Sonnendeck Seereisen

Erneut mehrere Unfälle mit Flusskreuzfahrtschiffen

Nicht nur auf hoher See kann man die Annehmlichkeiten einer Kreuzfahrt genießen, sondern auch auf Flüssen, Seen & Kanälen

Moderator: fneumeier

Re: Erneut mehrere Unfälle mit Flusskreuzfahrtschiffen

Beitragvon seamaster76 am 06.06.2019 18:07

Ja genau dieses, danke Carmen!
seamaster76
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 611
Registriert: 17.06.2013 09:58
Wohnort: Chemnitz

Re: Erneut mehrere Unfälle mit Flusskreuzfahrtschiffen

Beitragvon Raoul Fiebig am 06.06.2019 18:56

Hallo allerseits,

okay, jetzt wird es haarig: Der "Viking Sigyn"-Unglückskapitän soll hiernach auch Kapitän der "Viking Idun" gewesen sein, als die vor einigen Wochen mit einem Tanker kollidierte, siehe hier.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 26732
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn

Re: Erneut mehrere Unfälle mit Flusskreuzfahrtschiffen

Beitragvon seamaster76 am 06.06.2019 19:27

So langsam wird es Zeit Sanktionen gegen diese Reederei zu überlegen. Das ist ja mittlerweile schon die reinste Gefährdung von Menschenleben. Ich weiß nicht, ob man rechtlich verbieten kann, daß Viking weiter sein Unwesen auf Flüssen und Kanälen treibt, aber so langsam wäre ein Verbot angebracht! Oder wie seht ihr anderen das?
seamaster76
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 611
Registriert: 17.06.2013 09:58
Wohnort: Chemnitz

Re: Erneut mehrere Unfälle mit Flusskreuzfahrtschiffen

Beitragvon Rhein am 06.06.2019 22:00

Und wie bitte soll so etwas rechtlich umgesetzt werden?

Ich frage mich eher, was seitens der Unternehmensleitung an Konsequenzen geplant ist. Seit Jahren häufen sich nunmehr die Unfälle bei diesem Unternehmen. Das kann man doch nicht mehr alleine mit der Größe der Flotte erklären. Dann müßte doch auch häufiger mal was bei Phönix, Scylla oder Croisieurope passieren. Überhaupt hält sich das Unternehmen mit Statements stets vornehm zurück. Irgendwann bleiben die Passagiere weg ...
Benutzeravatar
Rhein
2nd Officer
2nd Officer
 
Beiträge: 3107
Registriert: 30.12.2007 00:09
Wohnort: Boppard

Re: Erneut mehrere Unfälle mit Flusskreuzfahrtschiffen

Beitragvon Digiman25 am 07.06.2019 06:37

Irgendwann bleiben die Passagiere weg ...

Da die meisten Gäste ja aus den USA (und Australien?) kommen, befürchte ich, dass man dort die Häufung der Unfälle garnicht mitbekommt. Die vielen "Kleinigkeiten", wo es bei Blechschäden oder Betonschäden bleibt, werden bei den potenziellen Kunden vermutlich garnicht ankommen. Und ich wie ich von ein paar Amerikanern erfahren habe: die buchen oft eine Europareise als Paket, da ist dann Viking dabei. Die Wahl wird oft garnicht bewusst getroffen.
Da bleiben vermutlich nur Sanktionen und Auflagen für das Unternehmen - wenn dass denn überhaupt irgendwie möglich ist. Die "Kapitäne" werden die notwendigen Patente haben - und dann ist das Unternehmen vermutlich relativ schnell raus aus der Verantwortung.
Insgesamt eine unbefriedigende Situation finde ich. :(

Gruß aus Lippe
Walter
Digiman25
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 377
Registriert: 26.08.2014 20:05
Wohnort: das schöne Lipperland

Re: Erneut mehrere Unfälle mit Flusskreuzfahrtschiffen

Beitragvon seamaster76 am 07.06.2019 06:41

Ich habe leider auf diesem Gebiet zu wenig Wissen... Also kann theoretisch jedes Unternehmen, was Interesse hat Personen zu befördern und Kapitäne mit dem richtigen Patent hat sofort loslegen, wenn es ein entsprechendes Schiff erworben hat?
Ich dachte zumindest in Deutschland muß es eine Lizenz geben, die man bei ständigem negativen Auftreten auch entziehen kann? Also ist das nicht so?
seamaster76
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 611
Registriert: 17.06.2013 09:58
Wohnort: Chemnitz

