Costa neoRiviera wird zur AIDAmira

Kreuzfahrten mit Aida Cruises
Antworten
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28622
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Costa neoRiviera wird zur AIDAmira

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

die "AIDAmira" liegt aktuell am Kreuzfahrtterminal in Gibraltar.
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
Beiträge: 9606
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Costa neoRiviera wird zur AIDAmira

Beitrag von fneumeier »

Stefan,

ich nehme mal an, Du bist Schiffsumbauexperte... Du warst auch nicht an Bord.

Umbauprojekte dieser Größenordnung in 4 Wochen sind grundsätzlich nicht unüblich. Dass bei einem Schiff in diesem Alter Probleme auftreten, die bisher nicht bekannt waren, ist auch völlig normal. Auch dass bei einer längeren Nichtnutzung es im Bereich des Wasser-/Abwassers es Probleme geben kann, ist ebenfalls nicht unüblich. Das ist selbst bei meiner Toilette zu Hause so. Die Probleme traten erst im Betrieb auf, sprich als die Gäste an Bord waren.

Meine persönliche Meinung ist, dass es wohl besser gewesen wäre, die erste Reise überhaupt nicht in den Verkauf zu geben, um noch einen kleinen Puffer zu haben. Geladene Gäste vom Fach sind bzgl. solcher Probleme eher "unempfindlich".

Ansonsten ist - wie HeinBloed es auch schon gesagt hat - AIDA ein Wirtschaftsunternehmen, das indirekt im Mutterkonzern auch börsennotiert ist, und ein nicht fahrendes Schiff bringt nun mal kein Geld. Werftzeiten sind teuer und bis ins Detail vorab geplant. Wenn dann halt etwas dazwischen kommt - wie hier eine andauernde Extremwetterlage -, dann kommen auch Zeitpläne ins Wanken. Und dass man nicht mal nach einer Werftzeit ein Schiff noch 2 Wochen rumstehen lässt, weil es könnte ja was nicht funktionieren, ....

Gruß

Carmen
cruisefan
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 116
Registriert: 16.11.2007 20:52

Re: Costa neoRiviera wird zur AIDAmira

Beitrag von cruisefan »

Hallo allerseits,

sicher passiert so etwas immer wieder. Bei einigen Reedereien wird dies höher aufgehängt als bei anderen.
Auch bei dem netten Laden Phoenix passiert das regelmäßig, wird aber eher totgeschwiegen.
Wenn ich mir die letzten Berichte der Amera nach dem Umbau anschaue, na ja.......

Gruß asu dem Sauerland

Armin
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
Beiträge: 9606
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Costa neoRiviera wird zur AIDAmira

Beitrag von fneumeier »

Hier könnt ihr euch gerne ansehen, was fertig ist.

Gruß

Carmen
Hamburger Jung
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 721
Registriert: 18.08.2013 12:27
Wohnort: Landesgrenze Hamburg

Re: Costa neoRiviera wird zur AIDAmira

Beitrag von Hamburger Jung »

fneumeier hat geschrieben:Stefan,

ich nehme mal an, Du bist Schiffsumbauexperte... Du warst auch nicht an Bord.

Umbauprojekte dieser Größenordnung in 4 Wochen sind grundsätzlich nicht unüblich. Dass bei einem Schiff in diesem Alter Probleme auftreten, die bisher nicht bekannt waren, ist auch völlig normal. Auch dass bei einer längeren Nichtnutzung es im Bereich des Wasser-/Abwassers es Probleme geben kann, ist ebenfalls nicht unüblich. Das ist selbst bei meiner Toilette zu Hause so. Die Probleme traten erst im Betrieb auf, sprich als die Gäste an Bord waren.

Meine persönliche Meinung ist, dass es wohl besser gewesen wäre, die erste Reise überhaupt nicht in den Verkauf zu geben, um noch einen kleinen Puffer zu haben. Geladene Gäste vom Fach sind bzgl. solcher Probleme eher "unempfindlich".

Ansonsten ist - wie HeinBloed es auch schon gesagt hat - AIDA ein Wirtschaftsunternehmen, das indirekt im Mutterkonzern auch börsennotiert ist, und ein nicht fahrendes Schiff bringt nun mal kein Geld. Werftzeiten sind teuer und bis ins Detail vorab geplant. Wenn dann halt etwas dazwischen kommt - wie hier eine andauernde Extremwetterlage -, dann kommen auch Zeitpläne ins Wanken. Und dass man nicht mal nach einer Werftzeit ein Schiff noch 2 Wochen rumstehen lässt, weil es könnte ja was nicht funktionieren, ....

Gruß

Carmen
Nun muss ich doch mal was dazu schreiben. Habe selbst in junge Jahren auf der Norderwerft in Hamburg gearbeitet. Damals spezialisiert auf Reparatur von Schiffen. Die Costa war bis zu ihrem Werftaufenthalt im Einsatz. Stand also nicht Unbenutzt rum. Costa und dann Aida muss es bekannt gewesen sein, dass es erhebliche Probleme der Wassers u. Abwasser Systeme gibt. In diesem Ausmaße fangen die nicht aus heiterem Himmel an. Außenarbeiten bei schlechtem Wetter sind durch Gerüste mit Planen zu jeder Jahreszeit möglich. Man hat ja selbst in den Innenbereichen erhebliche Mängel gesehen. Die haben nun wirklich nichts mit dem Wetter zu tun. Selbst bei Blohm & Voss wären noch geringe Restarbeiten übrig geblieben, aber hier ist so alles schief gelaufen, was möglich ist. Hüte mich aber zu schreiben, das war italienische Schlamperei. Das geladene Gäste anscheinend schmerzfrei sind, toll. :confused:
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28622
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Costa neoRiviera wird zur AIDAmira

Beitrag von Raoul Fiebig »

cruisefan hat geschrieben:Auch bei dem netten Laden Phoenix passiert das regelmäßig, wird aber eher totgeschwiegen.
...wird es? Von den Premierenreisen und -problemen der "Amera" und vor allem der "Artania" wurde hier ausführlich berichtet. :confused:
toni montana
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 384
Registriert: 21.04.2010 07:48

Re: Costa neoRiviera wird zur AIDAmira

Beitrag von toni montana »

fneumeier hat geschrieben:Hier könnt ihr euch gerne ansehen, was fertig ist.

Gruß

Carmen
Danke für den Link! Ich finde, dass der Umbau wirklich schon nach Aida aussieht - aber wenn man sich vor Augen führt, was dort wirklich alles umgebaut werden musste, dann sind vier Wochen dafür wirklich schon als sportlich anzusehen. Obwohl der große Umbau bei der QM 2 im Jahr 2016 auch nicht viel länger gedauert hat.
Hamburger Jung
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 721
Registriert: 18.08.2013 12:27
Wohnort: Landesgrenze Hamburg

Re: Costa neoRiviera wird zur AIDAmira

Beitrag von Hamburger Jung »

toni montana hat geschrieben:
fneumeier hat geschrieben:Hier könnt ihr euch gerne ansehen, was fertig ist.

Gruß

Carmen
Danke für den Link! Ich finde, dass der Umbau wirklich schon nach Aida aussieht - aber wenn man sich vor Augen führt, was dort wirklich alles umgebaut werden musste, dann sind vier Wochen dafür wirklich schon als sportlich anzusehen. Obwohl der große Umbau bei der QM 2 im Jahr 2016 auch nicht viel länger gedauert hat.

Der war auch in Hamburg bei Blohm & Voss. Die sind weltweit führend in Umbauten usw.!
Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
Beiträge: 6963
Registriert: 05.11.2007 20:49
Kontaktdaten:

Re: Costa neoRiviera wird zur AIDAmira

Beitrag von HeinBloed »

Hamburger Jung hat geschrieben:Der war auch in Hamburg bei Blohm & Voss. Die sind weltweit führend in Umbauten usw.!
Und welche Kapazitäten gibt es da bei B+V? Nicht nur, dass nur Kreuzfahrtschiffe da rein wollen...

Keine Kreuzfahrtgesellschaft will garantiert ein Schiff während Hauptsaison lange im Trockendock halten, sondern Geld verdienen.
Keine Kreuzfahrtgesellschaft will ein Schiff um die halbe Welt fahren lassen, damit es in ein Trockendock kann.

Ein Kreuzfahrtschiff, dass geschätzt ab 1994 geplant wurde, entspricht nun nicht mehr dem Stand der Technik von 2019 - 25 Jahre!!!s

Und wieviel zusätzliche Arbeit entdeckt man man vielleicht erst, wenn der Teppichboden oder die Decke raus ist.

Und wieviele Schiffe sind problemlos aus der jetzigen Werft gut rausgekommen?
Benutzeravatar
henry
2nd Officer
2nd Officer
Beiträge: 2223
Registriert: 25.06.2008 18:45
Wohnort: an der Deutschen Weinstrasse

Re: Costa neoRiviera wird zur AIDAmira

Beitrag von henry »

Danke an Franz für den tollen Bericht und die vielen Fotos. Nachdem ich zuletzt viel im www gelesen habe, was mir die Sprache verschlagen hatte, bin ich jetzt zufrieden, daß das grds gut aussieht. Meine HOffnung ist daß bis Mitte Februar alle Restarbeiten erledigt sind und wir auf ein renoviertes Schiff ohne nennenswerte Mängel können. Gedenken machen mir nur die ziemlich kleinen Kabinen (das wusste ich bei Buchung) und die Liegenkapazität, die für die Africa-Fahrstrecke nicht groß genug sein kann, aber wenn saich alle Gäste daran halten, nur eine Liege pro Person zu nutzen und diese bei längerem Verlassen auch freigeben (so tun wir das!), dann sollte der Platz reichen.
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
Beiträge: 9606
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Costa neoRiviera wird zur AIDAmira

Beitrag von fneumeier »

Hamburger Jung,

mit "längerer Nichtnutzung" meinte ich die 4 Wochen Werftzeit. Die Probleme waren wohl vorher im Betrieb noch nicht in der Form aufgetreten. Die Bäder wurden nicht ausgetauscht, aber renoviert und teilweise eben neue Badewannen eingebaut. Kann natürlich auch die italienische Handwerkskunst einen Teil dazu beigetragen haben.

Welche erheblichen Mängel in den Innenbereichen meinst Du? Bis auf Kleinigkeiten war da eigentlich alles fertig. Die neuen Kabinen auf Deck 12 sollten nicht vor Ende des Jahres fertig sein. Das PA System fiel aus und musste repariert werden.

Ob bei derartigen Stürmen und Starkregen ein Gerüst mit Plane geholfen hätte, lassen wir mal dahingestellt. Gab es kein Gerüst, dann wäre es wohl auch kaum kurzfristig aufstellbar (oder gar bei dem Wetter aufstellbar).

Gruß

Carmen
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28622
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Costa neoRiviera wird zur AIDAmira

Beitrag von Raoul Fiebig »

fneumeier hat geschrieben:Das PA System fiel aus und musste repariert werden.
`

...das war am Einschiffungstag der ersten Reise der "Regal Princess" nach ihrem Umbau auf der deutschen Qualitätswerft Blohm+Voss übrigens auch der Fall. Just sayin'. ;)
Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
Beiträge: 6963
Registriert: 05.11.2007 20:49
Kontaktdaten:

Re: Costa neoRiviera wird zur AIDAmira

Beitrag von HeinBloed »

fneumeier hat geschrieben:Kann natürlich auch die italienische Handwerkskunst einen Teil dazu beigetragen haben.
Also eine Firma wie Fincantieri würde es heute nicht mehr geben, wenn die italienische Handwerkskunst wirklich so schlecht wäre...

Und in anderen Bereichen:

238 Formel 1-Siege (Konstrukteure) für Ferrari und 107 für Mercedes-Benz...

Und die Römer haben schon schöne Paläste gebaut, die heute noch stehen, während man wirklich kaum so alte germanische Baukunst heute findet...

Und auch Schiffe von der Meyer-Werft sind nicht frei von Mängel bei Übergabe.
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
Beiträge: 9606
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Costa neoRiviera wird zur AIDAmira

Beitrag von fneumeier »

HeinBloed,

in dem Fall war es ja nicht Fincantieri und nachdem ich dieses Jahr schon zwei Mal die portugiesische Handwerkskunst erleben durfte...

Und auch bei Meyer oder Blohm & Voss klappt nicht immer alles.

