Nicko Cruises, Routenänderung/Rücktritt

Nicht nur auf hoher See kann man die Annehmlichkeiten einer Kreuzfahrt genießen, sondern auch auf Flüssen, Seen & Kanälen
afdhh
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 47
Registriert: 08.06.2016 14:17
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Nicko Cruises, Routenänderung/Rücktritt

Beitrag von afdhh »

Moin,

das schriftliche Verfahren führte zu keinem Ergebnis. Die Gegenseite (Nicko) hat nach meinem empfinden mit BlaBla geantwortet, dass will und kann ich alles gar nicht schreiben.

Nun ist ein Gütetermin mit anschließender Hauptverhandlung für den Juli anberaumt. In Stuttgart-Bad Cannstatt. Wer die genauen Daten haben möchte, schreibt mich bitte an.

Es ist nicht erforderlich dass ich auch dabei bin, jedoch sehe ich jetzt als Vorteil an und werde an der Verhandlung teilnehmen.
In Verbindung mit einem Wochenende im Schwarzwald sofern es dann möglich ist.
Judith
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 143
Registriert: 30.08.2013 20:19

Re: Nicko Cruises, Routenänderung/Rücktritt

Beitrag von Judith »

Ich wünsche Dir weiterhin viel Kraft. Da sieht man mal wielange sich das in die Länge ziehen kann.
afdhh
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 47
Registriert: 08.06.2016 14:17
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Nicko Cruises, Routenänderung/Rücktritt

Beitrag von afdhh »

Guten morgen liebe Leute,

so, am Dienstag ist nun die Verhandlung vor Gericht.

Es gab nochmals ein paar Schreiben hin und her die jedoch zu keinem Ergebnis führten.

Die Vertretung von Nicko verteidigt die Route und es ist kein Reisemangel.

Wir sehen das anders, in allen Dingen. Beispiel; 4 Länder in 8 Tagen womit bis zum Schluß geworben wurde, ist ja nicht zutreffend usw. Ich will jetzt gar nicht soviel plaudern.
Ich mache mich auch auf dem Weg von Hamburg nach Stuttgart um dabei zu sein, ich muss es nicht, aber ich verbinde es mit einem Kurzurlaub.

Nach der Verhandlung werde ich berichten........
Benutzeravatar
Kayah
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 163
Registriert: 05.06.2009 03:45

Re: Nicko Cruises, Routenänderung/Rücktritt

Beitrag von Kayah »

Danke, dass du uns auf dem Laufenden hältst. Ich bin gespannt und solche Infos sind auch wichtig für andere, die mal in die gleiche Lage kommen.
afdhh
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 47
Registriert: 08.06.2016 14:17
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Nicko Cruises, Routenänderung/Rücktritt

Beitrag von afdhh »

Moin,

die Verhandlung dauerte fast 40 Minuten und war recht lang, es war gut das ich selbst vor Ort war.

Die Richterin war leider schon mindestens drei Jahre über ihre Pension hinaus und hatte mal so gar keine Lust, nicht vorbereitet, sehr schweigsam. Einzig ihre Aussage: wer in Pandemie Zeiten etwas bucht, muss mit allem rechnen!
Da wußte ich wo ich dran war, mein Anwalt war gut und hat gute Argumente dargelegt das es nicht so einfach ist und nicht alles auf dem Reisenden abgewälzt werden kann.
Interessant noch, die ganze Woche sind Klagen von Nicko dort, von morgens bis nachmittags, die Anwältin von Nicko aus Münster bleibt deshalb die ganz Woche über in Stuttgart.

Nach vielem hin und her reden, Argumente austauschen usw, kamen Vorschläge vom Nickoanwalt; Jetzt ein Gutschein, etwas nach oben aufgerundet.
Ich habe abgelehnt mit dem Hinweis, hätte ich gerne damals genommen aber nun ist es zu spät, in Nicko habe ich das Vertrauen verloren.

Dann der Vorschlag, 50/50%, sprich ich bekomme 50% vom Reisepreis zurück.

Ich habe abgelehnt nochmals mit dem Hinweis das ich die Flüge von Hamburg nach Basel, von Köln nach Hamburg, Hotel in Basel und Hotel in Köln kostenlos stornieren konnte, warum soll ich jetzt 50% verlieren.

Darauf die Nickoanwältin, sie fahren eine harte Tour gegen Stornierungen weil zuviele Gäste absagen usw. Mein Anwalt sagte dann, ja klar, Nicko ist ja auch kurz vor der Pleite und können sich das nicht mehr leisten. Dann war erstmal schweigen.

Ich fragte mehrmals die Richterin ob die verkürzte Tour kein erheblicher Reisemangel darstellt? Sie hat keinerlei Antwort gegeben.

Insgesamt recht unzufriedenstellend.