Re: Erneut mehrere Unfälle mit Flusskreuzfahrtschiffen

Beitragvon Digiman25 am 07.06.2019 07:12

Ich habe da auch kein Wissen, aber wenn man das Fehlverhalten der Besatzung zurechnen kann und sich das Unternehmen an die Vorschriften hält, dann wird man gegen das Unternehmen wenig ausrichten können. Ist ja bei den Speditionen ähnlich: Die Spedition / der Disponent wird nur belangt, wenn man ihr eine Mitschuld nachweisen kann. Und auch bis es soweit war, hat es "ewig" gedauert. Bis zu diesem Zeitpunkt war der Fahrer allein derjenige, der alles ausbaden musste.
Vielleicht kann aber mit wirklichem Wissen weiterhelfen...

Gruß aus Lippe
Walter
Digiman25
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 377
Registriert: 26.08.2014 20:05
Wohnort: das schöne Lipperland

Re: Erneut mehrere Unfälle mit Flusskreuzfahrtschiffen

Beitragvon fneumeier am 07.06.2019 07:46

seamaster76 hat geschrieben:Ich dachte zumindest in Deutschland muß es eine Lizenz geben, die man bei ständigem negativen Auftreten auch entziehen kann? Also ist das nicht so?


Einem Schiffsführer mit Lizenz aus Deutschland können natürlich die deutschen Behörden auch jederzeit die Lizenz entziehen z.B. ich sag mal bei Alkoholauffälligkeit. Aber die meisten Schiffsführer sind ja aus ganz Europa. Da dürfte es schon schwieriger sein. Auch wenn das Ganze wohl um 2017 für Europa einheitlich geregelt worden ist (jedenfalls gab es wohl mal Bemühungen, die Voraussetzungen und die Ausbildung EU-weit zu regeln).

Gruß

Carmen
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
 
Beiträge: 8633
Registriert: 06.11.2007 14:58
Wohnort: München

Re: Erneut mehrere Unfälle mit Flusskreuzfahrtschiffen

Beitragvon fneumeier am 07.06.2019 09:18

Raoul Fiebig hat geschrieben:Dem Bildmaterial nach ist das an einer Donauschleuse in Serbien passiert und das andere beteiligte Schiff sieht aus wie eines von A-Rosa, konkret "A'Rosa Mia" oder "A'Rosa Riva".


Es soll die A-Rosa Mia gewesen sein, die ihre laufende Kreuzfahrt abbrechen musste. Das Schiff muss in die Werft.

Gruß

Carmen
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
 
Beiträge: 8633
Registriert: 06.11.2007 14:58
Wohnort: München

Re: Erneut mehrere Unfälle mit Flusskreuzfahrtschiffen

Beitragvon Raoul Fiebig am 07.06.2019 11:41

Hallo Carmen,

ja, hatte ich auch gehört, allerdings nicht zitierfähig. :)
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 26732
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn

Re: Erneut mehrere Unfälle mit Flusskreuzfahrtschiffen

Beitragvon Raoul Fiebig am 07.06.2019 11:45

Hallo allerseits,

zur Personalpolitik bei Viking hatte das Schweizer Fernsehen übrigens bereits vor einigen Wochen etwas gebracht. Hier auch noch ein aktueller Zeitungsartikel dazu.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 26732
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn

Re: Erneut mehrere Unfälle mit Flusskreuzfahrtschiffen

Beitragvon Hamburger Jung am 07.06.2019 15:05

Raoul Fiebig hat geschrieben:Hallo allerseits,

zur Personalpolitik bei Viking hatte das Schweizer Fernsehen übrigens bereits vor einigen Wochen etwas gebracht. Hier auch noch ein aktueller Zeitungsartikel dazu.



