TUI Cruises bestellt zwei Neubauten bei Fincantieri

Kreuzfahrten mit TUI Cruises
Antworten
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 29965
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

TUI Cruises bestellt zwei Neubauten bei Fincantieri

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

folgende Pressemitteilung habe ich von TUI Cruises erhalten:
TUI Cruises setzt auf nachhaltiges Wachstum
Flottenerweiterung um zwei weitere Neubauten bedient steigende Nachfrage

• Zwei Kreuzfahrtschiffe für 2024 und 2026 bei der italienischen Werft Fincantieri bestellt
• Schiffsbetrieb mit emissionsarmen LNG-Antrieb

Hamburg, 13. Juli 2018. Die TUI Group und Royal Caribbean Cruises führen den Expansionskurs für das Joint Venture TUI Cruises fort. Die Aufsichtsgremien beider Unternehmen haben beschlossen, den Bau für zwei Schiffsneubauten bei der italienischen Fincantieri-Werft in Auftrag zu geben. Der Vertrag wurde am 12.07.2018 vorbehaltlich der Finanzierung geschlossen. Alle Vertragspartner haben über die finanziellen Details Stillschweigen vereinbart.

Die beiden baugleichen Schiffe werden in der Fincantieri-Werft im italienischen Monfalcone gefertigt, die Indienststellung ist für 2024 und 2026 geplant. Damit wächst die Mein Schiff Flotte bis 2026 auf neun Schiffe. TUI Cruises baut so seine bereits heute starke und dynamische Position im deutschen Kreuzfahrtmarkt deutlich aus.

Evolution des Premium-Konzepts mit neuer Schiffsklasse

Die beiden baugleichen Kreuzfahrtschiffe haben eine Größe von 161.000 Bruttoregistertonnen (BRT). „Mit der neuen Schiffsklasse erfüllen wir die Wünsche unserer Gäste und schaffen Angebote, die auch neue Kreuzfahrtgäste für einen Urlaub bei uns an Bord begeistern wird. Dabei bleibt das Passagier-Raum-Verhältnis wie bei den anderen Schiffen der Flotte bewährt großzügig“, so Wybcke Meier, CEO von TUI Cruises. „Weitere Details zu den Schiffen werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.“ Giuseppe Bono, CEO von Fincantieri fügt hinzu: “Dies werden die größten Schiffe sein, die jemals in Italien gebaut wurden. Wir bei Fincantieri haben erneut bewiesen, dass wir dem Markt größte Zuverlässigkeit und Innovationsfähigkeit bieten. Das sind Säulen der Produkte "Made in Italy", die Fincantieri im weltweiten Schiffbauszenario auszeichnen. Mit dem Projekt nehmen wir TUI Cruises als neue und herausragende Marke in unser Kundenportfolio. Darüber hinaus ist es eine herausragende technologische Referenz für unsere Produkte.“

Entscheidung für nachhaltiges Wachstum

TUI Cruises verfügt bereits heute über eine der modernsten und umweltfreundlichsten Kreuzfahrtflotten weltweit: Alle bisherigen Schiffsneubauten zeichnen sich durch ihr Energie-Effizienz aus und verbrauchen rund 30 Prozent weniger Treibstoff als Schiffe vergleichbarer Größe. Darüber hinaus sind sie mit einem kombinierten Abgasnachbehandlungssystem, bestehend aus einem Abgaswäscher („Scrubber“) und Katalysatoren ausgestattet, welches die Schwefelemissionen um bis zu 99 Prozent, die Stickoxidemissionen um bis zu 75 Prozent und den Partikelausstoß um bis zu 60 Prozent verringert. „Die Entscheidung, die beiden weiteren, zur Indienststellung in 2024 und 2026 geplanten, Schiffsneubauten der Flotte mit dem emissionsarmen Flüssigerdgas zu betreiben, ist eine konsequente Weiterführung unserer Umweltstrategie“, erklärt Wybcke Meier, CEO von TUI Cruises.
Svennimo
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1817
Registriert: 10.02.2014 14:42
Kontaktdaten:

Re: TUI Cruises bestellt zwei Neubauten bei Fincantieri

Beitrag von Svennimo »

Nun ist es auch bei TUI soweit, dass sie auf so große Schiffsklassen wechseln, schade.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 29965
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: TUI Cruises bestellt zwei Neubauten bei Fincantieri

Beitrag von Raoul Fiebig »

