RCI: Bis zu zwei 158.000 BRZ Neubauten von der Meyer Werft

Kreuzfahrten mit Azamara, Celebrity Cruises, Royal Caribbean International, Silversea Cruises und Silversea Expeditions (ohne TUI Cruises und Hapag-Lloyd Cruises)
Antworten
Raik
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 785
Registriert: 16.03.2011 15:00

Re: RCI: Bis zu zwei 158.000 BRZ Neubauten von der Meyer Wer

Beitrag von Raik »

In 2019 ist aber Meyer mit dem letzten Norwegian-Schiff und dem ersten Schiff aus der Carnival-Order eigentlich schon voll. Da müssen sie mindestens ein Schiff in Turku bauen lassen.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28622
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: RCI: Bis zu zwei 158.000 BRZ Neubauten von der Meyer Wer

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

hier die Pressemeldungen der Meyer Werft und von RCI zum Thema:
Royal Caribbean und Meyer Werft vereinbaren viertes Schiff der Quantum-Klasse

Papenburg, 08. Mai 2015 – Royal Caribbean Cruises Ltd. (USA) und die Meyer Werft haben eine Vereinbarung zur Lieferung eines vierten Schiffes der Quantum-Klasse für das Frühjahr 2019 unterzeichnet.

Bernard Meyer, Geschäftsführer der Meyer Werft, sagt: „Wir freuen uns sehr und sind dankbar, die langjährige Partnerschaft mit Royal Caribbean fortzusetzen. Der große Erfolg der beiden ersten Schiffe dieser Klasse bei den Gästen und den Reisebüros zeigt, dass wir gemeinsam auf dem richtigen Weg sind“.

Die Quantum of the Seas und die Anthem of the Seas wurden im Herbst 2014 bzw. im Frühjahr 2015 fertiggestellt und bieten zahlreiche technische Innovationen und spektakuläre Neuheiten im Kreuzfahrtmarkt. Das dritte Schiff der Serie, die Ovation of the Seas, entsteht zurzeit in Papenburg.

Royal Caribbean und die Meyer Werft sind zuversichtlich die weiteren offenen Punkte wie beispielsweise die Finanzierung bis zur Unterzeichnung eines Vertrages für das Schiff mit der Baunummer S. 700 in den nächsten Wochen zu klären.
Royal Caribbean gibt viertes Quantum-Klasse-Schiff bei der Meyer Werft in Auftrag

Royal Caribbean Cruises Ltd. und die Meyer Werft GmbH haben einen Vertrag zum Bau eines vierten Kreuzfahrtschiffs der Quantum-Klasse mit Lieferung für das Frühjahr 2019 unterzeichnet.

„Damit knüpfen wir an die Erfolge der ersten beiden Quantum-Klasse-Kreuzfahrtschiffe an“, sagt Richard D. Fain, Chairman und CEO von Royal Caribbean Cruises Ltd. „Das Feedback, das wir zur Quantum of the Seas und Anthem of the Seas von unseren Partner-Reisebüros und Gästen bekommen, ist bemerkenswert. Wir freuen uns, dass wir ein weiteres Schiff der Klasse zusammen mit der Meyer Werft realisieren können.“

„Das vierte Quantum-Klasse-Schiff wird in Sachen Design und Innovation ein Vorreiter unter den Smartships sein“, fügt Michael Bayley, Präsident und CEO von Royal Caribbean International, hinzu. „Royal Caribbean International steht für Unternehmungslust und mit dem neuen Schiff werden wir die Erwartungen unserer Gäste weiter übertreffen und das Kreuzfahrterlebnis ausweiten.“

Basierend auf der derzeitigen Auftragslage, liegen die erwarteten Investitionen für die nächsten Jahre wie folgt: 2015 (1,6 Milliarden US-Dollar), 2016 (2,3 Milliarden US-Dollar), 2017 (0,4 Milliarden US-Dollar), 2018 (2,4 Milliarden US-Dollar) und 2019 (1,3 Milliarden US-Dollar).