Der TV Bericht ist sehr interessant. Eigentlich dürfte man nicht mitfahren!
Hamburger Jung
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 481
Registriert: 18.08.2013 12:27
Wohnort: Landesgrenze Hamburg

Re: Erneut mehrere Unfälle mit Flusskreuzfahrtschiffen

Beitragvon Raoul Fiebig am 07.06.2019 16:46

Hallo allerseits,

am späten Mittwochabend gab es bei Au am Rhein einen Zwischenfall, bei dem ein ungenanntes Flußkreuzfahrtschiff mit einer Fahrwassertonne kollidierte, wird hier gemeldet.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 26732
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn

Re: Erneut mehrere Unfälle mit Flusskreuzfahrtschiffen

Beitragvon fneumeier am 08.06.2019 08:23

Hier in Update aus Budapest:

Inzwischen wurden 19 Tote geborgen. 8 koreanische Touristen und das zweite Besatzungsmitglied werden weiter vermisst. Viking bestätigt, dass der Kapitän auch an Bord der Viking Idun war, zum Zeitpunkt des Unfalls aber nicht das Kommando hatte. Der Kapitän soll nach dem Unfall Daten von seinem Handy gelöscht haben, wobei unklar ist, ob diese mit dem Unfall in Zusammenhang standen.

Gruß

Carmen
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
 
Beiträge: 8633
Registriert: 06.11.2007 14:58
Wohnort: München

Re: Erneut mehrere Unfälle mit Flusskreuzfahrtschiffen

Beitragvon Raoul Fiebig am 08.06.2019 12:48

Hallo allerseits,

die "Brabant" (Lüftner / Fred. Olsen) ist heute Morgen auf der Mosel auf Grund gelaufen und leckgeschlagen. Wie gemeldet wird, wurde das Schiff in Cochem evakuiert.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 26732
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn

Re: Erneut mehrere Unfälle mit Flusskreuzfahrtschiffen

Beitragvon Svennimo am 08.06.2019 12:50

Ganz schön viele Zwischenfälle aktuell
Svennimo
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 948
Registriert: 10.02.2014 15:42

Re: Erneut mehrere Unfälle mit Flusskreuzfahrtschiffen

Beitragvon Raoul Fiebig am 08.06.2019 13:03

Hallo allerseits,

hier wird im Übrigen über eine mutmaßliche Verstrickung von Viking River Cruises und der ungarischen Regierung berichtet.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 26732
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn

Re: Erneut mehrere Unfälle mit Flusskreuzfahrtschiffen

Beitragvon goll1 am 08.06.2019 17:22

Hallo!

Wobei ich mich auch frage, wie es denn mit der Qualität der Ausbildung und des Personals bestellt ist, wenn man als nautische Crew praktisch fast nur noch Personen aus absoluten Billiglohnländern einstellt. Viking gehört ja nun nicht gerade zu den 'Billigheimern', wird hier evtl. zu stark auf Gewinnmaximierung geachtet?

Viele Grüße,

- kjz
goll1
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 317
Registriert: 23.06.2009 17:36

Re: Erneut mehrere Unfälle mit Flusskreuzfahrtschiffen

Beitragvon Hamburger Jung am 08.06.2019 22:29

goll1 hat geschrieben:Hallo!

Wobei ich mich auch frage, wie es denn mit der Qualität der Ausbildung und des Personals bestellt ist, wenn man als nautische Crew praktisch fast nur noch Personen aus absoluten Billiglohnländern einstellt. Viking gehört ja nun nicht gerade zu den 'Billigheimern', wird hier evtl. zu stark auf Gewinnmaximierung geachtet?

Viele Grüße,

- kjz
Hamburger Jung
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 481
Registriert: 18.08.2013 12:27
Wohnort: Landesgrenze Hamburg

Re: Erneut mehrere Unfälle mit Flusskreuzfahrtschiffen

Beitragvon Hamburger Jung am 08.06.2019 22:30

goll1 hat geschrieben:Hallo!

Wobei ich mich auch frage, wie es denn mit der Qualität der Ausbildung und des Personals bestellt ist, wenn man als nautische Crew praktisch fast nur noch Personen aus absoluten Billiglohnländern einstellt. Viking gehört ja nun nicht gerade zu den 'Billigheimern', wird hier evtl. zu stark auf Gewinnmaximierung geachtet?

Viele Grüße,

- kjz


Der Schweizer TV Bericht zeigt ja auf, dass die Viking Schiffe chronisch unterbesetzt sind.
Hamburger Jung
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 481
Registriert: 18.08.2013 12:27
Wohnort: Landesgrenze Hamburg

VorherigeNächste

Zurück zu Auf Flüssen, Seen & Kanälen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast