NCLH: Sechs Neubauten von Fincantieri ab 2022?

Kreuzfahrten mit Norwegian Cruise Line, Oceania Cruises und Regent Seven Seas Cruises
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28600
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: NCLH: Sechs Neubauten von Fincantieri ab 2022?

Beitrag von Raoul Fiebig »

...interessantes Design: :eek:

Bild
Dreamliner
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 185
Registriert: 25.11.2012 13:23

Re: NCLH: Sechs Neubauten von Fincantieri ab 2022?

Beitrag von Dreamliner »

Nachdem ich auch das Bild vom Heck kenne war mein erster Gedanke ein Abklatsch mit Veränderungen von der MSC Seaside....

Da gefällt mir die Edge Class samt fliegenden Teppich eindeutig besser....
FLORIANA
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 464
Registriert: 26.11.2007 16:32

Re: NCLH: Sechs Neubauten von Fincantieri ab 2022?

Beitrag von FLORIANA »

Gerüchten zufolge soll das Typschiff "Norwegian Seaside Edge" heißen :)

Jammerschade, dass die Meyer Werft den Auftrag nicht bekommen hat, dieses Design gefällt mir richtig gut.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28600
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: NCLH: Sechs Neubauten von Fincantieri ab 2022?

Beitrag von Raoul Fiebig »

Raoul Fiebig hat geschrieben:interessant ist, daß das Design der Schiffe laut Werft-Pressemeldung von Fincantieri stammt und lediglich für NCL adaptiert wurde. Ob es wohl auch auf dem "Project Mille" basiert wie die "Seaside"-Klasse von MSC? Dieses Fincantieri-Design ist laut Werft skalierbar ab einer Größe von ca. 60.000 BRZ bis jenseits von 150.000 BRZ.
...da lag ich wohl nicht ganz falsch. ;)

Hier noch drei weitere Bilder aus anderen Perspektiven:

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
shipfriend
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 716
Registriert: 08.10.2016 18:30

Re: NCLH: Sechs Neubauten von Fincantieri ab 2022?

Beitrag von shipfriend »

Schreck lass nach, was ist das denn?? :rolleyes:

Ich dachte erst, der Bug der AIDAprima ist ein abschreckendes Beispiel, aber das wird bei den Neubauten jetzt wohl traurige Realität - ich finde, dass das zu den Aufbauten nicht passt.
Ferner gefällt mir hier die Aufmachung nicht, diese Resort-Anmutung ist nicht das, was ich mir unter Kreuzfahrten vorstelle - eine Entwicklung, die mir sehr missfällt. :cry:

Schade - für mich ansprechende Neubauten scheinen nur noch von Holland America, Princess oder TUI zu kommen.
Unimedien
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 595
Registriert: 26.09.2016 13:20

Re: NCLH: Sechs Neubauten von Fincantieri ab 2022?

Beitrag von Unimedien »

Was ich bei diesen Entwürfen als ziemlich problematisch ansehe, ist, dass der Schornstein viel zu weit vorne angesetzt ist. Da wird ja praktisch die gesamte hintere Hälfte des Schiffes mit extrem viel Freideckbereichen mit Abgasen berieselt.
Equinox
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 530
Registriert: 07.04.2013 09:27

Re: NCLH: Sechs Neubauten von Fincantieri ab 2022?

Beitrag von Equinox »

Also mir gefällt das - wie auch die MSC Seaside - erstaunlich gut.
Für meinen Geschmack deutlich hübscher als die Breakaway und all ihre Abkömmlinge und Ausbaustufen, die aussehen als hätten die einen Crash mit einer Brücke hinter sich, der alle Aufbauten abrasiert hätte.
Erinnert mich ein bisschen an die Carnival Entwicklungen die auf unterschiedliche Marken verteilt wurde. Nur bekommt man die Plattformen jetzt auch konzernübergreifend.
Benutzeravatar
Marcuerro
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 271
Registriert: 04.02.2012 19:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: NCLH: Sechs Neubauten von Fincantieri ab 2022?

Beitrag von Marcuerro »

Sieht aus wie ein Kind von "Edge" und "Seaside" - nur deutlich hübscher. Also sofern man bei den Megaschiffen halt noch von hübsch sprechen kann.

Mein Aufenthalt auf der "Getaway" war deutlich besser als erwartet, speziell das Entertainment war grossartig. Wenn jetzt noch die "Cuisine" ein bisschen anzieht und die Preise zukünftig den einen oder anderen weniger gut erzogenen Gast abschrecken sollten, dann zahl ich gern auch mal 200-300 Euro mehr als beim letzten mal.
Mark Fischer
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 488
Registriert: 30.11.2007 13:33

Re: NCLH: Sechs Neubauten von Fincantieri ab 2022?