Die Quantum of the Seas wurde im Herbst 2014 fertiggestellt und die Anthem of the Seas im Frühjahr 2015. Derzeit baut die Meyer Werft in Papenburg das dritte Schiff der Klasse, die Ovation of the Seas.

Die Schiffe der Quantum-Klasse führen zahlreiche Neuheiten auf See ein. Zu den Highlights zählen der Fallschirmsprung-Simulator „Ripcord by iFly“, der 90 Meter hohe Schwenkarm „North Star“, der größte überdachte Sport- und Unterhaltungskomplex auf See „SeaPlex“ mit Autoscooter und Roller-Skating sowie die bislang größten und vielseitigsten Kabinen. Die Schiffe der neuen Quantum-Klasse gelten als sogenannte „Smartships“ und sind technologische Vorreiter der Branche. Sie bieten u.a. Boarding vom Pier auf das Schiff in nur zehn Minuten und Gepäck-Tracking in Echtzeit dank RFID-Technologie, hohe Internet-Geschwindigkeiten wie an Land sowie eine Bar, an der Roboter die Drinks mixen.

Die Quantum of the Seas und die Anthem of the Seas umfassen 16 Passagierdecks und eine Tonnage von 168.666 BRZ. Mit 2.090 Kabinen bieten sie Raum für 4.180 Gäste bei Doppelbelegung.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28622
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: RCI: Bis zu zwei 158.000 BRZ Neubauten von der Meyer Wer

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

Cruise Industry News erwartet die Bestellung zweier weiterer Schiffe der "Quantum"-Klasse durch RCI.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28622
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: RCI: Bis zu zwei 158.000 BRZ Neubauten von der Meyer Wer

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

folgende Pressemeldung habe ich von Mood Media erhalten:
MAßGESCHNEIDERTES MUSIKDESIGN VON MOOD MEDIA FÜR SMART-TECH KREUZFAHRTSCHIFFE

• Mood Media entwickelt umfassende Musiklösung für eine neue Generation von Kreuzfahrtschiffen, die „Smart Ships“ der Quantum Klasse von Royal Caribbean International
• Die „Quantum of the Seas“ und „Anthem of the Seas“ stehen für technische Innovationen und sensorische Erlebnisse an allen Touchpoints

Hamburg, 8. Juni 2014 – Mood Media, der international führende Anbieter von Experience Design Lösungen im Handel, der Gastronomie und Hotellerie, setzt die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Royal Caribbean International jetzt auch an Bord der neuen Smart-Tech Kreuzfahrtschiffe der Reederei fort: Für die „Quantum of the Seas“ und die „Anthem of the Seas“ entwickelte Mood Media ein individuelles Musikerlebnis in insgesamt 28 verschiedenen Zonen an Bord, darunter die Fitnessräume und das Spa, die Restaurants und Speisesäle, Cafés, Casino, Pool-Deck, Diskothek und mehr. Das Programm „Royal Caribbean Core“, Herzstück der Musikauswahl, vermittelt Dynamik, Fröhlichkeit und Abenteuer mit handverlesenen Tracks und Kompositionen von Mainstream bis zu Genres für verschiedenste musikalische Interessen.

Auf der Meyer Werft in Papenburg gebaut, beeindrucken die „Quantum of the Seas“ und die „Anthem of the Seas“ mit ihrer Größe und technischen Innovationen. Die baugleichen Schiffe beherbergen bis zu 4.180 Gäste in 2.090 Kabinen auf 18 Decks. Zahlreiche technische Features kommen den Bedürfnissen einer neuen Generation von Kreuzfahrt-Urlaubern entgegen und machen den Aufenthalt an Bord so komfortabel wie möglich. Hierzu zählen eine erstmals eingesetzte Armband-Technologie, mit der man sich durch einfaches Antippen schnell auf dem Schiff zurechtfindet oder Einkäufe an Bord tätigt, sowie hohe Internet-Geschwindigkeiten entsprechend den Breitband-Geschwindigkeiten an Land. Eine fortschrittliche Motortechnik unter Deck reduziert den Energieverbrauch und die Emissionen.

„Royal Caribbean ist in der Gestaltung von ganzheitlichen Erlebniswelten an allen Touchpoints führend in der Tourismusbranche. Mit den Schiffen der neuen Quantum Klasse wird das Experience Design an Bord auf eine neue Stufe gehoben, und wir sind sehr stolz, an diesem Prozess mitzuwirken“, erklärt Ken Eissing, President Mood Media Nordamerika.

„Nach jahrelanger Zusammenarbeit mit Mood Media wussten wir auch die neuen Quantum Schiffe in guten Händen. Mood Media hat einen wesentlichen Anteil an den besonderen Technologien und Erlebnissen, die wir unseren Gästen im 21. Jahrhundert bieten können“, sagt Nick Weir, Vice President of Entertainment bei Royal Caribbean International.

Mood Media stattete seit 2007 insgesamt zwölf Royal Caribbean Schiffe mit einem jeweils ganz spezifischen On-Board Sound aus. Die Musik Designer von Mood Media erfassen den individuellen Charakter der Marke und des jeweiligen Kreuzfahrtschiffs und mischen Klassiker und zeitgenössische Hits mit sorgfältig ausgewählten Musikprogrammen entsprechend den Nationalitäten der Gäste und den jeweiligen Destinationen.

Weitere Informationen zu den neuen Smart Ships sind auf der Webseite von Royal Caribbean International abrufbar: https://www.royalcaribbean.de/schiffe/u ... chiffe.htm
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
Beiträge: 9607
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: RCI: Bis zu zwei 158.000 BRZ Neubauten von der Meyer Wer

Beitrag von fneumeier »

"Mini-Ausdocken" am Samstag um 10 Uhr - der erste Teil der Ovation of the Seas wird aus der Bauhalle geschleppt, siehe hier.

Gruß

Carmen
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28622
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: RCI: Bis zu zwei 158.000 BRZ Neubauten von der Meyer Wer

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

folgende Pressemeldung habe ich von Royal Caribbean International erhalten:
Made in Germany: Royal Caribbean gibt fünftes Quantum-Klasse-Schiff bei der Meyer Werft in Auftrag

Royal Caribbean Cruises Ltd. hat mit der Meyer Werft einen Vertrag zum Bau eines fünften Kreuzfahrtschiffs der Quantum-Klasse von Royal Caribbean International unterzeichnet. Die Auslieferung soll im Herbst 2020 erfolgen. Damit wird dieses Kreuzfahrtschiff das 19. Schiff von RCL Cruises Ldt, das „Made in Germany“ auf der Meyer Werft in Papenburg entsteht.

Der Geschäftsführer von RCL Cruises Ltd. für Deutschland, Österreich und die Schweiz, Dr. Jörg Rudolph führt aus: „Als internationale Reederei freut es uns, unsere Kreuzfahrtschiffe zum größten Teil hier in Deutschland bauen zu lassen. Die Qualität der Meyer Werft spricht für sich. Mein Team und ich sind natürlich immer ein bisschen stolz darauf, wenn wir mit unseren internationalen Kolleginnen und Kollegen über die Qualität „made in Germany“ sprechen.“

„Wir freuen uns, einen weiteren Auftrag eines Kreuzffahrtschiffs der Quantum-Klasse bekanntgegeben zu können“, sagt Richard D. Fain, Chairman und CEO von Royal Caribbean Cruises Ltd. „Diese Kreuzfahrtschiffe werden mit großer Begeisterung angenommen und rund um die Welt außerordentlich geschätzt. Indem wir diese innovative Schiffsklasse weiter ausbauen, wollen wir, die positive Entwicklung weiter fortzusetzen.“

„Wir von Royal Caribbean konzentrieren uns darauf, unsere Leistungsfähigkeit und Nachhaltigkeit ständig zu verbessern. Das fünfte Quantum-Klasse-Schiff wird dafür erneut ein Beweis sein“, fügt Michael Bayley, Präsident und CEO von Royal Caribbean International, hinzu. „Genauso wichtig ist es, dass wir die Erwartungen unserer Gäste ständig übertreffen. Auch auf diesem Schiff werden wir dafür die neuesten Technologien nutzen.“

Aufgrund der derzeitigen Aufträge belaufen sich die erwarteten Investitionen für die nächsten Jahre auf: 1,6 Milliarden US-Dollar in 2015; 2,4 Milliarden US-Dollar in 2016; 0,5 Milliarden US-Dollar in 2017; 2,5 Milliarden US-Dollar in 2018; und 1,4 Milliarden US-Dollar in 2019.

Dies erhöht die Kapazitäten: 5,4 Prozent in 2015, 6,4 Prozent in 2016, 3,4 Prozent in 2017, 3,7 Prozent in 2018 und 6,6 Prozent in 2019. Diese Zahlen beinhalten keine potenziellen An- oder Verkäufe von Schiffen in der Zukunft.

Die Schiffe der Quantum-Klasse haben zahlreiche Neuheiten auf See eingeführt. Zu den Highlights zählen der Fallschirmsprung-Simulator „Ripcord by iFly“, der 90 Meter hohe Schwenkarm „North Star“, der größte überdachte Sport- und Unterhaltungskomplex auf See „SeaPlex“ mit Autoscooter und Roller-Skating sowie die bislang größten und vielseitigsten Kabinen. Die Schiffe der neuen Quantum-Klasse gelten als sogenannte „Smartships“ und sind technologische Vorreiter der Branche. Sie bieten u.a. Boarding vom Pier auf das Schiff in nur zehn Minuten und Gepäck-Tracking in Echtzeit dank RFID-Technologie, hohe Internet-Geschwindigkeiten wie an Land sowie eine Bar, an der Roboter die Drinks mixen.
Und hier die PM der Meyer Werft:
Royal Caribbean bestellt fünftes Schiff der Quantum-Klasse

Papenburg, 3. November 2015 - Die amerikanische Reederei Royal Caribbean Cruises Ltd. (RCL) hat den Bau eines fünften Schiffes der Quantum-Klasse auf der Meyer Werft bekanntgegeben. Bei dem Neubau handelt es sich um ein Schwesterschiff der Kreuzfahrtschiffe Quantum of the Seas und Anthem of the Seas. Die Ablieferung dieses fünften Schiffes wird im Herbst 2020 erfolgen. Die beiden ersten Schiffe wurden im Herbst 2014 bzw. Frühjahr 2015 fertiggestellt. Das nächste Schiff dieser Klasse, die Ovation of the Seas, wird im Frühjahr 2016 abgeliefert. Der vierte Neubau wird im Frühjahr 2019 folgen.

„Es ist eine Freude sowohl einen weiteren Auftrag der Quantum Klasse bekannt zu geben,“ so Richard D. Fain Chairman und CEO von Royal Caribbean Cruises Ltd. „Die Schiffe werden überall mit Begeisterung erwartet und sind sehr erfolgreich im Markt. Diese Entwicklung wollen wir mit einem weiteren innovativen Schiff dieser Klasse fortsetzen.“

Die Schiffe der Quantum-Klasse von Royal Caribbean sind 347 Meter lang, 41 Meter breit und haben eine Vermessung von 168.600 BRZ und sind damit die derzeit zweitgrößte Kreuzfahrtschiffsklasse der Welt. Mehr als 4000 Passagiere können in den 2090 Kabinen an Bord untergebracht werden. Großzügige Suiten und Kabinen sowie die ersten „virtuelle Balkone“ in Innenkabinen überhaupt kennzeichnen die Quantum-Klasse. Ebenso markantes Zeichen dieser Schiffsklasse ist der North Star auf dem Oberdeck.

Auf der Werft sind alle Mitarbeiter sehr froh, dass ein weiteres Schiff dieser Klasse in Papenburg gebaut wird. Geschäftsführer Bernard Meyer: “Wir sind sehr glücklich, dass Royal Caribbean uns das Vertrauen schenkt, diese so erfolgreiche neue Schiffsklasse mit einem weiteren innovativen Neubau fortzusetzen. Diese Schiffe sind eine besondere Herausforderung. Mit unserer tollen Mannschaft und Partnerfirmen werden wir auch diese Aufgabe meistern“.
Svennimo
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1286
Registriert: 10.02.2014 14:42
Kontaktdaten:

Re: RCI: Bis zu zwei 158.000 BRZ Neubauten von der Meyer Wer

Beitrag von Svennimo »

Glückwunsch an die Meyer Werft. Dann ist die Werft bis 2020 gut gebucht.
Raik
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 785
Registriert: 16.03.2011 15:00

Re: RCI: Bis zu zwei 158.000 BRZ Neubauten von der Meyer Wer

Beitrag von Raik »

die Ovation of the seas wird am 20.2. ausgedockt. Das Emssperrwerk hat für den 11.3. eine Schließung angemeldet für die Überführung.

http://www.noz.de/lokales/papenburg/art ... eyer-werft
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
Beiträge: 9607
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: RCI: Bis zu zwei 158.000 BRZ Neubauten von der Meyer Wer

Beitrag von fneumeier »

Aufgrund der Wetterprognosen für das Wochenende (Windböen von 65 km/h bis 80 km/h laut Wetteronline) soll nun das Ausdocken der Ovation of the Seas bereits am Donnerstag (18.2.) gegen Mittag stattfinden, lässt sich der Meyer Werft Website entnehmen.

Die Emsüberführung wird nur vage mit "Anfang/Mitte März" angegeben.

Gruß

Carmen
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28622
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: RCI: Bis zu zwei 158.000 BRZ Neubauten von der Meyer Wer

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

hier die Pressemitteilung dazu:
Ausdocken der Ovation of the Seas
Schiff verlässt die Baudockhalle II und Schwimmteile werden eingedockt

Papenburg, 16. Februar 2016 – Am Donnerstag, den 18. Februar 2016 wird das mit 168.666 BRZ vermessene Kreuzfahrtschiff, S.699 Ovation of the Seas, das überdachte Baudock II der MEYER WERFT verlassen. Das Schiff ist wie seine beiden bereits abgelieferten Schwestern 347,75 Meter lang, 41,4 Meter breit und bietet 4188 Passagieren Platz.

Das Ausdocken des für die amerikanische Reederei Royal Caribbean International gebauten Schiffes ist für etwa 12:30 Uhr geplant. Nachdem die Ovation of the Seas ausgedockt ist, wird es an der Ausrüstungspier der Werft anlegen und erhält dort seinen Schornstein. Wenn es die Wetterverhältnisse zulassen, wird auch der sogenannte North Star(Aussichtsgondel) auf dem Schiff montiert. Bis zur Emsüberführung Richtung Nordsee, die Mitte März stattfinden wird, liegt das Schiff im Werfthafen. Dort werden weitere Ausrüstungsarbeiten, Erprobungen und Abnahmen der Reederei an Bord durchgeführt.

Zeitliche Verzögerungen beim Ausdocken sind aufgrund von Wetterbedingungen möglich.

Um das Anlegen der Ovation of the Seas am Pier zu ermöglichen, wird das zurzeit am Ausrüstungskai liegende erste Schwimmteil von S.711, der Genting Dream verholt. Das zweite Schwimmteil für dieses Schiff, welches derzeit im Baudock II der Werft liegt, wird vor der Ovation of the Seas ausgedockt und dann ebenfalls im Werfthafen liegen. Nach dem Ausdocken der Ovation of the Seas werden die beiden Schwimmteile der Genting Dream, das im Herbst 2016 fertiggestellt wird, für den weiteren Bau in das freie Baudock II manövriert.