Die Nickoanwältin sagte dann auch noch das sie bis zum BGH ziehen würden um mal ein Urteil zu erlangen, ob das meine Versicherung mitmacht ist dabei allerdings mehr als fraglich.

Nach ein paar Minuten Bedenkzeit machte ich dann den Vorschlag 75/25%, sprich ich bekomme 75% vom Reisepreis zurück und die verlorenen 25% verdaue ich als Pandemiezuschlag, warum vertraue ich auch auf Veranstalter in Pandemiezeiten.

Nickoanwältin fand das okay, muss es allerdings mit Nicko besprechen und ich höre dann binnen 14 Tagen von Nicko.

Falls Nicko ablehnt, spricht die Richterin im August ein Urteil, bzw, entscheidet auf Klagezulassung vorm Landgericht.

Fazit: Liebe Reisende, wer jetzt bucht und die Pandemie wird noch lange dauern, sollte sich Gedanken darum machen das Veranstalter alles machen können, wer jetzt bucht ist selbst schuld und wenn Fahrten geändert werden, ist es jetzt kein Grund mehr um zu stornieren. Reiserechte sind während der Pandemie weitgehend außer Kraft gesetzt.

Die Veranstalter die noch Gutscheine anbieten oder kostenlose Umbuchungen, sind die "guten", könnte mir vorstellen das bald jeder Veranstalter eine härtere Gangart einlegt.

Ich halte euch weiterhin auf dem laufenden......
Benutzeravatar
Kayah
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 163
Registriert: 05.06.2009 03:45

Re: Nicko Cruises, Routenänderung/Rücktritt

Beitrag von Kayah »

Vielen Dank für die Zusammenfassung. Ärgerlich, dass es diese Woche nicht zu Ende gegangen ist und sich das noch ein wenig hinzieht. Ich drücke dir die Daumen, dass Nicko sich wenigstens auf den Vorschlag 75/25% einlässt.

Die Pandemie hat alle Kreuzfahrtgesellschaften erwischt und es waren und sind harte Zeiten für Kreuzfahrten, Reisebüros, Mitarbeiter in der Tourismusbranche und für uns Kunden. Routen ändern sich, Reisen fallen auf, es gibt viele neue Regeln usw.
Die Frage ist auch, wie gehe ich mit dem Kunden um, wenn die Kreuzfahrt nicht so stattfinden kann, wie sie gebucht und auch bezahlt wurde. Man kann "eine harte Tour fahren", so wie die Nickoanwältin schrieb, oder zusammen mit dem Kunden eine Lösung finden, mit der alle zufrieden sind. Bei einer "harten Tour" verliert man einen (Stamm-) Kunden, der vielleicht in Zukunft noch sehr viele Kreuzfahrten bei dieser Gesellschaft gemacht hätte. Bei einer "harten Tour" würde ich nie wieder dort buchen. Dafür gibt es einfach zu viele Kreuzfahrtgesellschaften auf dem Markt, die auch schöne Produkte haben und die vor allem lösungsorientierter arbeiten.

Ich bin noch nie mit Nicko gefahren, weil es sich bisher nie ergeben hat. Bis 2019 boten sie auch nur Flusskreuzfahrten an und da gefielen mir bisher die Schiffe von Phoenix und Amadeus am besten. Die Seekreuzfahrtschiffe von Nicko gefallen mir optisch, wollte aber erst einmal abwarten, wie sie sich so entwickeln. Leider hatten sie damals keinen glücklichen Start und der Umgang mit Kunden fiel mir öfters negativ auf - wenn es um (berechtigte) Beschwerden ging. Außerdem bleibt mir die Klage noch gegen den youtube-Kanal "<PIEP>" in Erinnerung, die ich seitens Nicko komplett unnötig fand.
Kurzfristig muss Nicko vielleicht weniger Geld ausgeben, als vielleicht ein mehr lösungsorientiertes Unternehmen, aber langfristig wird sich das nicht auszahlen.

Ich habe hier im Forum aufmerksam verfolgt, wie die Kreuzfahrtgesellschaften jeweils mit Stornierungen, Umbuchungen und Geldzurückzahlungen umgegangen sind und da ist die eine oder andere Gesellschaft von meiner "bucket list" gestrichen worden, weil sie im Umgang mit Kunden besonders negativ aufgefallen sind, auch eine Gesellschaft, mit der ich schon 5 mal selbst gefahren bin. Auf der anderen Seite stachen andere besonders positiv heraus, bei der ich in nächster Zeit bevorzugt buchen werde bzw. schon für dieses und nächstes Jahr gebucht habe.
Benutzeravatar
Wendy
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1242
Registriert: 25.12.2007 22:10

Re: Nicko Cruises, Routenänderung/Rücktritt

Beitrag von Wendy »

Das entspricht genau der Vorgehensweise, die Nicko schon während der ganzen Zeit "gefahren" ist. Kein Entgegenkommen, keine Kulanz - für das aktuelle Geld zur Liquidität ist man bereit, solvente Kunden für alle Zeiten zu verprellen.

