Sonnendeck Seereisen

Jangtsekiang-MS Century Sky-Phoenix Reisen-25.08. bis 09.09.

Nicht nur auf hoher See kann man die Annehmlichkeiten einer Kreuzfahrt genießen, sondern auch auf Flüssen, Seen & Kanälen

Moderator: fneumeier

Re: Jangtsekiang-MS Century Sky-Phoenix Reisen-25.08. bis 09

Beitragvon Sydney46 am 03.12.2018 13:59

Anschließend fahren wir zum Mittagessen in ein Lokal in der Nähe der Chinesischen Mauer

Bild

in Peking

Bild

Bild

am Lokal

Bild

Bild

Bild

Wir besichtigen die Chinesische Mauer bis ca. 15:30 Uhr

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Die Chinesische Mauer ist eine Reihe von Befestigungen aus Stein, Ziegelstein, gestampfter Erde, Holz und anderen Materialien, die im Allgemeinen entlang einer Ost-West-Linie über die historischen Nordgrenzen Chinas gebaut wurden, um die chinesischen Staaten und Imperien vor zu schützen die Überfälle und Invasionen der verschiedenen nomadischen Gruppen der Eurasischen Steppe mit Blick auf Expansion. Bereits im 7. Jahrhundert v. Chr. Wurden mehrere Mauern errichtet, die später miteinander verbunden und größer und stärker gemacht wurden. Sie werden gemeinsam als Große Mauer bezeichnet. Besonders berühmt ist die Mauer, die von Qin Shi Huang, dem ersten chinesischen Kaiser, 220–206 v. Chr. Errichtet wurde. Von dieser Mauer bleibt wenig übrig. Die Große Mauer wurde in verschiedenen Dynastien wieder aufgebaut, unterhalten und verbessert. Der größte Teil der bestehenden Mauer stammt aus der Ming-Dynastie (1368–1644).

Bild

Bild

Bild

Bild

Andere Ziele der Großen Mauer waren neben der Verteidigung auch Grenzkontrollen, die die Erhebung von Zöllen auf die entlang der Seidenstraße beförderten Güter, die Regulierung oder Förderung des Handels und die Kontrolle von Einwanderung und Auswanderung ermöglichen. Die defensiven Merkmale der Großen Mauer wurden durch den Bau von Wachtürmen, Truppenbaracken, Garnisonsstationen, Signalisierungsmöglichkeiten durch Rauch oder Feuer sowie die Tatsache, dass der Weg der Großen Mauer auch als Transportkorridor diente, verbessert .
Die Grenzmauern, die von verschiedenen Dynastien errichtet wurden, haben mehrere Aufgaben. Zusammen erstrecken sie sich von Dandong im Osten bis zum Lop Lake im Westen, von der heutigen chinesisch-russischen Grenze im Norden bis nach Qinghai im Süden. entlang eines Bogens, der ungefähr den Rand der mongolischen Steppe abgrenzt. Eine umfassende archäologische Untersuchung mit fortschrittlichen Technologien hat ergeben, dass die von der Ming-Dynastie errichteten Mauern 8.850 km messen. Dieser besteht aus 6.259 km langen Abschnitten der eigentlichen Mauer, 359 km Gräben und 2.232 km natürlichen Abwehrbarrieren wie Hügeln und Flüssen. Eine weitere archäologische Untersuchung ergab, dass die gesamte Mauer mit all ihren Ästen 21.196 km misst. Heute gilt die Große Mauer allgemein als eine der beeindruckendsten architektonischen Meisterleistungen der Geschichte.

Bild

Bild

Es geht wieder zurück nach Peking zu einem Sonderausflug "Hutongs und Rickschafahrt" für 150 Yuan/Person.

Bild

Bild
Olymiastadion von Peking

in den Hutongs

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Hutongs sind eine Art schmaler Straße oder Gasse, die häufig mit nordchinesischen Städten, insbesondere Peking, in Verbindung gebracht wird.
In Peking sind Hutongs Gassen, die durch Reihen von siheyuan, traditionellen Innenhofresidenzen, gebildet werden. Viele Nachbarschaften wurden gebildet, indem ein Siheyuan zu einem anderen zusammengefügt wurde, um einen Hutong zu bilden, und dann einen Hutong zu einem anderen. Das Wort Hutong wird auch verwendet, um sich auf solche Nachbarschaften zu beziehen.