...wie Herr Bono zur Aussage kommt, dies würden die größen in Italien gebauten Schiffe sein, weiß allerdings vermutlich nur er selbst: Die vorher kommenden "Seaside Evo"-Schiffe für MSC sollen knapp 170.000 BRZ haben. :confused:
Svennimo
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1817
Registriert: 10.02.2014 14:42
Kontaktdaten:

Re: TUI Cruises bestellt zwei Neubauten bei Fincantieri

Beitrag von Svennimo »

Vielleicht können die Italiener nicht so gut rechnen...
Raik
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 816
Registriert: 16.03.2011 15:00

Re: TUI Cruises bestellt zwei Neubauten bei Fincantieri

Beitrag von Raik »

ein harter Schlag für die Meyerwerft. In den Ablieferungsjahren hätten Sie die Kapazitäten auch gehabt. NCL weg, Celebrity weg, Genting weg und jetzt auch noch TUI. Das tut weh.
Benutzeravatar
OHV_44
Staff Captain
Staff Captain
Beiträge: 5810
Registriert: 02.07.2008 11:58
Wohnort: Hohen Neuendorf

Re: TUI Cruises bestellt zwei Neubauten bei Fincantieri

Beitrag von OHV_44 »

Die Amis wollten wohl Geld sparen. Hoffentlich nicht an der falschen Stelle.
BTW: Endlich mal eine vernünftige Schiffsgröße, obwohl die Rostocker noch ca. 20k BRZ draufsatteln. :p
FLORIANA
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 504
Registriert: 26.11.2007 16:32

Re: TUI Cruises bestellt zwei Neubauten bei Fincantieri

Beitrag von FLORIANA »

Raik hat geschrieben:ein harter Schlag für die Meyerwerft. In den Ablieferungsjahren hätten Sie die Kapazitäten auch gehabt. NCL weg, Celebrity weg, Genting weg und jetzt auch noch TUI. Das tut weh.
Stimmr, das ist ein herber Schlag. Bei meretmarine war andererseits schon mehrfach zu lesen, dass bei Meyer und Meyer Turku jeweils noch mehrere Optionen für weitere Helios-Schiffe in den Auftragsbüchern stehen. In Turku soll sich zudem RCCI schon slots für weitere Einheiten der Icon-Klasse gesichert haben. Auch wenn diese Bestellungen alle noch nicht fix sind, könnte es also durchaus sein, dass Meyer in den betreffenden Jahren zumindest nicht mit leeren Händen dasteht. Hinzu kommt, dass in St. Nazaire und bei Fincantieri doch so langsam die Kapazitäten bis weit in die Mitte der 2020er Jahre ausgelastet sein müssten (selbst wenn Fincantieri immer größere Schwimmteile andernorts anfertigen lässt).

Ob die neuen Tui-Schiffe von Fincantieri auch auf der Mille-Plattform basieren?
Hareid
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1455
Registriert: 10.06.2010 22:03
Wohnort: Kiel

Re: TUI Cruises bestellt zwei Neubauten bei Fincantieri

Beitrag von Hareid »

Gibt es nicht Unterschiede zwischen BRT und BRZ? Ich dachte die Gesamttonnage wird immer als BRZ angezeigt.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 29965
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: TUI Cruises bestellt zwei Neubauten bei Fincantieri

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo Hareid,

BRT gibt es im Grunde nicht mehr, außer "Japan-BRT". Ich vermute mal, daß das einfach ein Fehler in der Pressemitteilung ist. Einige PR-Agenturen schreiben ja sogar "x Tonnen", was völliger Unfug ist.
christian E
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 350
Registriert: 20.11.2008 18:50

Re: TUI Cruises bestellt zwei Neubauten bei Fincantieri

Beitrag von christian E »

Bei Pressemeldungen von beauftragten Agenturen, die sich oftmals mit der Materie Schifffahrt wenig am Hut haben, liest man BRT leider immer noch sehr häufig - aber bei einer hauseigenen PM eines Veranstalters, die ja jeden Tag mehr oder weniger mit dem Thema zu tun haben, sollte so etwas eigentlich nicht mehr passieren :rolleyes: - denn BRT gibt´s ja seit nunmehr fast 24 Jahren nicht mehr!


http://www.mag-seefahrtschule.com/patentinfo-19b.htm

Christian
Benutzeravatar
Rhein
2nd Officer
2nd Officer
Beiträge: 3811
Registriert: 29.12.2007 23:09
Wohnort: Boppard

Re: TUI Cruises bestellt zwei Neubauten bei Fincantieri

Beitrag von Rhein »

Zitat: „Mit der neuen Schiffsklasse erfüllen wir die Wünsche unserer Gäste und schaffen Angebote, die auch neue Kreuzfahrtgäste für einen Urlaub bei uns an Bord begeistern wird."

Also mein Wunsch ist das nicht, kleinere Schiffe fände ich schöner als noch größere.
Benutzeravatar
shipfriend
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 841
Registriert: 08.10.2016 18:30

Re: TUI Cruises bestellt zwei Neubauten bei Fincantieri

Beitrag von shipfriend »

Rhein hat geschrieben:Zitat: „Mit der neuen Schiffsklasse erfüllen wir die Wünsche unserer Gäste und schaffen Angebote, die auch neue Kreuzfahrtgäste für einen Urlaub bei uns an Bord begeistern wird."

Also mein Wunsch ist das nicht, kleinere Schiffe fände ich schöner als noch größere.
Solche Äußerungen sind ja meist übliches Marketing, mehr nicht.

Mir geht es auch so, dass mir diese Grössenentwicklungen nicht gefallen.
Finde ich die Größe der aktuellen, neuen Schiffe von TUI (zwischen 99000 und etwa 112000 BRZ) für mich perfekt, finde ich 161000 BRZ zu groß, zumal die Schiffe ja allgemein immer und immer größer werden, der Reiz des besonderen geht für mich verloren.
Ich möchte auch nicht, dass dann schöne Landschaften wie in Norwegen und co von drei Schiffen dieser Größe an einen Tag belagert werden.

Irgendwann kommt womöglich die Zeit, wo die Reedereien wieder Schiffe mit humaneren Größen bauen lassen.
Denn immer mehr Häfen werden Größenbeschränkungen einführen. Aus gutem Grund, wenn das so weiter geht.
Hamburger Jung
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 821
Registriert: 18.08.2013 12:27
Wohnort: In Hamburgs Süden

Re: TUI Cruises bestellt zwei Neubauten bei Fincantieri

Beitrag von Hamburger Jung »

Die meisten Häfen, werden sich den Schiffen anpassen müssen, denn auf das Geld der Touristen will keiner verzichten!
jschu
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 70
Registriert: 28.02.2008 18:37

Re: TUI Cruises bestellt zwei Neubauten bei Fincantieri

Beitrag von jschu »

Hallo!

Ich finde das die Größe der Schiffe,zwar nicht für alle Routen,aber ansonsten schon in Ordnung geht!
ich war die letzten rund 15Jahre viel mit amerikanischen Schiffen unterwegs wovon einige durchaus noch grösser waren,zB RCI,Voyager,Freedom und Quantum-Klasse
oder auch mit NCL Breakaway und Breakaway-Plus,ich hab auf allen sehr viel Spass gehabt und die Fahrten sehr genossen,jedes Schiff hatte seinen
eigenen Charakter!Allerdings waren zahlreiche TAs dabei mit Anlaufhäfen in Europa oder Amerika,keines der Schiffe wirkte auf mich überfüllt,im
Gegenteil,ich saß allein mit 10 weiteren Personen auf der Waterfrontpromenade der Getaway beim Sonnenuntergang oder
lief über die "Royal Promenade" der Freedom und hab mich teilweise schon etwas "einsam"gefühlt obwohl die Schiffe ausgebucht waren!
Es kommt einfach darauf an wieviel Freizeitaktivitäten paralell angeboten werden und wieviel Raum für jeden Gast vorhanden ist,
sollte Tui bei rund 3500bis vielleicht 4000 Paxen bei der Schiffsgröße bleiben passt das schon.
Ferner habe ich in früheren Zeiten festgestellt das kleine Schiffe oft überfüllt wirkten weil alle Gäste gleichzeitig zB in die Restaurants wollten
oder auch eine Veranstaltung besuchen wollten noch dazu werden heute die Theater an Bord bewusst so konstruiert das sie max 1000 Plätze haben
und die Shows werden eben häufiger angeboten!
Ein sehr gutes Beispiel sind auch die Oasis,Allure,Harmony und Symphony von RCI,die Schiffe wirken aufgrund ihrer Größe fast Menschenleer
aber sind natürlich auch nur für bestimmte Routen geeignet,das Schiff wird dabei zur Destination selbst,ich denke das RCI schon bestimmte
Pläne mit der Tochter TUI verfolgt die Zukunft wird es zeigen!
Unimedien
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 778
Registriert: 26.09.2016 13:20