"Unser" Fall war ja anders gelagert - es hätte sich um eine Verschiebung der Reise gehandelt, weil die beiden über 80jährigen sich nicht sicher gefühlt hätten. Sie hätten die Reise gerne statt 2020 dieses Jahr gemacht (es ging also um keine Rückerstattung). Egal - es half kein bitten, kein betteln - Nicko hat sich nur auf eine Stornierung bei vollen Stornogebühren eingelassen.

Du mußt Dich vermutlich darauf einstellen, daß sie um jeden Cent klagen und sich auf keinen Kompromiß einlassen werden.

Von unserer Seite ist die Konsequenz daraus ja: Nicko könnte die schönsten Schiffe der Welt haben - wir werden nie wieder dort etwas buchen.
afdhh
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 47
Registriert: 08.06.2016 14:17
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Nicko Cruises, Routenänderung/Rücktritt

Beitrag von afdhh »

Danke an Kayah und Wendy für eure mentale Unterstützung.

Ich habe der Richterin versucht klar zu machen das ich mir speziell diese Fahrt ausgesucht habe, weil ich aus dem Ruhrgebiet komme und es ein Traum ist den kompletten Rhein abzufahren, weil mein Mann während der Flussfahrt Geburtstag hat, in Amsterdam.
Also speziell diese Fahrt ausgesucht.
Wenn ich jetzt die verkürzte Fahrt gefahren wäre, hätte ich ja irgendwann nochmals fahren müssen.
Die Gegenanwältin hatte großes Verständnis und sagte auch, manchmal trifft es die falschen und so weiter.
Ich habe dann noch mitgeteilt das andere Anbieter Blaue Reisen anbieten, ohne Ziel und einfach drauf los. Sowas hätte dann Nicko vorher sagen müssen wenn jetzt plötzlich alles möglich ist.
Aber ja, nun zeigt sich auch wer an Kundenbindung interessiert ist oder auch nicht.
Aus meinem Bekanntenkreis fährt keiner mehr mit Nicko, aber in ein paar Jahren ist das auch vergessen, machen wir uns nichts vor.
Benutzeravatar
Kayah
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 163
Registriert: 05.06.2009 03:45

Re: Nicko Cruises, Routenänderung/Rücktritt

Beitrag von Kayah »

afdhh hat geschrieben: 08.07.2021 13:01 Aus meinem Bekanntenkreis fährt keiner mehr mit Nicko, aber in ein paar Jahren ist das auch vergessen, machen wir uns nichts vor.
Ich vergesse so etwas nicht :D .
Ich kann, da ich arbeite, nur begrenzt kreuzfahren und diese Zeit ist mir sehr wertvoll, weil ich mich dort erholen muss. Wenn etwas nicht so läuft, will ich eine schnelle und zufriedenstellende Lösung haben, damit ich mich weiter vorfreuen kann bzw. wenn das Problem während der Reise auftritt, schnell weiter erholen kann.

Wenn man, wie in deinem Fall, eine bestimmte Route will und dafür auch bezahlt hat und es ist VORHER klar, (hier bei dir 10 Tage vorher), dass sie so nicht gefahren werden kann, soll dem Kunde möglich sein, kostenlos stornieren bzw. umzubuchen zu dürfen.
Nach der "Würzburger Tabelle" darf man kostenfrei stornieren (gerade mal nachgeschaut).

Ich hatte bei meinen vielen Kreuzfahrten das bisher noch nicht gehabt, das VORHER bekannt war, dass ein bestimmter Hafen nicht angefahren werden konnte. Bisher waren die Häfen bei mir immer kurzfristig wegen des schlechten Wetters ausgefallen. Das kommt ständig vor. Man könnte zwar hier bis zu 70% des Tagessatzes zurückfordern (laut Würzburger Tabelle), aber das habe ich bisher nie gemacht. Es gab entweder einen Ersatzhafen oder einen zusätzlichen Seetag, bei dem man merkte, dass die Crew sich da noch besondere Programmpunkte hat einfallen lassen.
Benutzeravatar
Wendy
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1242
Registriert: 25.12.2007 22:10

Re: Nicko Cruises, Routenänderung/Rücktritt

Beitrag von Wendy »

Ne - ich kann da auch sehr sehr nachtragend sein - und ich habe ein sehr gutes Gedächtnis. Und hier kam einmal die Tatsache an und für sich und dann der Umgangston mit den Kunden (respektive mit mir als deren Vertretern) dazu. Nein - ich vergesse nicht. Und ich erzähle es jedem, der es hören oder auch nicht hören will. Und da gibt es im Bereich Kreuzfahrt ne Menge im Bekanntenkreis, die auf meine Meinung was geben bzw. ihre Reisen durch mich planen lassen (ich bin kein Reisebüro - ich plane es und sagen denen dann, was sie wo buchen sollen).
Benutzeravatar
Kayah
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 163
Registriert: 05.06.2009 03:45

Re: Nicko Cruises, Routenänderung/Rücktritt

Beitrag von Kayah »

Wendy hat geschrieben: 08.07.2021 17:14 Und da gibt es im Bereich Kreuzfahrt ne Menge im Bekanntenkreis, die auf meine Meinung was geben bzw. ihre Reisen durch mich planen lassen (ich bin kein Reisebüro - ich plane es und sagen denen dann, was sie wo buchen sollen).
Genau, das wird oft unterschätzt. Da ich auch sehr viele Kreuzfahrten mache und das schon sehr lange, fragen mich auch Freunde und Verwandte, wenn sie mal eine Kreuzfahrt machen möchte. Das wird vielen anderen nicht anders gehen. Mund-Propaganda ist nicht zu unterschätzen.

Was ich noch vergessen habe: Nicko ist kein günstiger Kreuzfahrtanbieter und man hat als Kunde eine gewisse Erwartungshaltung. Wenn es super günstig wäre, lässt man sich vielleicht eher das eine oder andere gefallen.
alba
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 102
Registriert: 13.03.2017 22:02
Wohnort: zwischen Bremen und Stade

Re: Nicko Cruises, Routenänderung/Rücktritt

Beitrag von alba »

afdhh,
Est tut mir leid das es so schief gelaufen ist.

Hat aber tatsächlich den Effekt das ich nicht nach einer Reise mit der Vasco da Gama gucken werde.

Das hat für Dich keine Auswirkung, aber ich hoffe das Dein Vorschlag angenommen wird und diese hässliche Geschichte zu einem Ende kommt.
afdhh
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 47
Registriert: 08.06.2016 14:17
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Nicko Cruises, Routenänderung/Rücktritt

Beitrag von afdhh »

Moin,

Nicko hat den Vergleich widerrufen.

Alles für die Katz also.

Nun heißt es abwarten was die Richterin urteilt oder wie sie weiter vorgehen wird.

Ihre Meinung hatte ich ja schon mitgeteilt.

Bedauerlich, jedoch bin ich mir keine Schuld bewusst und weiß aber auch das ich das komplette Geld abschreiben kann, immerhin 1400€.

Hat für mich persönlich zur Folge, keine Kreuzfahrten mehr zu buchen, immerhin war ich über 25x auf einem Schiff. Ich suche mir Kreuzfahrten nach Ziele/Häfen aus und verlasse mich auf da genau auf angebenden Daten.
Wenn es jetzt so ist das alles geändert werden kann ohne das es Konsequenzen gibt, dann ist es nicht mehr mein Urlaub.

Jedoch, ich verstehe auch Leute denen es komplett egal ist wo es hin geht, Hauptsache Schiff.

Jeder so wie er mag, ich arbeite noch ganz normal und spare mir die Kreuzfahrten zusammen, von daher muss es für mich stimmig sein und etwas ungewisses ist nix für mich.

Ich melde mich wenn es etwas neues gibt.
alba
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 102
Registriert: 13.03.2017 22:02
Wohnort: zwischen Bremen und Stade

Re: Nicko Cruises, Routenänderung/Rücktritt

Beitrag von alba »

Danke das Du uns auf dem laufenden hältst.

Ich denke auch das Du nichts falsch gemacht hast.

Hoffentlich nimmt es doch noch ein gutes Ende.
Kunde-Gast
Naut. Assistant
Naut. Assistant
Beiträge: 20
Registriert: 12.11.2016 16:46

Re: Nicko Cruises, Routenänderung/Rücktritt

Beitrag von Kunde-Gast »

Hallo zusammen,

erst mal gibt es für alle nur eins zu tun:

- Nicht mehr bei diesem Unternehmen Nicko Cruises irgendetwas buchen!

Es kann doch nicht sein, dass ich eine konkrete Leistung buche und der Veranstalter bestimmt anschliessend – möglichst kurz vor Antritt - nach seinem Gutdünken, was er dafür zu leisten gedenkt – und zwar ohne Wenn und Aber einseitig und auswahllos!

Freundliche Grüsse von der Saar
goll1
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 325
Registriert: 23.06.2009 17:36

Re: Nicko Cruises, Routenänderung/Rücktritt

Beitrag von goll1 »

Ich denke, dass bei Nicko da auch noch immer die Insolvenz 'nachwirkt', so dass man da einen 'fiskalisch harten' Kurs fährt.
Antworten