Seit Mitte des 20. Jahrhunderts wurde eine große Anzahl von Pekinger Hutongs abgerissen, um Platz für neue Straßen und Gebäude zu schaffen. In letzter Zeit wurden jedoch viele Hutongs als geschützt bezeichnet, um diesen Aspekt der chinesischen Kulturgeschichte zu erhalten. Hutongs wurden zuerst in der Yuan-Dynastie (1206–1341) gegründet und dann in den Dynastien Ming (1368–1628) und Qing (1644–1908) ausgebaut.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Während der Dynastie Chinas planten die Kaiser die Stadt Peking und ordneten die Wohngebiete nach den sozialen Schichten der Zhou-Dynastie (1027–256 v. Chr.). Der Begriff "Hutong" tauchte zuerst während der Yuan-Dynastie auf und ist ein Begriff mongolischen Ursprungs, der "Wasserbrunnen" bedeutet.
In der Ming-Dynastie (frühes 15. Jahrhundert) war das Zentrum die Verbotene Stadt, umgeben von konzentrischen Kreisen zwischen der Innenstadt und der Außenstadt. Bürger mit höherem sozialem Status durften näher am Zentrum der Kreise leben. Aristokraten lebten im Osten und Westen des kaiserlichen Palastes. Der große Siheyuan dieser hochrangigen Beamten und wohlhabenden Kaufleute bestand oft aus wunderschön geschnitzten und bemalten Dachbalken und Säulen sowie sorgfältig gestalteten Gärten. Die Hutongs, die sie bildeten, waren ordentlich, gesäumt von geräumigen Häusern und ummauerten Gärten. Etwas weiter entfernt, nördlich und südlich des Palastes, befanden sich die Bürger, Kaufleute, Handwerker und Arbeiter. Ihr Siheyuan war viel kleiner und in Design und Dekoration einfacher, und die Hutongs waren schmaler.

Bild

Bild

Bild

Bild

wir besichtigen ein Haus

Bild

Fast alle Siheyuan hatten ihre Hauptgebäude und Tore in Richtung Süden, um die Beleuchtung zu verbessern. daher laufen die meisten hutongs von ost nach west. Zwischen den großen Hutongs verliefen viele kleine Gassen nach Norden und Süden, um eine bequeme Durchfahrt zu ermöglichen.
In der Vergangenheit wurde ein Hutong früher als niedrigste Ebene der administrativen geographischen Abteilungen innerhalb einer Stadt im alten China verwendet, da im paifang-System die größte Unterteilung innerhalb einer Stadt im alten China ein Fang war aktueller Tagesbezirk. Jeder Fang war von Mauern oder Zäunen umschlossen, und die Tore dieser Umzäunungen wurden jede Nacht geschlossen und bewacht, wie eine moderne Wohnanlage. Jeder Fang wurde weiter in mehrere Platten oder Pais unterteilt, was einer aktuellen (nicht eingebundenen) Gemeinschaft (oder Nachbarschaft) entspricht. Jeder pai enthielt wiederum ein Gebiet mit mehreren Hutongs, und während der Ming-Dynastie war Peking in insgesamt 36 Fangzähne unterteilt.

Bild
im Innenhof eines Hauses

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
nachgestelltes Hochzeitsphoto

Auf dem Weg zurück zum Bus kommen wir am Gockenturm vorbei

Bild

Bild


Der Glockenturm war ursprünglich zusammen mit dem Trommelturm gebaut worden und diente als Uhr, um den Bewohnern Pekings wichtige Ereignisse anzuzeigen, wie zum Beispiel die Schließung der Stadttore Pekings.
Nach dem Untergang des chinesischen Kaiserreichs und der Gründung der Republik und später der Volksrepublik, begann der Verfall der einstigen Wahrzeichen der chinesischen Hauptstadt. Erst nach Beginn der Reformen in den achtziger Jahren wurde damit begonnen, auch den Glockenturm zu renovieren.

Bild

Bild

und am Trommelturm

Der Trommelturm entstand mit dem Kaiserpalast etwa 1420, wurde danach aber mehrfach renoviert.

Bild

19:15 Uhr Abendessen mit Peking-Ente bis 21:30 Uhr

Bild
das Lokal


Bild

Bild

und Fahrt ins Hotel

Bild

Bild

Wetter in Peking: schön, 28°C
Benutzeravatar
Sydney46
5th Officer
5th Officer
 
Beiträge: 28
Registriert: 17.11.2007 12:06
Wohnort: München

Re: Jangtsekiang-MS Century Sky-Phoenix Reisen-25.08. bis 09

Beitragvon Sydney46 am 03.12.2018 14:27

16.Tag - 09.09.2018

06:30 Uhr Frühstück
07:30 Uhr Abfahrt zum Flughafen

12:30 Uhr Abflug von Peking nach München mit LH 0723

Küchenchef Gao Xianshang vom Pudong Shangri-La hat die chinesischen Gerichte ausgesucht, die von erfahrenen chinesischen Köchen nach traditionellen Rezepten zubereitet werden.