Beitrag von Mark Fischer »

Wurde NCL von MSC übernommen und ich habe es nicht mitbekommen? Dazu noch der Aida Prima Bug und plötzlich sieht die Edge Klasse richtig gut aus im Vergleich...
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28600
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: NCLH: Sechs Neubauten von Fincantieri ab 2022?

Beitrag von Raoul Fiebig »

Mark Fischer hat geschrieben:Wurde NCL von MSC übernommen und ich habe es nicht mitbekommen?
...beide Schiffsklassen basieren auf demselben Design namens "Mille", das von Fincantieri entwickelt wurde und von beiden Reedereien lediglich an die eigenen Bedürfnisse angepaßt wurde. Das ist also eine Plattform, auf die jeder Fincantieri-Kunde Zugriff hat.
MrBoccia
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 223
Registriert: 04.08.2012 22:42
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: NCLH: Sechs Neubauten von Fincantieri ab 2022?

Beitrag von MrBoccia »

Marcuerro hat geschrieben:Sieht aus wie ein Kind von "Edge" und "Seaside"
schön gesagt. Und, ja, mir gefällt das schon mal.

Scheint einige interessante Schiffe zu geben , in den nächsten Jahren. Aber jetzt erstmal drauf hoffen, dass sie evt. 2019 die Edge nach Europa schicken. Oder doch ab in die Karibik?
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28600
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: NCLH: Sechs Neubauten von Fincantieri ab 2022?

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

hier noch eine Pressemeldung der Norwegian Cruise Line zum Thema:
Projekt Leonardo: Norwegian Cruise Line gewährt erste Einblicke in die neue Schiffsklasse
Auslieferung der neuen Schiffe 2022, 2023, 2024 und 2025

Wiesbaden, 16. März 2017. Norwegian Cruise Line veröffentlichte auf der gestrigen Pressekonferenz im Rahmen der Seatrade Cruise Global in Miami erste Bilder der neuen Schiffsklasse mit dem Projektnamen Leonardo. Vier fest bestellte Schiffe wird Fincantieri S.p.A. ab 2022 ausliefern, zusätzlich hält die Reederei die Option auf zwei weitere Schwesterschiffe.

„Wir freuen uns sehr auf diese spannende Schiffsgeneration. Das neue Design mit vielfältigen Angeboten und ineinander übergehenden Innen- und Außenbereichen wird unseren Kunden noch mehr Freiheit und Flexibilität an Bord bieten und die Verbindung mit dem Meer noch besser erlebbar machen.“, sagt Christian Böll, Managing Director Europe, Middle East and Africa Norwegian Cruise Line.

Die vier Schiffe mit jeweils 140.000 Bruttoregistertonnen sind für jeweils ca. 3.300 Gäste ausgelegt. Die neue Schiffsklasse baut auf dem sehr erfolgreichen auf Freiheit und Flexibilität abzielenden Angebot der Schiffe der Breakaway Plus-Klasse auf und wird über eine Vielzahl innovativer Designelemente verfügen, die die Gästeerfahrung weiter bereichern werden. Ein wichtiges Thema beim Design des Prototyps ist die Energieeffizienz mit dem Ziel, den Kraftstoffverbrauch zu optimieren und die Umweltbelastung zu reduzieren. Details zu den Bordeinrichtungen werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.
JanMartin
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 582
Registriert: 21.07.2016 13:29

Re: NCLH: Sechs Neubauten von Fincantieri ab 2022?

Beitrag von JanMartin »

So langsam entsteht mir ja der Verdacht, daß diese Schlachtschiffbugformen auch dazu da sein könnten sollten, um Aufmerksamkeit zu erhaschen ...
Benutzeravatar
CrownPrince
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 922
Registriert: 05.11.2007 13:36

Re: NCLH: Sechs Neubauten von Fincantieri ab 2022?

Beitrag von CrownPrince »

Hallo zusammen,

also ich schätze, dass man spätestens in 10 Jahren mit der Bugform an sich keine Aufmerksamkeit mehr erhascht. Aber sie bietet dauerhaft beste Präsentations-Möglichkeiten um negativ aufzufallen, und zwar mit möglichen Dellen an äußerst prominenter Stelle. Denn bei dieser hier gezeigten extrem vorspringenden Buggestaltung könnte es vielleicht Probleme bei An- und Ablege-Manövern geben. Ob man diesen Bug jetzt als "abschreckendes Beispiel", "traurige Realität" oder "zu den Aufbauten unpassend" empfindet - diese ästhetischen Bedenken einer kleinen Gruppe Shiplover dürften in Anbetracht der Millionen an Dollar, die die Reedereien dadurch an Treibstoffkosten sparen werden, völlig irrelevant sein. Ich empfehle den Kritikern, sich in die Thematik Vor- und Nachteile des altbekannten Wulstbug einzulesen. Dann erkennt man schnell, dass diese neue Lösung "prima" für die moderne umweltfreudliche Kreuzfahrt mit wechselnden Geschwindigkeiten ist. Ironie der Geschichte, dass die Kreuzfahrt ausgerechnet durch ein Schiff, das in erster Linie auffallen soll, darauf aufmerksam wurde.