Dazu ist es notwendig, die Überquerung der Papenburger Dockschleuse am

18. Februar 2016 von ca. 10:00 Uhr bis etwa 23:00 Uhr zu sperren.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28622
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: RCI: Bis zu zwei 158.000 BRZ Neubauten von der Meyer Wer

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

von der Meyer Werft hat mich folgende Pressemeldung erreicht:
Emsüberführung der Ovation of the Seas
Schiff legt Freitagnachmittag in Papenburg ab

Papenburg, 8. März 2016 – Die Ovation of the Seas wird voraussichtlich am 11. März 2016 den Papenburger Werfthafen verlassen und die Emsüberführung Richtung Nordsee antreten. Die Ankunft in Eemshaven (NL) ist für den Samstagabend geplant. Vor der Ankunft in Eemshaven wir das Schiff einen Krängungstest absolvieren. Nach einer kurzen Liegezeit in Eemshaven wird die Ovation of the Seas für mehrere Tage am Columbuskaje in Bremerhaven festmachen, bevor die technische und nautische Probefahrt auf der Nordsee beginnt.

Die Passage der Ovation of the Seas über die Ems wird mit Unterstützung des Emssperrwerkes erfolgen. Die Dauer der Passage wird möglichst kurz gehalten. Weitere Informationen zur Funktion und zum Betrieb des Sperrwerkes gibt es unter:
www.nlwkn.niedersachsen.de.

Für die Überführung gilt folgender vorläufiger Zeitplan, der sich entsprechend der Wetterbedingungen kurzfristig verschieben kann:

Freitag, 11. März 2016
ca. 14:00 Uhr Passieren der Dockschleuse (Papenburg)
ca. 18:45 Uhr Passieren der Friesen-Brücke (Weener)
ca. 21:00 Uhr Passieren der Jann-Berghaus-Brücke (Leer)

Samstag, 12. März 2016
ca. 01:30 Uhr Ankunft Emssperrwerk (Gandersum)
ca. 02:30 Uhr Passieren Emssperrwerk
ca. 03:30 Uhr Passieren Emden
ca. 08:00 Uhr Passieren Mole Eemshaven, um etwa 18:00 Uhr Hafen Eemshaven

Dieser Plan ist vorbehalten der entsprechenden Wind- und Wetterbedingungen sowie der Wasserstände. Zeitverschiebungen sind möglich!

Die Überführung des Schiffes wird erneut vom Team der Lotsenbrüderschaft Emden durchgeführt. Die Emslotsen haben auch in den Vorjahren die Schiffe der MEYER WERFT überführt. Das gesamte Überführungsteam trainierte dieses Manöver am computergesteuerten Simulator in Wageningen (Niederlande), um so noch besser vorbereitet zu sein.

Auch die Ovation of the Seas wird die Emsfahrt in Richtung Nordsee rückwärts zurücklegen. Diese Art der Überführung hat sich aufgrund der besseren Manövrierfähigkeit bewährt. Die Überführung bewältigt das Schiff mit Unterstützung zweier Schlepper.

Das mit 168.666 BRZ vermessene Kreuzfahrtschiff gehört zu den größten bisher in Deutschland gebauten Kreuzfahrtschiffen und ist das dritte Schiff dieser Baureihe. Nach der Endausrüstung in Bremerhaven, wird die Ovation of the Seas Anfang April 2016 an die Reederei abgeliefert.
Raik
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 785
Registriert: 16.03.2011 15:00

Re: RCI: Bis zu zwei 158.000 BRZ Neubauten von der Meyer Wer

Beitrag von Raik »

diesmal hat man die Fahrtzeit zwischen Dockschleuse und Friesenbrücke deutlich verlängert. Sind jetzt 4,75 Stunden. Bei der Anthem meinte man noch, die Strecke in 3,5 Stunden zu schaffen, in 2000 bei der Aurora waren ganze 2 Stunden für den Streckenabschnitt vorgesehen.

Könnte also sogar sein, dass sie dieses Mal pünktlich sind, bis zur Friesenbrücke zieht es sich ja immer episch.
Raik
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 785
Registriert: 16.03.2011 15:00

Re: RCI: Bis zu zwei 158.000 BRZ Neubauten von der Meyer Wer

Beitrag von Raik »

Die Ovation of the seas ist unterwegs. Momentan kommt man gut voran. Live-Bilder in erweiterter Form gibt es hier: http://www.ndr.de/nachrichten/niedersac ... on290.html
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28622
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: RCI: Bis zu zwei 158.000 BRZ Neubauten von der Meyer Wer

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

die "Ovation of the Seas" könnte diese Woche noch einen kurzen "Boxenstop" bei Blohm+Voss einlegen, wie hier gemeldet wird.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28622
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: RCI: Bis zu zwei 158.000 BRZ Neubauten von der Meyer Wer

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

nachfolgende Pressemeldung habe ich von der Meyer Werft erhalten:
Ovation of the Seas kommt nach Hamburg
Abschlussdockung im Dock Elbe 17

Das neue Kreuzfahrtschiff der Meyer Werft, die Ovation of the Seas, wird in der Nacht zum Samstag, den 19. März zu einer abschließenden Dockung bei Blohm & Voss einlaufen.

Auf dem Weg nach Hamburg und im Anschluss an den Aufenthalt in Hamburg finden die ausführliche See-Erprobung sowie zahlreiche Abnahmen und Inbetriebnahmen statt. Hierbei wird die Ovation of the Seas ihre Eigenschaften bei den nautischen Manövern und der technischen Anlagen unter Beweis stellen und Schall- und Vibrationsmessungen sowie Geschwindigkeitstests absolvieren.

Die Ovation of the Seas wird nach der zweiten Probefahrt voraussichtlich nach Ostern in Bremerhaven anlegen. Dort finden die finale Ausstattung des Kreuzfahrtschiffes mit dem erforderlichen Equipment sowie die Vorbereitungen für die erste Kreuzfahrt statt.

Die Übergabe an die Reederei Royal Caribbean International ist für den 8. April 2016 geplant.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28622
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: RCI: Bis zu zwei 158.000 BRZ Neubauten von der Meyer Wer

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

zweite Gelegenheit für alle, die die "Ovation of the Seas" bei ihrem Hamburg-Besuch verpaßt haben: Das Schiff muß erneut bei Blohm+Voss ins Dock, wird hier gemeldet.
Raik
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 785
Registriert: 16.03.2011 15:00

Re: RCI: Bis zu zwei 158.000 BRZ Neubauten von der Meyer Wer

Beitrag von Raik »

Die Meyerwerft hat Details. Es wurde ein neues Konzept für die Antriebspropeller ausprobiert. Da sich dies nicht bewährt hat, bekommt sie wieder konventionelle Propeller. Wer wohl die Kosten trägt?

http://www.meyerwerft.de/de/meyerwerft_ ... _22592.jsp
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28622
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: RCI: Bis zu zwei 158.000 BRZ Neubauten von der Meyer Wer

Beitrag von Raoul Fiebig »

Raik hat geschrieben:Die Meyerwerft hat Details.
...der verlinkte Artikel auch. ;)
Raik
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 785
Registriert: 16.03.2011 15:00

Re: RCI: Bis zu zwei 158.000 BRZ Neubauten von der Meyer Wer

Beitrag von Raik »

Raoul Fiebig hat geschrieben:...der verlinkte Artikel auch. ;)
wenn man angemeldet ist oder noch keine 5 Artikel gelesen hat möglicherweise ... ;(
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28622
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: RCI: Bis zu zwei 158.000 BRZ Neubauten von der Meyer Wer

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo Kai,

ich mußte mich nicht anmelden. :)
Antworten