag von Hareid »

Moin,

die Jungfernfahrt der Seaventure am 18.04.21 ist nun bei Viva einsehbar, außerdem noch 3 weitere Reisen ab/bis Bremerhaven.
Die Routenplanung kann ich zum Teil allerdings nicht nachvollziehen, bei 2 Reisen wird die NOK Passage komplett unterschätzt (1x die erste Reise von BHV nach Wismar und 1x die 3te Reise von Travemünde nach BHV) und bei einer anderen dauert die NOK Passage plötzlich 15 Stunden. Also da muss noch nachgebessert werden.

LG
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28495
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Scylla AG kauft "Bremen" von Hapag-Lloyd

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

folgende Pressemitteilung habe ich von Viva Cruises erhalten:
VIVA Cruises macht Routen mit MS SEAVENTURE buchbar – Ab April 2021 startet das Hochseeschiff zu neuen Abenteuern

Düsseldorf/Frankfurt, 03. November 2020 – Mit der MS SEAVENTURE begibt sich VIVA Cruises in neue Gefilde und startet im April 2021 mit der Jungfernfahrt ab/bis Bremerhaven in die Hochseekreuzfahrt. Auf ausgewählten Routen wird das Schiff dann die Nord- und Ostsee bereisen. Als kleines Expeditionsschiff verfügt die SEAVENTURE über 82 Kabinen und Suiten für maximal 164 Gäste und kann durch ihre Größe und den 14 bordeigenen Zodiacs auch kleinere Häfen und besondere Orte ansteuern.

Auf der Jungfernfahrt vom 18. bis zum 25. April 2020 haben die Passagiere von VIVA Cruises die Möglichkeit die SEAVENTURE auf einer achttägigen Kreuzfahrt kennenzulernen. Ab Bremerhaven geht es auf eine abwechslungsreiche Route über Wismar, Stettin, Stralsund, Kopenhagen, Helgoland und Hamburg wieder zurück nach Bremerhaven. Die Sieben-Nächte-Kreuzfahrt kostet ab 2.795 Euro pro Person in der Außenkabine.

Nach der Jungfernfahrt folgen weitere Sieben-Nächte-Kreuzfahrten, deren Start- und Zielhafen ebenfalls Bremerhaven ist und die unter anderem Ziele wie Malmö, Kristiansand, Göteborg, Sylt, eine Tagespassage durch den Nord-Ostsee-Kanal und Honfleur ansteuern. Auch diese Reisen sind ab 2.795 Euro pro Person in der Außenkabine buchbar.

Bei allen Reisen erwartet die Passagiere der gewohnte, legere VIVA Cruise-Lifestyle und das VIVA All-Inclusive. Hier sind ganztags nicht nur Vollpension, sondern auch hochwertige Getränke, Softdrinks, Kaffeespezialitäten sowie die stets gefüllte Minibar enthalten. Kulinarische Köstlichkeiten erleben die Gäste im Restaurant SEAVENTURE’s mit flexiblen Essenzeiten und einer internationalen Küche, bei der viel Wert auf lokale Gerichte aus den jeweiligen Regionen gelegt wird. Ob in den geräumigen Außenkabinen, in den öffentlichen Bereichen, wie Bar oder Restaurant sowie im Fitnessstudio oder in der Bibliothek sollen Gäste ihre Reise in vollen Zügen genießen.
Michael7
Naut. Assistant
Naut. Assistant
Beiträge: 15
Registriert: 14.03.2018 15:39

Re: Scylla AG kauft "Bremen" von Hapag-Lloyd

Beitrag von Michael7 »

Eigentlich hatte ich mich gefreut als ich las , das die ehemalige MS Bremen wieder in Betrieb
Genommen wird als ein Schiff mit Eisklasse und Zodiac Nutzungsmöglichkeiten.
Als ich mir nun die ersten 4 Routen angeschaut habe, bin ich doch enttäuscht !
Für dieses Routing ist weder ein kleines Schiff noch eine Eisklasse oder Zodiac nötig,
Das kann jedes „ normale“ Schiff leisten und damit ist dann auch das pricing ambitioniert !

Schade soweit !
Benutzeravatar
Digiman25
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 567
Registriert: 26.08.2014 20:05
Wohnort: das schöne Lipperland

Re: Scylla AG kauft "Bremen" von Hapag-Lloyd

Beitrag von Digiman25 »

Michael7 hat geschrieben: 04.11.2020 13:29 Eigentlich hatte ich mich gefreut als ich las , das die ehemalige MS Bremen wieder in Betrieb
Genommen wird als ein Schiff mit Eisklasse und Zodiac Nutzungsmöglichkeiten.
Als ich mir nun die ersten 4 Routen angeschaut habe, bin ich doch enttäuscht !
Für dieses Routing ist weder ein kleines Schiff noch eine Eisklasse oder Zodiac nötig,
Das kann jedes „ normale“ Schiff leisten und damit ist dann auch das pricing ambitioniert !

Schade soweit !
Klar: es sind nicht die Expeditionsreisen, die man von Hapag kennt. Aber es ist ein Anfang - oder zumindest der Versuch eines Anfangs. Ich wünsche VIVA viel Erfolg mit dem Schiff.
Zumindest Sylt und Helgoland können von den Großen nicht so einfach angelaufen werden, bieten aber gleichzeitig die vermutlich (hoffentlich) einfachere Anreise, da Start und Ziel in D liegen.
Ein so kleines Schiff hat grundsätzlich höhere Kosten pro Person als die schwimmenden Plattenbauten und sie haben trotzdem ihre Fans. Ich fand die durchgeführten Reisen von Adler mit der Quest erstaunlich. Da wird eben an Bord anderes geboten als Freibier und Halligalli.

Gruß aus Lippe
Walter
Antworten