Royal Caribbean konsolidiert und schließt Büro in Frankfurt

Kreuzfahrten mit Azamara, Celebrity Cruises, Royal Caribbean International, Silversea Cruises und Silversea Expeditions (ohne TUI Cruises und Hapag-Lloyd Cruises)
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28622
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Royal Caribbean konsolidiert und schließt Büro in Frankfurt

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

Royal Caribbean hat heute Nachmittag folgendes Schreiben, das so auch über die Unternehmenskommunikation versandt wurde (und das ich daher wie eine Pressemitteilung behandle), an seine Vertriebspartner versandt:
INFORMATION FÜR UNSERE VERTRIEBSPARTNER IN DEUTSCHLAND, ÖSTERREICH UND DER SCHWEIZ

3. Mai 2017

RCL Cruises LTD investiert in europäische Vertriebsstruktur

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte Sie bezüglich einiger Entwicklungen innerhalb des europäischen Geschäfts von RCL informieren, die im Rahmen der längerfristigen Investitionen des Unternehmens mit seinen Marken Royal Caribbean International, Celebrity Cruises und Azamara Club Cruises in Deutschland, Österreich und der Schweiz und unseren damit einhergehenden Ambitionen auf dem europäischen Markt durchgeführt werden.

Wenn Sie die hohe Begeisterung für unsere jüngsten Schiffsankündigungen und -einführungen verfolgt haben, werden Sie bemerkt haben, dass das Interesse an Kreuzfahrten in Deutschland, Österreich und der Schweiz derzeit so stark wie nie zuvor ist.

Nach dem großen Erfolg der Harmony of the Seas in Europa im letzten Jahr können wir erwartungsvoll auf die Ausweitung unseres Schiffeinsatzes in dieser Region durch die Einführung der Symphony of the Seas in 2018 blicken – das voraussichtlich größte Kreuzfahrtschiff der Welt. Zusätzlich werden wir zehn weitere Schiffe innerhalb der nächsten neun Jahre in Dienst stellen, einschließlich der kürzlich angekündigten Celebrity Edge, und auch weiterhin in zukunftsweisende Hafeninfrastrukturen und den Schiffsbau investieren.

Wir richten unser EMEA-Geschäft nach eingehender Analyse des europäischen Marktes und der sich hier bietenden Chancen neu aus.

Im Rahmen der Investitionen konsolidiert RCL seine Vertriebsstruktur von sechs auf vier Gebiete innerhalb Europas: UK und Irland, die nordischen Staaten, die Eurozone und „EMEA International Representative“. Die neue Eurozone schließt die Verkaufsteams in Spanien, Frankreich, Deutschland, Italien, Österreich und der Schweiz ein, welche durch ein Support-Office in Barcelona von der neuen Associate Vice President und Managing Director, Belén Wangüemert, vorher Managing Director für die Gebiete Spanien und Frankreich, geleitet wird. Das Büro wird im Sommer 2017 voll einsatzfähig sein.

Die Einführung dieses Eurohub-Büros bedeutet die Schließung des Frankfurter Büros. Alle dortigen Geschäftsprozesse werden von Barcelona aus übernommen. Unser gegenwärtiger Managing Director, Dr. Jörg Rudolph, wird das Unternehmen verlassen, und ich möchte diese Gelegenheit nutzen, um ihm für seinen unglaublichen Einsatz und die großartige Teamführung zu danken.

Jacob Kock Plinius, Interim Commercial Director, wird in der Übergangsphase Ihr Ansprechpartner im Frankfurter Büro sein.

Als geschätzter Partner wird Ihre stete Unterstützung ein wesentlicher Bestandteil unseres Unternehmens und weiteren Erfolgs bleiben. Wir glauben, dass die Neuausrichtung unseres Geschäfts auch für Sie Vorteile mit sich bringt – ein breiteres Verkaufsteam innerhalb Europas bedeutet eine Beschleunigung des Marktes und ein verbessertes Angebot von RCL.