Mittagessen:

Vorspeise
Orzo Pasta und Gemüsesalat mit marinierten Hähnchenfleisch

Hauptspeise
Rindsgulasch mit Bratkartoffeln und Gartengemüse

oder

Hähnchenfleisch mit Shitake-Pilzen und chinesischen Schweinewürstchen, dazu gedämpfter Reis und Gemüse

Dessert
Frische Früchte

Snack


Abendessen

Hauptspeise
Bayerische Bratwurst mit Sauerkraut, Kartoffelpüree und Zwiebeln, dazu Rortwein-Marmelade

oder

Rindfleisch mit gebratenen Eiernudeln und chinesischem Gemüse

Dessert
Apfelstrudel mit Vanillesauce und gehackten Pistazien


16:45 Uhr wir kommen in Müchen an



Eine wunderschöne Reise ist zu Ende
Benutzeravatar
Sydney46
5th Officer
5th Officer
 
Beiträge: 28
Registriert: 17.11.2007 12:06
Wohnort: München

Re: Jangtsekiang-MS Century Sky-Phoenix Reisen-25.08. bis 09

Beitragvon dibi am 03.12.2018 14:40

Ein wunderbarer Reisebericht ist leider auch zu Ende!
Nochmals vielen Dank, dass ihr uns teilhaben ließt.
Da habt ihr ja sehr viel schönes erlebt, das würde uns auch Spaß machen.

Gruß Brigitte
dibi
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 522
Registriert: 24.06.2011 18:29

Re: Jangtsekiang-MS Century Sky-Phoenix Reisen-25.08. bis 09

Beitragvon Raoul Fiebig am 03.12.2018 14:42

Hallo Sydney46,

danke für den tollen Reisebericht! :thumb:
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 25815
Registriert: 07.09.2007 14:52
Wohnort: Paderborn

Re: Jangtsekiang-MS Century Sky-Phoenix Reisen-25.08. bis 09

Beitragvon Hamburger Jung am 03.12.2018 18:06

Auch von mir danke für die Mitnahme dieser Reise.
Hamburger Jung
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 405
Registriert: 18.08.2013 11:27
Wohnort: Landesgrenze Hamburg

Re: Jangtsekiang-MS Century Sky-Phoenix Reisen-25.08. bis 09

Beitragvon Sydney46 am 04.12.2018 11:07

dibi hat geschrieben:Ein wunderbarer Reisebericht ist leider auch zu Ende!
Nochmals vielen Dank, dass ihr uns teilhaben ließt.
Da habt ihr ja sehr viel schönes erlebt, das würde uns auch Spaß machen.

Gruß Brigitte


Hallo Brigitte,
vielen Dank und wir haben das gerne gemacht.
viele Grüße
Jürgen
Benutzeravatar
Sydney46
5th Officer
5th Officer
 
Beiträge: 28
Registriert: 17.11.2007 12:06
Wohnort: München

Re: Jangtsekiang-MS Century Sky-Phoenix Reisen-25.08. bis 09

Beitragvon Sydney46 am 04.12.2018 11:08

Raoul Fiebig hat geschrieben:Hallo Sydney46,

danke für den tollen Reisebericht! :thumb:


Hallo,
haben wir gerne gemacht - bis zum nächsten Mal
viele Grüße
Jürgen
Benutzeravatar
Sydney46
5th Officer
5th Officer
 
Beiträge: 28
Registriert: 17.11.2007 12:06
Wohnort: München

Re: Jangtsekiang-MS Century Sky-Phoenix Reisen-25.08. bis 09

Beitragvon Sydney46 am 04.12.2018 11:09

Hamburger Jung hat geschrieben:Auch von mir danke für die Mitnahme dieser Reise.


Hallo,
hab ich gerne gemacht - bis zum nächsten Mal
Gruß
Jürgen
Benutzeravatar
Sydney46
5th Officer
5th Officer
 
Beiträge: 28
Registriert: 17.11.2007 12:06
Wohnort: München

Re: Jangtsekiang-MS Century Sky-Phoenix Reisen-25.08. bis 09

Beitragvon Hamburger Jung am 04.12.2018 12:33

Sydney46 hat geschrieben:
Hamburger Jung hat geschrieben:Auch von mir danke für die Mitnahme dieser Reise.


Hallo,
hab ich gerne gemacht - bis zum nächsten Mal
Gruß
Jürgen


Jürgen, was ist denn Dein Fazit dieser Reise. Gerade mit so einer so großen Gruppe zu reisen, ist doch manchmal recht problematisch. Besonders die letzten Tage, nach verlassen des Schiffes.
Hamburger Jung
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 405
Registriert: 18.08.2013 11:27
Wohnort: Landesgrenze Hamburg

Vorherige

Zurück zu Auf Flüssen, Seen & Kanälen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste