AIDAmira - Südafrika 2020

Kreuzfahrten mit Aida Cruises
Antworten
Benutzeravatar
henry
2nd Officer
2nd Officer
Beiträge: 2196
Registriert: 25.06.2008 18:45
Wohnort: an der Deutschen Weinstrasse

AIDAmira - Südafrika 2020

Beitrag von henry »

auch wenn ich nicht der große AIDA-Fan bin, aber der Deutschen Bordsprache, der Buffetessensauswahl und auch der Ziele / Häfen wegen: im Februar 2020 gehen wir auf die AIDAmira, von der wir bisher nur wissen, daß die Außenkabinen schon eher klein sind (aber wir schlafen ja nur da), und auch alle Änderungen am Schiff ab Übernahme in 2019 für uns noch in den Sternen stehen. Wir mögen Namibia und Südafrika sehr, waren schon mit Landtouren dort, aber bis auf Kapstadt sind alles Ziele, die wir mehr oder weniger noch nicht besucht haben.
Die An- und Abreise werde ich selbst organisieren (so manchem Tipp in Reiseberichten im www sei Dank), ich tendiere stark zu einem Non-Stopp-Flug (der Dauer, aber auch der damit reduzierten Gepäckverlustchancen wegen) und ein paar Vorübernachtungen in Kapstadt müssen wohl sein (die finanziere ich durch die An- und Abreisekostenersparnis).
Wer vllt. auch mit dabei ist, oder wer gute Tipps hat - bitte hier melden, gerne auch per PN, wenn´s keiner erfahren soll.
Benutzeravatar
henry
2nd Officer
2nd Officer
Beiträge: 2196
Registriert: 25.06.2008 18:45
Wohnort: an der Deutschen Weinstrasse

Re: AIDAmira - Südafrika 2020

Beitrag von henry »

mein Kalender sagt: übermorgen, Donnerstag, geht unser Flieger via Doha nach Kapstadt, wo wir am Freitag Vormittag ankommen sollen. Bis Montag haben wir dann Zeit, von unserem Domizil, einem ehemaligen Gefängnis, das heute ein Hotel der Mariott-Gruppe ist, Kapstadt zu erkunden, um dann am Montag auf die mira zu gehen, vorausgesetzt, Wind und Wellen lassen ein EInlaufen in den Hafen zu; wird schon klappen. Tja, und heute in drei Wochen sollen wir schon wieder zu Hause sein...
Nachdem ja so Vieles im www zu lesen war über die mira, bin besonders ich sehr gespannt auf das Schiff, die Restaurants (wichtig für uns), die Freiflächen (bei 5 Seetagen schon wichtig) etc etc, und natürlich die Route, welche inzwischen offiziell geändert wurde: Häfen des zweiten Teils werden in anderer Reihenfolge angelaufen.
Die Koffer sind schon mal einigermaßen gepackt, das Gewicht (30 kg pP) kriegen wir niemals voll, das Volumen lässt das nicht zu.
bis denn in gut drei Wochen :wave: :wave: :wave: :wave:
JF2106
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 33
Registriert: 10.11.2017 13:00

Re: AIDAmira - Südafrika 2020

Beitrag von JF2106 »

na dann guten Flug und eine schöne Reise mit der AIDAmira !
Trudel
Naut. Assistant
Naut. Assistant
Beiträge: 22
Registriert: 08.06.2012 12:35

Re: AIDAmira - Südafrika 2020

Beitrag von Trudel »

Ab Kapstadt bis Mauritius war ich/waren wir mit der MS Artania im Nov. 2016 und ich würde gleich wieder wollen (zumal der Koffer ja noch Platz übrig hat *lach*).
Viel Spaß und eine gute Reise, kommt gesund wieder. Sicher folgt ein kleiner Reisebericht?! :wave:
Benutzeravatar
henry
2nd Officer
2nd Officer
Beiträge: 2196
Registriert: 25.06.2008 18:45
Wohnort: an der Deutschen Weinstrasse

Re: AIDAmira - Südafrika 2020

Beitrag von henry »

Dankeschon mal für Eure Wünsche. Ein kurzer Bericht zum Schiff etc folgt "irgendwann", ich bin bekanntlich kein großer Berichtschreiber...
dibi
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 556
Registriert: 24.06.2011 19:29

Re: AIDAmira - Südafrika 2020

Beitrag von dibi »

Viel Spaß im schönen Südafrika, lieber Henry und eine gute Reise, ohne Ausfälle.

Gruß Brigitte
Benutzeravatar
henry
2nd Officer
2nd Officer
Beiträge: 2196
Registriert: 25.06.2008 18:45
Wohnort: an der Deutschen Weinstrasse

Re: AIDAmira - Südafrika 2020

Beitrag von henry »

DANKE, Brigitte, wir glauben fest daran, daß alls gut geht, und falls nicht...machen wir´s Beste daraus
alba
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 56
Registriert: 13.03.2017 22:02
Wohnort: zwischen Bremen und Stade

Re: AIDAmira - Südafrika 2020

Beitrag von alba »

Auch von mir
Gute Reise und viele schöne Erlebnisse
Kommt gesund und munter wieder
Benutzeravatar
henry
2nd Officer
2nd Officer
Beiträge: 2196
Registriert: 25.06.2008 18:45
Wohnort: an der Deutschen Weinstrasse

Re: AIDAmira - Südafrika 2020

Beitrag von henry »

merci, Alba
Schneewie
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 543
Registriert: 23.07.2012 13:34
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: AIDAmira - Südafrika 2020

Beitrag von Schneewie »

Wünsche eine schöne Reise.

Über einen Bericht hinterher würde ich mich sehr freuen.
Benutzeravatar
henry
2nd Officer
2nd Officer
Beiträge: 2196
Registriert: 25.06.2008 18:45
Wohnort: an der Deutschen Weinstrasse

Re: AIDAmira - Südafrika 2020

Beitrag von henry »

DANKE, Schneewie; wg. Kurzbericht s.o.
aber für Fragen habe ich nach der Reise immer ein offenes Ohr.
ich habe übrigens vorgestern eine aktualisiete Nahrungsmittel-Positiv-Negativ-Liste übermittelt und heute eine sehr freundliche Antwort erhalten, mit Hinweis auf den "Allergiker-Treff". Klar - das sind Textbausteine, jedoch ist der Inhalt sehr informativ (wann, wie, wo), und auch wenn es auf der für AIDA-Verhältnisse eher kleinen mira keine Allergikerstation gibt und kein Asiatisches Restaurant wie zB auf der Prima/Perla, die werden sich sicher bemühen, nach den Bedürfnbissen zu kochen. Positiv: man kann die "Spezialitäten" in jedem Restaurant bekommen, man muss das halt vorher absprechen.
Wir lassen uns überraschen und freuen uns, ignorieren die im www zum Teil katastrophalen Bewertungen über das Schiff und die Gastronomie, nach dem Motteo "wenn wir kommen, klappt das".
Bis denn, feiert schön Fasnacht/Fasnet/Karneval, wir sind denn mal weg - tschüüüß
Benutzeravatar
henry
2nd Officer
2nd Officer
Beiträge: 2196
Registriert: 25.06.2008 18:45
Wohnort: an der Deutschen Weinstrasse

Re: AIDAmira - Südafrika 2020

Beitrag von henry »

sorry, wenn ich mich dazu bisher nicht gemeldet habe, aber wir haben (geplant) Handwerker im Haus, und es läuft das ganze Leben "wenig "rund", ich hab einfach keinen Kopf zum Schreiben.
Wir sind gesund nach Hause gekommen, und ich bin froh daß die auf der mira nach unserer Abreise aufgetretenen Corona-Verdachtsfälle reine Verdachtsfälle blieben; allen noch an Bord weilenden Gästen und natärloich auch der Besatzung wünsche ich, daß sie gut nach Hause kommen bzw an ihrem Arbeitsplatz verweilen können.
Gut war insbes die Kabine, die Dusche halt sehr klein, sonst alles OK. Super gelöst war das Nahrungsmittelthema meinerr Frau: am Ankunftsrtag vor dem Abendessen kamen ein Junior-Sous-Chef und der "Diät-Koch" (ich weiß nicht, ob das eine offizielle bezeichnung ist) und sprachen alles ab, der Koch (Kevin Mahn, ich darf seinen Namen nennen) kam vor jeder Mahlzeit und psrach an Hand der Speisekarte durch, was geht, was nicht geht, was er speziell kochen kann ("ich koch´ Dir gern was extra"), nahm meine Wünsche aus der Karte mit auf (damit das gleichzeitig aus der Küche kann), brachte das Essen meist selbst und kam fast nach jeder Mahlzeit an den Tisch, um zu fragen, ob alles recht war...so einen Service kannten wir bsiher nicht. DANKE KEVIN.
Die Route wurde geändert, was andere Liegezeiten nach sich zog, richtig blod, daß man geänderte Ausflugszeiten sich selbst besorgen muß, entweder über das Bordportal mittels Smartphone, oder (wenn vorhanden) auf einer Aufstelltafel im Reisecenter. Nur per Zufall kriegte meine Frau dies anfangs mit. AIDA, das ist eine Bringschuld!!!
East London fiel ganz aus, obwohl der Lotse an Bord kam; das SChiff ist wohl einfach zu schwach motorisiert, recht schmal, nicht idealer Tiefgang, und eine für das Schiff sehr große Windangriffsfläche. FÜr diese Route ist die mira wohl eher wenig geeignet; East Londón fiel auch zwei Wochen vorher schon aus gleichem Grund aus.
Kapstadt konnte trotz umgehend voller Fahrt dorthin nicht angelaufen werden, die Einfahrt war lt Kapitän lange gesperrt (auch nichts Neues für Kapstadt), aber wir waren dann Montags um 9 Uhr und "soundsoviel" trotzdem drin, waren mit vollständigem Gepäck aus der Kabine zeitig am Ausgang und unser spontan belegtees Taxi fuhr uns günstig und schnell zum Airport, lange bevor die AIDA-Shuttle-Busse dort ankamen waren wir eingecheckt.
Internet fiel am - glaucb ich - dritten Reisetag meist aus, ein Teil war defekt und konnte erst zur Reisemitte in Kapstadt an Bord gebracht und montiert werden, dann war wieder zwei oder drei ganze Tage alles OK, dann brach eine Antenne (so die Rezeption) und Netz war nur sehr sporadisch kurz verfügbar. Das ist Mist, wenn die zu Hause auf Nachrichten warten, und besonders, wenn es kurz vor Abreise ist und man als Individual An- und Abreisender keine KOmmunikationsmöglichkeiten hat, falls es zu spät für den Flieger ist...
Ah ja, es ist viel Platz auf den Decks, Schattenpltze sind rar und früh "reserviert": da muss man ´was tun!!! und die Plätze im Schornsteinbereich kann ich nur kurz nutzen, das ist viel zu laut.
Vllt komme ich im Laufe der nächsten Tabe dazu, mehr zu schreiben.
Benutzeravatar
henry
2nd Officer
2nd Officer
Beiträge: 2196
Registriert: 25.06.2008 18:45
Wohnort: an der Deutschen Weinstrasse

Re: AIDAmira - Südafrika 2020

Beitrag von henry »

Wegen es Ausfalls der Anfahrt „East London“ und des häufigen WLAN-Ausfalls während der Tour, insbesondere in den letzten Tagen, u a wg gebrochener Antenne, welche nicht ersetzt werden könnte, habe ich mehrfach mit AIDA korrespondiert. Nach anfänglicher totaler Ablehnung (u a durch „Formbrief“) hat AIDA zwischenzeitlich eingelenkt. Man wollte mir knapp den geforderten Betrag als BGH gutschreiben, was ich ablehnte; Schadenersatz ist „in Geld“ zu leisten“. In der momentanen Situation weiß ich nicht, ob ich überhaupt nochmal aufs Schiff kann (ich hoffe zwar...), und falls ja, wann, und – tja – bei welchem Veranstalter...???
Schlußendlich habe ich inzwischen einen halben Tagessatz auf meinem Bankkonto, die Differenz zum angebotenen Betrag steht als BGH. Für den WLAN-Ausfall, welchen AIDA zu vertreten hat, gab´s nichts; die wissen wohl, daß ich wg. „Peanuts“ nicht das (derzeit sowieso wg AIDA hoffnungslos überlastete) AG Rostock bemühe.
Damit kann ich leben. Klappe zu. Und weiter auf bessere (Reise-)Zeiten warten.
Antworten