Gruß

Carmen
Stefan
Naut. Assistant
Naut. Assistant
Beiträge: 24
Registriert: 06.06.2009 12:41

Re: Costa neoRiviera wird zur AIDAmira

Beitrag von Stefan »

Hamburger Jung hat geschrieben:... Man hat ja selbst in den Innenbereichen erhebliche Mängel gesehen. Die haben nun wirklich nichts mit dem Wetter zu tun. Selbst bei Blohm & Voss wären noch geringe Restarbeiten übrig geblieben, aber hier ist so alles schief gelaufen, was möglich ist. Hüte mich aber zu schreiben, das war italienische Schlamperei. Das geladene Gäste anscheinend schmerzfrei sind, toll. :confused:
Vielen Dank, dass sehe ich ganz genauso. Gerade wenn immer wieder das schlechte Wetter als Grund wiederholt wird, gerade dann hätte man für den Innenbereich mehr Aufmerksamkeit haben können.
Stefan
Naut. Assistant
Naut. Assistant
Beiträge: 24
Registriert: 06.06.2009 12:41

Re: Costa neoRiviera wird zur AIDAmira

Beitrag von Stefan »

fneumeier hat geschrieben:.
Ansonsten ist - wie HeinBloed es auch schon gesagt hat - AIDA ein Wirtschaftsunternehmen, das indirekt im Mutterkonzern auch börsennotiert ist, und ein nicht fahrendes Schiff bringt nun mal kein Geld. Werftzeiten sind teuer und bis ins Detail vorab geplant. Wenn dann halt etwas dazwischen kommt - wie hier eine andauernde Extremwetterlage -, dann kommen auch Zeitpläne ins Wanken. Und dass man nicht mal nach einer Werftzeit ein Schiff noch 2 Wochen rumstehen lässt, weil es könnte ja was nicht funktionieren, ....
Ich lese immer wieder das Wetter als Argument. Wie hier schon Hamburger Jung kommentiert hat, der anscheinend zumindest etwas Schiffbau Hintergrund hat, ist das kein Grund innen nicht fertig zu sein. Außerdem ist es schlicht logisch. Der Innenausbau eines Hauses funktioniert auch bei Mistwetter.

Carmen,

mancher Kundschaft die zehn Kreuzfahrten im Jahr macht mag das egal sein, das ist schön. Eine Familie, in der vielleicht beide Eltern arbeiten, hat alleine schon eine Herausforderung überhaupt ihren Urlaub auf beide Partner und andere Abhängigkeiten, z.B. Schulferien, abzustimmen. Für manche sind 1-2 Wochen komplett zusammen die einzige Gelegenheit im Jahr. Dazu kommt, das AIDA nun nicht der gerade ein Billiganbieter ist, also etwas Qualität erwartet werden darf.

Für diese Kundschaft ist Zeit wertvoll, und #sorrynotsorry, bringe ich bestimmt kein Verständnis dafür auf das meine Urlaubszeit für "nicht so gut gelaufene" Großprojekte des AIDA Wirtschaftsunternehmen hergenommen wird.

Aida wird übrigens, wenn ich nicht liefere (also z.B. meine Bordrechnung nicht bezahlen kann), mir mit genauso viel Verständnis einen Gerichtsvollzieher nach Hause schicken. Mit dem Unterschied, wenn Aida nicht liefert, ich zwar den Betrag in Euro zurückbekomme, aber meine Freizeit dafür draufgeht.

Viele Grüße,
Stefan
Benutzeravatar
Rhein
2nd Officer
2nd Officer
Beiträge: 3487
Registriert: 29.12.2007 23:09
Wohnort: Boppard

Re: Costa neoRiviera wird zur AIDAmira

Beitrag von Rhein »

Naja - früher war AIDA tatsächlich kein Billigheimer. Und wer jetzt in der Ferienzeit verreisen will, muß auch tief in die Tasche greifen (wie z. B. eine Woche Kanaren - Mittelmeer in den Osterferien außen für 1.798€ inkl. Flüge). Aber Angebote gibt es aktuell schon ab 299€ innen pro Woche … Das klingt eher nach Billigheimer ...
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
Beiträge: 9606
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Costa neoRiviera wird zur AIDAmira

Beitrag von fneumeier »

Nochmals, ich habe jetzt noch nirgends gelesen, dass es beträchtliche Mängel beim Innenausbau gab. Die Probleme mit Wasser/Abwasser traten in dieser Form erst im Betrieb auf. Und ansonsten waren es nicht ganz saubere Minibar-Kühlschränke. Das sah eher so aus, als hätte man die von Costa übernommen und nicht ausgetauscht.

Stefan, wir reden nicht darüber, dass es für die gebuchten Gäste natürlich mehr als nur "unangenehm" ist, so kurzfristig von der Abreise von der Stornierung zu erfahren. Aber bei der Jahreszeit reden wir auch nicht über Familien mit Kindern, denn die Ferien beginnen erst am letzten Adventswochenende. Der überwiegende Teil der Gäste dieser Reise dürfte eher zeitlich flexibel sein, sprich im Rentenalter. Trotzdem ist es natürlich nicht gerade toll. Aber das (also auch kurzfristige oder langfristige Absagen) passiert auch bei anderen Reedereien und nicht gerade selten und wenn es nur ein Vollcharter ist. Wenn ich jetzt mal an die Oasis TA im Frühjahr denke... Oder eben die ganzen Neubauten, die in diesem Jahr Verspätungen hatten (zuletzt die Costa Smeralda). Oder wenn ich an die Celebrity Edge denke... da werden dann nochmals Fahrten vor der eigentlichen Jungfernfahrt kurzfristig angeboten, dann wieder alle storniert, dann aber doch was...

Es ist ja auch nicht so, dass AIDA solche Absagen locker flockig mal so nebenbei macht... Das kostet die ja auch immens Geld.

Sorry, mich nervt v.a. dieses AIDA-Bashing in dem Zusammenhang. Ja, sicher hat AIDA auch Fehler gemacht, der größere Teil mag wohl bei der Werft liegen. Die Zeitplanungen, die hier vorlagen, sind aber völlig normal. Das machen alle anderen Reedereien genauso. Und auch da werden Reisen abgesagt und teilweise sehr kurzfristig, weil etwas nicht ganz so geklappt hat, wie geplant während einer Werftzeit. Ob und wann das alles im konkreten Fall absehbar war, können wir wohl alle nicht endgültig aus der Ferne beurteilen. Weil es eine Reederei auf dem deutschen Markt ist, wird das hier nun extrem in der Presse gehypt (so wie die 2 Stunden Stromausfall auf der Vasco da Gama in der australischen Presse).

Gruß
Carmen
seamaster76
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 797
Registriert: 17.06.2013 09:58
Wohnort: Chemnitz

Re: Costa neoRiviera wird zur AIDAmira

Beitrag von seamaster76 »

Carmen ich bin sehr oft Deiner Meinung, aber diesmal nicht. Wenn ich als Reederei merke, daß das Schiff nicht rechtzeitig fertig wird, muß die Reise abgesagt werden, bevor der Urlauber auch nur daran denkt seine Koffer zu packen und gegebenenfalls mit seinem Arbeitgeber noch eine Verschiebung des Urlaubs aushandeln kann. Für eine Absage dieser Art, hätte ich Verständnis gehabt. Aber wenn ich heute in der Zeitung die Bilder sehe, daß die Außendecks zum Teil noch einem Materiallager glichen, wie kann man dann allen ernstes Gäste auf das Schiff lassen??? Über eine Klagewelle, braucht sich AIDA wirklich nicht zu wundern. Die Situation ist absolut hausgemacht.
Hamburger Jung
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 721
Registriert: 18.08.2013 12:27
Wohnort: Landesgrenze Hamburg

Re: Costa neoRiviera wird zur AIDAmira

Beitrag von Hamburger Jung »

seamaster76 hat geschrieben:Carmen ich bin sehr oft Deiner Meinung, aber diesmal nicht. Wenn ich als Reederei merke, daß das Schiff nicht rechtzeitig fertig wird, muß die Reise abgesagt werden, bevor der Urlauber auch nur daran denkt seine Koffer zu packen und gegebenenfalls mit seinem Arbeitgeber noch eine Verschiebung des Urlaubs aushandeln kann. Für eine Absage dieser Art, hätte ich Verständnis gehabt. Aber wenn ich heute in der Zeitung die Bilder sehe, daß die Außendecks zum Teil noch einem Materiallager glichen, wie kann man dann allen ernstes Gäste auf das Schiff lassen??? Über eine Klagewelle, braucht sich AIDA wirklich nicht zu wundern. Die Situation ist absolut hausgemacht.
Ich bin ganz Deiner Meinung und verstehe „Carmen“ überhaupt nicht. Hier greift auch niemand Aida an, sondern hier sind eklatante Fehler gemacht worden. Aida muss unter so einem Druck gestanden haben, die Mira unbedingt zu taufen und auf Reise zu schicken, dass man allen gesunden Menschenverstand ganz nach hinten gestellt hat. In diesem Zustand hatte die Mira niemals die Werft verlassen dürfen. Da solche Umbauten und Renovierungsarbeiten immer von Reederei Ingenieuren u. Fachleuten überwacht werden, verstehe ich die überhaupt nicht. Dieses Schiff hätte bei meiner alten Firma, das Dock niemals verlassen.
Antworten