Was den Entwurf an sich betrifft; ich finde ihn nicht schlecht, aber mit diesen ganzen Rundungen für NCL doch sehr ungewohnt. Neben der fast schon charakteristischen "Kastenform" von Aufbauten und Schornstein fällt NCL normalerweise durch ein buntes Seil- und Rutschen-Wirrwarr auf. Kommt vielleicht noch. Die Bedenken bezüglich eines möglichen Rußregens auf die Sonnendecks wegen des weit vorn positionierten Schornsteins teile ich. Das Design wirkt tatsächlich sehr italienisch und sicherlich kommt es wesentlich günstiger, auf einen fertigen Entwurf einer Werft zurückzugreifen. Diese Ersparnis allein könnte 1-2 zusätzliche Schiffe wert sein. Und sollte es während des Baus Pleiten, Pech und Pannen wie bei der Epic geben, wäre die Schuldfrage von vorneherein geklärt. ;)

Viele Grüße

Andreas
Benutzeravatar
CrownPrince
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 922
Registriert: 05.11.2007 13:36

Re: NCLH: Sechs Neubauten von Fincantieri ab 2022?

Beitrag von CrownPrince »

Marcuerro hat geschrieben:Wenn jetzt noch die "Cuisine" ein bisschen anzieht und die Preise zukünftig den einen oder anderen weniger gut erzogenen Gast abschrecken sollten, dann zahl ich gern auch mal 200-300 Euro mehr als beim letzten mal.
:rolleyes: Also nichts für ungut, aber ich befürchte, 200-300 Euro mehr schrecken jene von Dir beschriebene Klientel nicht wirklich ab...

Was die Cuisine betrifft, da mache ich mir bei NCL keine Sorgen, die war sogar unter Erbsenzähler Sheehan immer gut. Wenn sie auf meiner X-Cruise im Sommer nur annähernd an NCL heranreicht, würde ich Freudenhüpfer machen.

Viele Grüße

Andreas
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28600
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: NCLH: Sechs Neubauten von Fincantieri ab 2022?

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

Norwegian Cruise Line hat heute das fünfte und sechte Schiff der Klasse fest bestellt. Dies waren bislang Optionen. Hier die PM dazu:
Norwegian Cruise Line Holdings Confirms Orders for Fifth and Sixth Ships in Next Generation of Newbuilds for Norwegian Cruise Line

MIAMI, July 12, 2018 (GLOBE NEWSWIRE) -- Norwegian Cruise Line Holdings Ltd. (NYSE:NCLH), (together with NCL Corporation Ltd., "Norwegian Cruise Line Holdings", "Norwegian" or the "Company") today announced it confirmed its previously announced options for the fifth and sixth Project Leonardo Class ships with Fincantieri S.p.A. for Norwegian Cruise Line for delivery in 2026 and 2027.

“These orders extend our disciplined and measured newbuild program and strong growth trajectory well into the future and will further drive long-term returns for our shareholders,” said Frank Del Rio, president and chief executive officer of Norwegian Cruise Line Holdings Ltd. “Our six ship Leonardo Class fleet will allow us to broaden our deployment into strong performing and mature unserved and underserved markets and offer new experiences to our guests.”

At 140,000 gross tons and accommodating approximately 3,300 guests, this next generation class of ships will build upon the highly successful offering of freedom and flexibility found across Norwegian Cruise Line’s fleet, including the most recent Breakaway Plus Class ships, and feature a host of inventive designs that will further elevate its already award-winning guest experience. A priority of the prototype design is energy efficiency, with the aim of optimizing fuel consumption and reducing the impact on the environment. The smaller footprint will also broaden deployment opportunities around the world. Details on the many innovative guest-facing and first at sea features will be announced at a later date.

“Following the Breakaway Plus Class, the most successful class in our Company’s history, the highly anticipated Leonardo Class will fuel future growth with exciting and innovative offerings that will meaningfully drive demand from new and loyal returning guests alike,” said Andy Stuart, president and chief executive officer of Norwegian Cruise Line.

With today's announcement, Norwegian Cruise Line Holdings has seven ships on order for Norwegian Cruise Line and one for Regent Seven Seas Cruises for a total of eight vessels for delivery through 2027. The Company will take delivery of its newest ship, Norwegian Encore, in fall 2019.

The effectiveness of these orders is contingent on the Company’s entry into committed financing arrangements.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28600
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: NCLH: Sechs Neubauten von Fincantieri ab 2022?

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

und hier die deutschsprachige Pressemitteilung:
Norwegian Cruise Line Holdings zieht Option für zwei weitere Schiffe der Leonardo-Klasse

Wiesbaden, 12. Juli 2018 – Norwegian Cruise Line Holdings Ltd. (NYSE: NCLH) bestätigte heute ihre bereits angekündigte Option für das fünfte und sechste Schiff der Leonardo-Klasse, die von Fincantieri S.p.A. in den Jahren 2026 und 2027 ausgeliefert werden sollen.

„Dieser Auftrag erweitert unser Neubauprogramm und unseren starken Wachstumskurs bis weit in die Zukunft", so Frank Del Rio, Präsident und Chief Executive Officer von Norwegian Cruise Line Holdings Ltd. „Die sechs Schiffe der Leonardo-Klasse werden es uns ermöglichen, unsere Einsatzgebiete in bestehenden und neuen Destinationen auszubauen und unseren Gästen neue Erfahrungen zu bieten."

Die neue Schiffsklasse baut auf dem sehr erfolgreichen auf Freiheit und Flexibilität abzielenden Angebot der Schiffe der Breakaway Plus-Klasse auf und wird über eine Vielzahl innovativer Designelemente verfügen. Ein wichtiges Thema beim Design des Prototyps ist die Energieeffizienz mit dem Ziel, den Kraftstoffverbrauch zu optimieren und die Umweltbelastung zu reduzieren. Mit 140.000 Bruttoregistertonnen und Platz für rund 3.300 Gästen werden die Schiffe etwas kleiner ausfallen als die bisherigen Neubauten und bieten somit eine Vielzahl an weltweiten Einsatzmöglichkeiten. Details zu den zahlreichen innovativen und erstmalig auf einem Kreuzfahrtschiff angebotenen Bordeinrichtungen werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

„Nach der Breakaway Plus-Klasse, der bisher erfolgreichsten Klasse in der Geschichte unseres Unternehmens, wird die mit Spannung erwartete Leonardo-Klasse das zukünftige Wachstum mit innovativen Angeboten weiter vorantreiben, die sowohl für neue Gäste als auch Stammkunden gleichermaßen attraktiv sein werden", so Andy Stuart, President und Chief Executive Officer von Norwegian Cruise Line.

Mit der heutigen Ankündigung hat Norwegian Cruise Line Holdings sieben Schiffe für Norwegian Cruise Line und eines für Regent Seven Seas Cruises bis 2027 bestellt. Das Unternehmen wird das neueste Schiff, die Norwegian Encore, im Herbst 2019 übernehmen.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28600
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: NCLH: Sechs Neubauten von Fincantieri ab 2022?

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

Norwegian Cruise Line hat beim US-Patentamt die Namen "Norwegian Aqua", "Norwegian Aura", "Norwegian Bella", "Norwegian Luna", "Norwegian Ombra", "Norwegian Prima", "Norwegian Ultima", "Norwegian Vela" und "Norwegian Viva" schützen lassen.

Klingt irgendwie... aidaesk... :rolleyes:
Hamburger Jung
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 721
Registriert: 18.08.2013 12:27
Wohnort: Landesgrenze Hamburg

Re: NCLH: Sechs Neubauten von Fincantieri ab 2022?

Beitrag von Hamburger Jung »

Raoul Fiebig hat geschrieben: 28.03.2020 10:05 Hallo allerseits,

Norwegian Cruise Line hat beim US-Patentamt die Namen "Norwegian Aqua", "Norwegian Aura", "Norwegian Bella", "Norwegian Luna", "Norwegian Ombra", "Norwegian Prima", "Norwegian Ultima", "Norwegian Vela" und "Norwegian Viva" schützen lassen.

Klingt irgendwie... aidaesk... :rolleyes:
Ist das jetzt 1. April, oder wo kann man das lesen. Hast Du einen Link?
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28600
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: NCLH: Sechs Neubauten von Fincantieri ab 2022?

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo Hamburger Jung,

es ist nicht der 1. April, also ist es kein Aprilscherz, siehe hier. Es sind natürlich noch weit mehr Namen geschützt, aber die genannten sind "neu".
Antworten