Re: TUI Cruises bestellt zwei Neubauten bei Fincantieri

Beitrag von Unimedien »

Raoul Fiebig hat geschrieben:...wie Herr Bono zur Aussage kommt, dies würden die größen in Italien gebauten Schiffe sein, weiß allerdings vermutlich nur er selbst: Die vorher kommenden "Seaside Evo"-Schiffe für MSC sollen knapp 170.000 BRZ haben. :confused:
Und gerade einmal nur 10 Tage später wird bekannt, dass vorher mit einem PRINCESS CRUISES Schiff mit 175.000 BRZ ein noch größeres Schiff zur Auslieferung kommen soll. Ich vermute mal, dass diese Information im FINCANTIERI Konzern auch vor 10 Tagen schon bekannt war. :D
Unimedien
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 778
Registriert: 26.09.2016 13:20

Re: TUI Cruises bestellt zwei Neubauten bei Fincantieri

Beitrag von Unimedien »

FLORIANA hat geschrieben:
Raik hat geschrieben:ein harter Schlag für die Meyerwerft. In den Ablieferungsjahren hätten Sie die Kapazitäten auch gehabt. NCL weg, Celebrity weg, Genting weg und jetzt auch noch TUI. Das tut weh.
Stimmr, das ist ein herber Schlag. Bei meretmarine war andererseits schon mehrfach zu lesen, dass bei Meyer und Meyer Turku jeweils noch mehrere Optionen für weitere Helios-Schiffe in den Auftragsbüchern stehen. In Turku soll sich zudem RCCI schon slots für weitere Einheiten der Icon-Klasse gesichert haben. Auch wenn diese Bestellungen alle noch nicht fix sind, könnte es also durchaus sein, dass Meyer in den betreffenden Jahren zumindest nicht mit leeren Händen dasteht.
...
FLORIANA hat schon Recht. Das bisher offiziell keine Aufträge für bestimmte Jahre verkündet sind, bedeutet nicht, dass für die Jahre noch Kapazitäten frei wären. Ich habe kürzlich von einem NCL-Mitarbeiter gehört, dass man schon gerne bei MEYER gebaut hätte, dies aber nicht möglich gewesen wäre, da MEYER bis 2025 ausgebucht sei.

Und gerade NCL ist ja schon zweimal nach anderweitigen Versuchen wieder zu MEYER zurückgekehrt. FINCANTIERI muss erst einmal die Qualität liefern, die MEYER liefert. Und das gilt auch für diese beiden TUI Cruises Neubauten.
Svennimo
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1817
Registriert: 10.02.2014 14:42
Kontaktdaten:

Re: TUI Cruises bestellt zwei Neubauten bei Fincantieri

Beitrag von Svennimo »

Moin,

der Stahlschnitt der Mein Schiff 8 ist erfolgt.

https://www.cruiseindustrynews.com/crui ... ships.html

LG Sven
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 29965
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: TUI Cruises bestellt zwei Neubauten bei Fincantieri

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

hier die Pressemitteilung von TUI Cruises dazu:
Produktionsstart für zweiten Schiffsneubau der Mein Schiff Flotte erfolgt: Mit erstem gasbetriebenen Schiff setzt TUI Cruises auf nachhaltiges Wachstum

Nur eine Woche nach dem Produktionsstart der Mein Schiff 7 setzt TUI Cruises einen weiteren Meilenstein für das nachhaltige Wachstum: Im italienischen San Giorgio di Nogaro hat Wybcke Meier, CEO TUI Cruises, den ersten Stahlschnitt und damit die Produktion des ersten von zwei baugleichen Kreuzfahrtschiffen für die Mein Schiff Flotte gestartet. Beide werden in der Fincantieri-Werft in Monfalcone gebaut, haben eine Größe von rund 160.000 BRZ (Bruttoraumzahl) und fahren mit Flüssiggas, perspektivisch auch Bio- oder E-LNG. Die Indienststellung des ersten Neubaus ist für 2024 geplant, das zweite Schiff folgt 2026. Damit wächst die Mein Schiff Flotte bis 2026 auf neun Schiffe.

„Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Fincantieri das Mein Schiff Konzept weiterzuentwickeln. Wir sind davon überzeugt, dass wir über noch mehr Vielfalt künftig noch mehr neue Kreuzfahrtgäste für einen Urlaub bei uns an Bord begeistern werden. Dabei bleibt das Passagier-Raum-Verhältnis bewährt großzügig, ebenso der Anteil von Balkonkabinen“, so Wybcke Meier, CEO von TUI Cruises. Details zum Schiff werden zum späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Luigi Matarazzo, General Manager des Geschäftsbereichs Handelsschiffe von Fincantieri, sagt: "Mit dem Projekt dieser neuen Schiffsklasse für TUI Cruises leistet Fincantieri einen Beitrag zum ökologischen Wandel in der Kreuzfahrtindustrie. In einer ersten Phase wird ein Treibstoff mit niedrigem CO₂-Fußabdruck eingesetzt, um die Treibhausgasemissionen erheblich zu reduzieren; in der Zwischenzeit untersuchen wir die Möglichkeit, mit Biokraftstoffen zu fahren, was der Dekarbonisierung des Sektors weitere Impulse verleihen wird. Fincantieri beabsichtigt, eine aktive Rolle im Hinblick auf eine nachhaltigere Wirtschaft und Gesellschaft zu spielen und sich als einer der ersten Anbieter zu positionieren, um einen wichtigen Wettbewerbsvorteil zu erlangen".

Nachhaltiges Wachstum: Erstes Schiff mit Gas-Antrieb

Auch bei der neuen Schiffsklasse setzt TUI Cruises auf Umwelt- und Klimaschutz: Wie angekündigt, fährt der Neubau mit Flüssiggas. Perspektivisch kann das Schiff auch mit emissionsarmen und klimafreundlichen Bio- und E-LNG betrieben werden – ein wesentlicher Schritt hin zur klimaneutralen Kreuzfahrt. Darüber hinaus wird es mit verbesserten Katalysatoren (Stickoxidminderung auf Euro-6 Norm) sowie einem Landstromanschluss ausgestattet. Dieser sichert einen fast emissionsfreien Schiffsbetrieb während der Hafenliegezeit (etwa 40 Prozent der Betriebszeit). Um eine noch effizientere Abfallverarbeitung zu erreichen, wird das Schiff mit einem innovativen System ausgestattet, welches organische Abfälle durch eine thermische Behandlung zerkleinern und für die weitere Nutzung an Land aufbereiten kann.

„Die Investition in Flüssiggas-betriebene Schiffe ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur emissionsfreien und klimaneutralen Kreuzfahrt. LNG dient hier als Brückentechnologie. Perspektivisch werden wir BIO LNG einsetzen, welches entweder aus biogenen Quellen oder synthetisch aus erneuerbarer Energie erzeugt wird“, erklärt Wybcke Meier.

Bis 2030 will TUI Cruises erste klimaneutrale Kreuzfahrten anbieten. Bereits heute verfügt TUI Cruises über eine der modernsten und umweltfreundlichsten Kreuzfahrtflotten weltweit: Alle bisherigen Schiffsneubauten zeichnen sich durch ihr herausragende Energie-Effizienz aus und verbrauchen rund 30 Prozent weniger Treibstoff als Schiffe vergleichbarer Größe. Darüber hinaus sind sie mit einem kombinierten Abgasnachbehandlungssystem, bestehend aus einem Abgaswäscher („Scrubber“) und Katalysatoren ausgestattet, welches die Schwefelemissionen um bis zu 99 Prozent, die Stickoxidemissionen um bis zu 75 Prozent und den Partikelausstoß um bis zu 60 Prozent verringert. Die Mein Schiff 7, die 2024 in Dienst gestellt wird, wird so gebaut, dass das Schiff auch mit Methanol, perspektivisch grünem Methanol, fahren kann.
Benutzeravatar
henry
2nd Officer
2nd Officer
Beiträge: 2432
Registriert: 25.06.2008 18:45
Wohnort: an der Deutschen Weinstrasse

Re: TUI Cruises bestellt zwei Neubauten bei Fincantieri

Beitrag von henry »

was die Größe der neuen Schiffe und die Anpassungen in den Häfen betrifft, sowie die Aussage "Kundenwunsch"...da ist alles schon relativ lange her, so ca vier Jahre. Heute...denke ich, warten wir mal die gesamtwirtschaftliche wie auch die politische Entwicklung ab. Ich hoffe für uns alle, keiner hat sich verrechnet. Meine Schiffe werden die nicht werden, einfach zu groß, aber bis die kommen...
Antworten