Während dieser Phase ist unser primäres Ziel, einen nahtlosen Übergang zu sichern und neue, spannende Möglichkeiten für unsere bewährte Partnerschaft zu schaffen. Das Potential des europäischen Marktes für Kreuzfahrten ist unbestritten, und ich bin zuversichtlich, dass diese Restrukturierung unser aller Zusammenarbeit stärken wird.

Royal Caribbean International, Celebrity Cruises und Azamara Club Cruises zeigen eine starke Leistung in Europa und signalisieren damit neue Chancen für unser Geschäft in allen Märkten. Wir möchten Ihnen für Ihre stete Unterstützung danken und freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit.

Mit freundlichen Grüßen

Stuart Leven

Vizepräsident EMEA und Managing Director, RCL Cruises LTD
Kruizefan
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1918
Registriert: 02.02.2009 09:12

Re: Royal Caribbean konsolidiert und schließt Büro in Frankf

Beitrag von Kruizefan »

Kopfschütteln und Unverständnis meinerseits !!!
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28622
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Royal Caribbean konsolidiert und schließt Büro in Frankf

Beitrag von Raoul Fiebig »

...natürlich wird nun (zum wiederholten Male) versichert, daß für DACH damit alles viel besser wird. :rolleyes:
Dreamliner
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 185
Registriert: 25.11.2012 13:23

Re: Royal Caribbean konsolidiert und schließt Büro in Frankf

Beitrag von Dreamliner »

Raoul Fiebig hat geschrieben:Hallo allerseits,

Royal Caribbean hat heute Nachmittag folgendes Schreiben, das so auch über die Unternehmenskommunikation versandt wurde (und das ich daher wie eine Pressemitteilung behandle), an seine Vertriebspartner versandt:
INFORMATION FÜR UNSERE VERTRIEBSPARTNER IN DEUTSCHLAND, ÖSTERREICH UND DER SCHWEIZ

3. Mai 2017

RCL Cruises LTD investiert in europäische Vertriebsstruktur

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte Sie bezüglich einiger Entwicklungen innerhalb des europäischen Geschäfts von RCL informieren, die im Rahmen der längerfristigen Investitionen des Unternehmens mit seinen Marken Royal Caribbean International, Celebrity Cruises und Azamara Club Cruises in Deutschland, Österreich und der Schweiz und unseren damit einhergehenden Ambitionen auf dem europäischen Markt durchgeführt werden.

Wenn Sie die hohe Begeisterung für unsere jüngsten Schiffsankündigungen und -einführungen verfolgt haben, werden Sie bemerkt haben, dass das Interesse an Kreuzfahrten in Deutschland, Österreich und der Schweiz derzeit so stark wie nie zuvor ist.

Nach dem großen Erfolg der Harmony of the Seas in Europa im letzten Jahr können wir erwartungsvoll auf die Ausweitung unseres Schiffeinsatzes in dieser Region durch die Einführung der Symphony of the Seas in 2018 blicken – das voraussichtlich größte Kreuzfahrtschiff der Welt. Zusätzlich werden wir zehn weitere Schiffe innerhalb der nächsten neun Jahre in Dienst stellen, einschließlich der kürzlich angekündigten Celebrity Edge, und auch weiterhin in zukunftsweisende Hafeninfrastrukturen und den Schiffsbau investieren.

Wir richten unser EMEA-Geschäft nach eingehender Analyse des europäischen Marktes und der sich hier bietenden Chancen neu aus.

Im Rahmen der Investitionen konsolidiert RCL seine Vertriebsstruktur von sechs auf vier Gebiete innerhalb Europas: UK und Irland, die nordischen Staaten, die Eurozone und „EMEA International Representative“. Die neue Eurozone schließt die Verkaufsteams in Spanien, Frankreich, Deutschland, Italien, Österreich und der Schweiz ein, welche durch ein Support-Office in Barcelona von der neuen Associate Vice President und Managing Director, Belén Wangüemert, vorher Managing Director für die Gebiete Spanien und Frankreich, geleitet wird. Das Büro wird im Sommer 2017 voll einsatzfähig sein.

Die Einführung dieses Eurohub-Büros bedeutet die Schließung des Frankfurter Büros. Alle dortigen Geschäftsprozesse werden von Barcelona aus übernommen. Unser gegenwärtiger Managing Director, Dr. Jörg Rudolph, wird das Unternehmen verlassen, und ich möchte diese Gelegenheit nutzen, um ihm für seinen unglaublichen Einsatz und die großartige Teamführung zu danken.

Jacob Kock Plinius, Interim Commercial Director, wird in der Übergangsphase Ihr Ansprechpartner im Frankfurter Büro sein.

Als geschätzter Partner wird Ihre stete Unterstützung ein wesentlicher Bestandteil unseres Unternehmens und weiteren Erfolgs bleiben. Wir glauben, dass die Neuausrichtung unseres Geschäfts auch für Sie Vorteile mit sich bringt – ein breiteres Verkaufsteam innerhalb Europas bedeutet eine Beschleunigung des Marktes und ein verbessertes Angebot von RCL.

Während dieser Phase ist unser primäres Ziel, einen nahtlosen Übergang zu sichern und neue, spannende Möglichkeiten für unsere bewährte Partnerschaft zu schaffen. Das Potential des europäischen Marktes für Kreuzfahrten ist unbestritten, und ich bin zuversichtlich, dass diese Restrukturierung unser aller Zusammenarbeit stärken wird.

Royal Caribbean International, Celebrity Cruises und Azamara Club Cruises zeigen eine starke Leistung in Europa und signalisieren damit neue Chancen für unser Geschäft in allen Märkten. Wir möchten Ihnen für Ihre stete Unterstützung danken und freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit.

Mit freundlichen Grüßen

Stuart Leven

Vizepräsident EMEA und Managing Director, RCL Cruises LTD

Muss man da jetzt eig. Deutsch Spanisch oder Englisch können um mit denen zu telefonieren ? ^^ Kleiner Sprachkurs um ne Hotline anzurufen :D
Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
Beiträge: 6964
Registriert: 05.11.2007 20:49
Kontaktdaten:

Re: Royal Caribbean konsolidiert und schließt Büro in Frankf

Beitrag von HeinBloed »

Ruft einfach bei Lufthansa an... und man landet mal in Kapstadt, Los Angeles, oder sonst wo. Als Anrufer merkst du gar nichts.

Das normalste auf der Welt heute.

Ich war bislang ein einziges Mal im Büro von RCI, weil ich meinem Reisebüro nicht vertraut hatte.

Wann muss man sonst persönlich da vorsprechen? Gar nicht.

Gruß
HeinBloed
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28622
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Royal Caribbean konsolidiert und schließt Büro in Frankf

Beitrag von Raoul Fiebig »

HeinBloed hat geschrieben:Das normalste auf der Welt heute.
...wenn man dann in der Lage ist, mit denen auf deutsch zu kommunizieren - ja. Wenn man da dann allerdings als Reisebüro bitte spanisch sprechen soll, weil man dummerweise statt in Almere (wo zumindest teilweise so etwas wie deutsch gesprochen wurde) aufgrund von Überlastung in Guatemala landet, ist das für mich nicht normal, sondern unzumutbar!
Benutzeravatar
marcookie
2nd Officer
2nd Officer
Beiträge: 2893
Registriert: 28.12.2008 20:51

Re: Royal Caribbean konsolidiert und schließt Büro in Frankf

Beitrag von marcookie »

Dann braucht RCI nicht wundern, wenn weniger Deutsche, Schweizer, Östereicher usw. demnächst buchen wird... :rolleyes:

Einfach ein reine Profitgier...trotz steigende Aktien, höhere Gewinneinnahme durch überteure Verkaufspreise usw.
egbert

Re: Royal Caribbean konsolidiert und schließt Büro in Frankf

Beitrag von egbert »

Gut- meine Aversion gegen die Inkompetenz von RCCL Frankfurt und die Geschäftsführung mit der ich einige Male zu tun hatte dürfte damit gegenstandslos sein.
In Miami heisst es übrigens das Herr Rudolph "gefeuert" wurde...in dem Pressetext liest sich das ein wenig verbindlicher. Und-"Konsolidierung" heisst auf Business-Deutsch "..hat versagt.."
Aber- warum kein Büro im Lande mehr für die viertstärkste Kundennation RCCL's; das wird ein Desaster. Ich glaube Miami versteht einfach nicht wie die Uhren in anderen Ländern ticken. Gewinnmaximierung verstehe ich, aber so wird es eine Katastrophe für DEU/AUT/SUI -Reisebüros und Kunden.
Ich komme gerade von einer RCCL Reise zurück, es wird sich noch mehr tun in allernächster Zeit (so meine Miami Kontakte) in der Struktur der Statuslevels. Ausserdem haben die Hoteldirektoren brandneue Anweisung erhalten keine Extragoodies mehr für Statuskunden zu offerieren, nur noch das was auf dem C&A Papier steht. Da tut sich mal wieder was -schaun 'mer 'mal.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28622
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Royal Caribbean konsolidiert und schließt Büro in Frankf

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo egbert,

solange die "Statuskunden" so "leidensfähig" sind und im Grunde alles mitmachen - warum sollte ein gewinnorientiertes Unternehmen nicht versuchen sich so etwas rauszunehmen (mal ganz böse formuliert)?

Was war das damals ein Aufschrei, als MSC den 20%-Rabatt für Black-Kunden strich. Boykott-Aufrufe, die Beteuerung nun nie mehr mit denen und nur noch mit anderen zu fahren usw. Und nun? Zumindest bei uns merkt man davon überhaupt nichts. Die Kunden, die vorher schon fast ausnahmslos MSC gefahren sind, tun das auch heute noch. Und fast so war es bislang auch bei den von Änderungen betroffenen RCI- und Celebrity-Kunden. Fast nur deshalb, weil doch einige von denen die "Halbschwester" TUI Cruises für sich entdeckt haben.

Ich persönlich bin mit meiner chronischen Illoyalität bislang hervorragend gefahren und muß auch keine Bauchschmerzen oder Schlimmeres fürchten, wenn wieder mal irgendein Goodie gestrichen wurde.

Und was den Wechsel nach BCN angeht: Angeblich soll mehr oder minder die einzige Änderung der Weggang von Herrn Dr. Rudolph sein und daß der Vertrieb aus dem Home Office weitermacht und künftig BCN untersteht. Und natürlich wird für die Vertriebspartner nun alles besser - wie ja immer wieder in den letzten Jahren. :rolleyes:

Die "Konsolidierung" betrifft im Übrigen auch Genua und Paris. Auch diese Niederlassungen schließen.
egbert

Re: Royal Caribbean konsolidiert und schließt Büro in Frankf

Beitrag von egbert »

Raoul Fiebig hat geschrieben:Hallo egbert,

solange die "Statuskunden" so "leidensfähig" sind und im Grunde alles mitmachen - warum sollte ein gewinnorientiertes Unternehmen nicht versuchen sich so etwas rauszunehmen (mal ganz böse formuliert)?
Da kann ich nur beipflichten!!!!!

Übrigens, in dem "Pressetext" wird gesagt zur Rechtfertigung der "Konsolidierung" , das also nach Zonen neu aufgeteilt wird:
".....Vertriebsstruktur von sechs auf vier Gebiete innerhalb Europas: UK und Irland, die nordischen Staaten, die Eurozone und „EMEA International Representative“. Die neue Eurozone schließt die Verkaufsteams in Spanien, Frankreich, Deutschland, Italien, Österreich und der Schweiz ein, welche durch ein Support-Office in Barcelona...."

Hm- ich habe vorgestern in Irland noch in Euro bezahlt, dachte also RCCL weiss das Irland, Finnland nach der Konsolidierungs-Logik auch zur Euro-Zone gehören.

Was heisst eigentlich EMEA?
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28622
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Royal Caribbean konsolidiert und schließt Büro in Frankf

Beitrag von Raoul Fiebig »

egbert hat geschrieben:Was heisst eigentlich EMEA?
Europe, Middle East and Africa.

Das mit Irland ist mir auch aufgefallen. Seltsame Entscheidung, wo doch klar ist, daß man damit ein einzelnes EU-Land mit einem zukünftigen Nicht-EU-Land zusammenfaßt. :rolleyes:
Benutzeravatar
Marcuerro
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 271
Registriert: 04.02.2012 19:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Royal Caribbean konsolidiert und schließt Büro in Frankf

Beitrag von Marcuerro »

Ich tue immer mein Möglichstes, um nicht mit Call Centern telefonieren zu müssen. Das lässt sich aber nicht in jedem Fall vermeiden, und tatsächlich waren meine Call Center-Erfahrungen bisher auch alle recht gut. Selbst die, die eindeutig im Ausland gelandet sind. Da war das von Celebrity vor ein paar Jahren noch das schlechteste, das von NCL das beste.

Gerade vorgestern hatte ich meinen ersten Kontakt mit RCCL, das klang noch sehr deutsch. War aber auch eher eine 3 als eine 2 ach Zeugnisnoten.

Generell bin ich aber voll bei Raoul. Wenn die Kundschaft nicht begreifen will, dass sie "die Macht" hat oder aus Kostengründen vorsichtshalber lieber nett zum Call Center ist statt andersherum, dann muss man halt mit dem leben, was man bekommt.
Cali65
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1038
Registriert: 31.08.2010 22:02
Wohnort: Berlin

Re: Royal Caribbean konsolidiert und schließt Büro in Frankf

Beitrag von Cali65 »

Brauchte noch nie ein Callcenter. Erledigte, falls nötig, immer mein "Reisebüro".
Von NCL allerdings werden wir sogar angerufen und ein bisschen genervt. Da musste meine Frau echt ein Stopzeichen setzen, damit das aufhört.
RoyalFan
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 57
Registriert: 17.07.2014 21:52

Re: Royal Caribbean konsolidiert und schließt Büro in Frankf

Beitrag von RoyalFan »

Mich würde mal interessieren, ob durch TUI Cruises und das All inclusive von NCL im DACH Raum die Verkaufszahlen von RCL zurück gegangen sind. Ich kenne einige die RCL den Rücken gekehrt heben und jetzt eher NCL oder TUI fahren


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Cali65
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1038
Registriert: 31.08.2010 22:02
Wohnort: Berlin

Re: Royal Caribbean konsolidiert und schließt Büro in Frankf

Beitrag von Cali65 »

Route und Preis entscheiden doch häufig, wenn wir ehrlich sind.
Und in letzter Zeit häufen sich bei mir im Mail-Postkasten attraktive Angebote von RCI/X. Bspw. aktuell Serenade für Ostsee Balkon um 100 p.P. und Nacht oder schöne MM-Route im Herbst mit äußerst attraktiven Preisen wie AQ auf Reflection für 160 p.P und Tag.
Will sagen, die passen sich auch langsam wieder den Realitäten an.
Benutzeravatar
OHV_44
Staff Captain
Staff Captain
Beiträge: 5810
Registriert: 02.07.2008 11:58
Wohnort: Hohen Neuendorf

Re: Royal Caribbean konsolidiert und schließt Büro in Frankf

Beitrag von OHV_44 »

da wir schon für 2018 suchen, wird es bei den aktuellen Preisen von RCI und X wohl eher nichts. Die Routen, die uns interessieren, werden zZ absolut überhöht angeboten.
Da Az und zB OC noch kostenintensiver sind, wird es wohl wieder TC werden, obwohl dort auch nicht alles Gold ist, was glänzt.

Gruß Micha
egbert

Re: Royal Caribbean konsolidiert und schließt Büro in Frankf

Beitrag von egbert »

Raoul Fiebig hat geschrieben:
Und was den Wechsel nach BCN angeht: Angeblich soll mehr oder minder die einzige Änderung der Weggang von Herrn Dr. Rudolph sein und daß der Vertrieb aus dem Home Office weitermacht und künftig BCN untersteht. Und natürlich wird für die Vertriebspartner nun alles besser - wie ja immer wieder in den letzten Jahren. :rolleyes:

Die "Konsolidierung" betrifft im Übrigen auch Genua und Paris. Auch diese Niederlassungen schließen.

Gibt es aus Deiner Sicht bereits Erkenntnisse wie sich die Auslagerung nach BCN auswirkt? Einfacher-Schwieriger Umgang mit RCCL, Professioneller-Unprofessioneller, Schneller-Langsamer, etc etc
Pitti65
Naut. Assistant
Naut. Assistant
Beiträge: 4
Registriert: 04.08.2016 19:45

Re: Royal Caribbean konsolidiert und schließt Büro in Frankf

Beitrag von Pitti65 »

Wenn es um Verständnis, Anteilnahme oder nur ein einfaches tut uns Leid oder sorry geht. Eigentlich so billig zu haben. :confused:
Diesbezüglich einen schlimmeren Customer Care als RCCL-FfM zu finden ist wohl kaum möglich.
Eine Schließung daher folgerichtig.
Zu den Konsoliderungen in dem "Boommarkt" Kreuzfahrten - sorry, das unterstreicht doch nur die bescheidene Aufstellung seitens RCCL in Europa.

Statuskunde hin oder her (wegen einem lumpigen Cocktail mehr, oder ein paar umsonst gewaschener Unterhosen weniger) mache ich mich nicht abhängig :D
Andere haben auch schöne Töchter, und frei nach Konfuzius: Der Weg ist das Ziel. :thumb:
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28622
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Royal Caribbean konsolidiert und schließt Büro in Frankfurt

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

ab heute gibt es dann bei Royal Caribbean EMEA (also weit über DACH hinaus) wieder eine neue Vertriebsstruktur:

Reisebüros können "bis auf weiteres" noch Azamara- und RCI-Kreuzfahrten (zu Celebrity Cruises fehlt bislang eine Info) direkt über die Reederei für ihre Kunden buchen, werden jedoch "dringend aufgefordert", dies zukünftig über "ausgewählte Preferred Sales Representatives" zu tun. Wer das ist? Dazu schweigt man sich derzeit noch aus.

Um den "Umstieg" zu fördern, wird die bisherige Provisionsstaffel abgeschafft und durch eine niedrige Basisprovision ersetzt.

Das alles dienst natürlich dazu, "das Geschäft in den kommenden Jahren erheblich auszubauen". Also wieder immer... :rolleyes:
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28622
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Royal Caribbean konsolidiert und schließt Büro in Frankfurt

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

heute kam dann auch die Vertriebsinfo von (ich zitiere aus dem Betreff der E-Mail) "Berühmtheit". :rolleyes:

Vertrieb und Marketing DACH nur noch über wenige ausgewählte "Premium-Partner". Andere Reisebüros dürfen "Berühmtheit Kreuzfahrten" gnädigerweise für eine Basisprovision weiter verkaufen, erhalten aber keinerlei Vertriebsunterstützung.
Antworten